Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Einkaufsmöglichkeiten im Georgenberg

  1. #1
    Hauer Avatar von Onkel Hotte
    Registriert seit
    12.10.2011
    Ort
    goslar
    Beiträge
    174
    Danke
    189
    142 Danke für 71 Beiträge erhalten

    Standard Einkaufsmöglichkeiten im Georgenberg

    Ich kann mich noch erinnern wieviele Einkaufsläden es um die 70iger im unserem relativ kleinen Stadtteil Georgenberg noch gegeben hat. Heute glaub ich, ist nur noch Schlachter Kropp da.
    Lebensmittelhändler waren Anlauf-In den Kröhnen, Brückner-Feldstrasse/Jürgenweg, Ristig-Feldstr./Hubertusweg und ein kleiner Sparladen am Ende Hochgericht/Feldstr.
    Bäcker gabs am Fillerbrunnen und in der Clausbruchstr., Drohne und Isbrecht
    Schlachter waren Lehmann Am Jürgenweg (die Tochter betreibt den Laden noch) und ein Schlachter ?? in der Klosterstr., ausserdem gab es noch den Spirituosenhändler Peschke? am Hubertusweg. Damals gabs auch noch privaten Getränkeverkauf in fast jeder Strasse. Wahrscheinlich gabs auch noch mehr Läden z.B. am Jürgenweg und Probst-Gerhard-Str. stehen Gebäude die danach aussehen.
    Kneipen, Heissmangel, Drogerie und Schreibwarenladen (konnte man Sylvester Böller kaufen) waren auch vorhanden. Man war damals auf kürzestem Weg bestens versorgt, heute ist das anders.
    Fallen Euch noch andere Läden ein ?

    m.f.G

  2. #2
    Schießhauer Avatar von Maria
    Registriert seit
    05.02.2013
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    273
    Danke
    1.332
    767 Danke für 221 Beiträge erhalten

    Standard

    Der Schlachter in der Klosterstraße hieß Rom. Schräg gegenüber war im Keller ein Milchladen.
    Maria

  3. #3
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    59
    Beiträge
    699
    Danke
    1.040
    791 Danke für 339 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Onkel Hotte Beitrag anzeigen
    Ich kann mich noch erinnern wieviele Einkaufsläden es um die 70iger im unserem relativ kleinen Stadtteil Georgenberg noch gegeben hat. Heute glaub ich, ist nur noch Schlachter Kropp da.
    Lebensmittelhändler waren Anlauf-In den Kröhnen, Brückner-Feldstrasse/Jürgenweg, Ristig-Feldstr./Hubertusweg und ein kleiner Sparladen am Ende Hochgericht/Feldstr.
    Bäcker gabs am Fillerbrunnen und in der Clausbruchstr., Drohne und Isbrecht
    Schlachter waren Lehmann Am Jürgenweg (die Tochter betreibt den Laden noch) und ein Schlachter ?? in der Klosterstr., ausserdem gab es noch den Spirituosenhändler Peschke? am Hubertusweg. Damals gabs auch noch privaten Getränkeverkauf in fast jeder Strasse. Wahrscheinlich gabs auch noch mehr Läden z.B. am Jürgenweg und Probst-Gerhard-Str. stehen Gebäude die danach aussehen.
    Kneipen, Heissmangel, Drogerie und Schreibwarenladen (konnte man Sylvester Böller kaufen) waren auch vorhanden. Man war damals auf kürzestem Weg bestens versorgt, heute ist das anders.
    Fallen Euch noch andere Läden ein ?

    m.f.G
    Hallo,
    meine Großeltern wohnten in dem Bereich. Es ist zwar schon ewig lang haer, aber am Jürgenfeld (gegenüber war ein grßer Kinderspielplatz) gab es zwei Läden, einer muss eine Drogerie gewesen sein und daneben war ein Lebensmittelladen, bin aber nicht sicher. In der Klosterstraße ansässig damals Bäckerei Alscher bis 1979 auf jeden Fall (hatte mal eine Freundin die dort arbeitete).
    Zudem kann ich mich noch dunkel an zwei, drei Kioske erinnern. legendär, der von Gall am Minigolfplatz, dann glaube ich in der Reußstraße ganz oben, Nähe der Prxis von Dr. Frankenstein und einer müsste im Bereich Kröhnen gewesen sein.

    Gruß
    der märklinist

  4. #4
    Gedingeschlepper Avatar von georgenberger
    Registriert seit
    19.02.2012
    Ort
    Barwedel
    Beiträge
    57
    Danke
    0
    55 Danke für 18 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von märklinist Beitrag anzeigen
    Hallo,
    meine Großeltern wohnten in dem Bereich. Es ist zwar schon ewig lang haer, aber am Jürgenfeld (gegenüber war ein grßer Kinderspielplatz) gab es zwei Läden, einer muss eine Drogerie gewesen sein und daneben war ein Lebensmittelladen, bin aber nicht sicher. In der Klosterstraße ansässig damals Bäckerei Alscher bis 1979 auf jeden Fall (hatte mal eine Freundin die dort arbeitete).
    Zudem kann ich mich noch dunkel an zwei, drei Kioske erinnern. legendär, der von Gall am Minigolfplatz, dann glaube ich in der Reußstraße ganz oben, Nähe der Prxis von Dr. Frankenstein und einer müsste im Bereich Kröhnen gewesen sein.

    Gruß
    der märklinist
    Hallo Märklinist,

    dann will ich mal zusammenfassen: Der Schlachter Ecke Klosterstr./Tappenstr. war Rohm (mit "h"). Gegenüber vom Spielplatz Richtung Grummetwiese gab es folgende Geschäfte (von links nach rechts): Schlachter Jahns, Drogerie Biedermann, Milchladen Duve, Bäckerei Mazaneck. In der Clausbruchstr. (kleines Häuschen) das Fruchthaus H. Eggers (Obst und Gemüse). Ganz früher hatte Herr Eggers einen Verkaufswagen, der vor den Läden in der Grummetwiese stand.
    Später zog Herr Biedermann mit seiner Drogerie in die Geschäftsräume der Bäckerei, da die Bäckerei nicht weitergeführt wurde.
    Ecke Hirschstr./Jürgenweg war ein Lebensmittelladen. Der esrte Inhaber war Wienrich, danach Schülert und zum Schluß wurde der Laden von Herrn Kaupe geführt. Bei Herrn Kaupe arbeitete eine Verkäuferin von eher schlichter Natur und wir haben uns immer einen Spaß mit ihr gemacht und Brause mit ohne Kohlensäure verlangt. Sie hat immer nachgefragt, ob mit oder ohne.

  5. Danke von:

    märklinist (08.12.2014),Speedy (22.12.2016),thronerbe (31.01.2017)

  6. #5
    Gedingeschlepper Avatar von georgenberger
    Registriert seit
    19.02.2012
    Ort
    Barwedel
    Beiträge
    57
    Danke
    0
    55 Danke für 18 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von georgenberger Beitrag anzeigen
    Hallo Märklinist,

    dann will ich mal zusammenfassen: Der Schlachter Ecke Klosterstr./Tappenstr. war Rohm (mit "h"). Gegenüber vom Spielplatz Richtung Grummetwiese gab es folgende Geschäfte (von links nach rechts): Schlachter Jahns, Drogerie Biedermann, Milchladen Duve, Bäckerei Mazaneck. In der Clausbruchstr. (kleines Häuschen) das Fruchthaus H. Eggers (Obst und Gemüse). Ganz früher hatte Herr Eggers einen Verkaufswagen, der vor den Läden in der Grummetwiese stand.
    Später zog Herr Biedermann mit seiner Drogerie in die Geschäftsräume der Bäckerei, da die Bäckerei nicht weitergeführt wurde.
    Ecke Hirschstr./Jürgenweg war ein Lebensmittelladen. Der esrte Inhaber war Wienrich, danach Schülert und zum Schluß wurde der Laden von Herrn Kaupe geführt. Bei Herrn Kaupe arbeitete eine Verkäuferin von eher schlichter Natur und wir haben uns immer einen Spaß mit ihr gemacht und Brause mit ohne Kohlensäure verlangt. Sie hat immer nachgefragt, ob mit oder ohne.
    Ich war mal wieder zu schnell. Im Jürgenweg fast neben dem Lebensmittellladen gab es noch den Lader der Gebr. Steinäcker, die Zeitschriften und Metallwaren verkauften. Herrn Steinäcker habe ich noch gut in Erinnerung, wenn er mit flotten Schritten mit einer Lederaktentasche bewaffnet die Zeitungen austrug. Ganz früher war an der Ecke Am Jürgenfeld/Jürgenfeld der Friseur Warko, der dann später in größere Geschäftsräume im Jürgenweg umzog. Das alles ist schon verdammt lang her und ich denke, dass sich nur die älteren Semester daran erinnern können.

    Liebe Grüße vom Georgenberger

  7. Danke von:

    märklinist (08.12.2014),Speedy (22.12.2016)

  8. #6
    Gedingeschlepper Avatar von Manne
    Registriert seit
    01.12.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    87
    Danke
    20
    108 Danke für 64 Beiträge erhalten

    Standard

    In den 50er Jahren Ecke Feldstrasse Hubertusweg Fleischerei Assmann
    Mitte Jürgenweg Hildebrandt u. Buchholz Schreibwaren, jetzt Vogelsang
    Ecke Feldstrasse Jürgenweg Würfel Fahrradgeschäft bis vor ca. 20 Jahren

  9. #7
    Wasserknecht Avatar von Teefee
    Registriert seit
    17.12.2014
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    0 Danke für 0 Beiträge erhalten

    Frage Drogerie Biedermann

    Zitat Zitat von georgenberger Beitrag anzeigen
    Ich war mal wieder zu schnell. Im Jürgenweg fast neben dem Lebensmittellladen gab es noch den Lader der Gebr. Steinäcker, die Zeitschriften und Metallwaren verkauften. Herrn Steinäcker habe ich noch gut in Erinnerung, wenn er mit flotten Schritten mit einer Lederaktentasche bewaffnet die Zeitungen austrug. Ganz früher war an der Ecke Am Jürgenfeld/Jürgenfeld der Friseur Warko, der dann später in größere Geschäftsräume im Jürgenweg umzog. Das alles ist schon verdammt lang her und ich denke, dass sich nur die älteren Semester daran erinnern können.

    Liebe Grüße vom Georgenberger
    Hallo Georgenberger,

    ich habe da mal eine Frage. Es geht um die Drogerie Biedermann. Kannst Du mir bitte sagen von wo die Drogerie vorher ansässig war ehe sie zur Grummetwiese umgezogen ist. Und kennst Du vielleicht noch ehemalige (eventuell auch ehemalige Lehrlinge), die dort gearbeitet haben könnten.

    Viele Grüße von der Teefee

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.