gegründet:
geschlossen seit: 05/2011

Thema:
Das Musikinstrumente- und Puppenmuseum ist ein Spezialmuseum (gewesen), das vor allem Musikinstrumente und Puppen präsentierte, aber auch Blechspielzeug und Porzellanfiguren.
In einem 500 Jahre alten Patrizierhaus in der Goslarer Innenstadt am Hohen Weg Nr.5 befanden sich auf vier Etagen Sammlungen hunderter Musikinstrumente, von verschiedensten Puppen und Spielzeug der Jahre 1835 bis 1935.
Der Bereich Musikinstrumente, der rund 750 Musikinstrumente aller Epochen und aus allen Erdteilen umfasste, geht von der kleinsten spielbaren Trompete der Welt bis zum rund 1,30 Meter hohen Basssaxophon. Es war eine umfassende, außergewöhnliche Sammlung von Musikinstrumenten, da viele Sonderformen und Kuriositäten der Instrumentenkunde gezeigt wurden.
Die Porzellanfiguren-Ausstellung steht unter dem Motto „Zauber weiblicher Anmut“.
In der Spielzeug-Abteilung war auch ein Teddybären-Diorama „Teddys Hafen-Spelunke“ und das kleinste Musikinstrumenten-Museum der Welt zu finden. Es stellte das „große“ Museum als Miniaturausgabe dar.
Quelle: Wikipedia.de



Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Urlaub_Goslar 2006 125.jpg 
Hits:	112 
Größe:	668,7 KB 
ID:	11732Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P8044214.JPG 
Hits:	98 
Größe:	398,7 KB 
ID:	11733Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Puppenmuseum.jpg 
Hits:	101 
Größe:	71,2 KB 
ID:	11734Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	puppenm2.jpg 
Hits:	100 
Größe:	481,2 KB 
ID:	11736


Dann gab es da auch noch das Café
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	puppenm1.jpg 
Hits:	80 
Größe:	340,3 KB 
ID:	11735