Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Feldbahn der Formsandgrube Oker

  1. #11
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    48
    Beiträge
    2.268
    Danke
    2.009
    2.774 Danke für 840 Beiträge erhalten

    Standard

    Auf dem Foto könnte man die Strecke erahnen

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	goslar oker formsandgrube.jpg 
Hits:	249 
Größe:	353,7 KB 
ID:	16043
    Glück Auf!
    Andreas

  2. #12
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    48
    Beiträge
    2.268
    Danke
    2.009
    2.774 Danke für 840 Beiträge erhalten

    Standard

    Auf einer alten Ansichtskarte habe ich die Sandgrube gefunden, klein war die nicht gerade. Heute ist die Sandgrube komplett verfüllt.
    Allerdings wurden die Sandgrube und der direkt daneben liegenden Kalksteinbruch ab 1885 von der Okerschen Glashütte genutzt. 1911 schloss die Glashütte, also kann die Sandgrube erst ab diesem Zeitpunkt zur Gewinnung von Formsand gedient haben.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	goslar, sandgrube oker.jpg 
Hits:	206 
Größe:	342,3 KB 
ID:	16259
    Glück Auf!
    Andreas

  3. Danke von:

    Bergmönch (26.01.2017),Maria (26.01.2017),Speedy (26.01.2017)

  4. #13
    Gezäheschlepper Avatar von theimex
    Registriert seit
    27.03.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    66
    Beiträge
    22
    Danke
    1
    126 Danke für 21 Beiträge erhalten

    Standard

    Hier kann man Nachlesen, was alles in der ehemaligen Sandgrube verbuddelt wurde.

    https://www.landkreis-goslar.de/eh-

  5. Danke von:

    Andreas (22.02.2019),Bergmönch (12.02.2019),Maria (12.02.2019),Strippenzieher (12.02.2019)

  6. #14
    Gezäheschlepper Avatar von theimex
    Registriert seit
    27.03.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    66
    Beiträge
    22
    Danke
    1
    126 Danke für 21 Beiträge erhalten

    Standard

    Und die Firma Pölkemann war auch ab 1935 Eigentümer der Sandgrube.

    http://www.poelkemann-transporte.de/chronik.html

  7. Danke von:

    Andreas (22.02.2019),Maria (12.02.2019)

  8. #15
    Gedingeschlepper Avatar von ottofranz
    Registriert seit
    23.12.2015
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    46
    Danke
    27
    97 Danke für 30 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo in die Runde,

    meiner Meinung nach werden 2 verschiedene Deponien hier in einen Topf geworfen. Die Hausmülldeponie
    Paradiesgrund ist in der Karte des Landkreises Goslar nördlich der Hüttenbahntrasse Okerhütte - Erzauf-
    Bereitung Bollrich richtig eingezeichnet. Jeder ältere Goslarer kennt die Kippe auch.

    Die ehemalige Formsandgrube liegt oberhalb der ehem. Fa. Adam & Sohn Richtung heutigen Flugplatz.
    Und diese befindet sich südlich der Bahntrasse. Gemessen einer Luftlinie liegen sie mindestens ca. 500-
    600 m auseinander. Hier wurden u.a. Abfälle der Fa. Borchers AG abgekippt. Es war auch definitiv keine
    Hausmülldeponie. Diese befand sich für die Stadt Oker an der Strasse Oker- Harlingerode nähe Kalkwerk
    Oker.

    Es sei denn, daß der Paradiesgrund ebenfalls eine alte Sandsteingrube gewesen ist, aber das weiß ich
    nicht.

    Grüsse
    Ottofranz

  9. Danke von:

    Andreas (13.02.2019),Hanno (13.02.2019),Harzer06 (12.02.2019),Maria (12.02.2019),Strippenzieher (12.02.2019)

  10. #16
    Schießhauer Avatar von Harzer06
    Registriert seit
    09.07.2012
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    285
    Danke
    291
    417 Danke für 160 Beiträge erhalten

    Standard

    Paradiesgrund und Formsandgrube sind zwei verschiedene Objekte.

    "Bei der Mülldeponie [Paradiesgrund] handelt es sich um einen ehemaligen Sandstein-Steinbruch, der von 1954 bis 1978 als Ablageplatz für Hausmüll genutzt wurde, aber auch Goslars Chemiebetrieben dazu diente, sich stark arsenhaltiger Flugstäube (Firma Genthe & Co) und Industrieschlämme (Firma Borchers, H.C. Starck, Firma Junior-Werke und Firma Natron AG) zu entledigen." Zitat aus:

    https://regionalwolfenbuettel.de/mue...eitere-kosten/

    Also ganz im Stil der damaligen Zeit, alles Mögliche in alle unmöglichen Löchern abgekippt.

    G´Auf
    Harzer06

  11. Danke von:

    Andreas (13.02.2019),Bergmönch (14.02.2019),Hanno (13.02.2019),ottofranz (13.02.2019),Speedy (13.02.2019),Strippenzieher (12.02.2019),Toni Pepperoni (13.02.2019)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.