Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Juweliere in Goslar

  1. #1
    Super-Moderator Fahrsteiger Avatar von Harzbiker
    Registriert seit
    03.11.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    59
    Beiträge
    367
    Danke
    241
    398 Danke für 149 Beiträge erhalten

    Standard Juweliere in Goslar

    Zitat Zitat von Susanne-K. Beitrag anzeigen
    Im Internet habe ich eine Liste mit Juwelieren in Goslar gefunden.
    Von Böttcher weiß ich, dass der Juwelier auch im Jahr 2011 noch präsent ist.
    Von Christ habe ich mit riesigem Bedauern im Jahr 2009 (??) zur Kenntnis nehmen müssen, dass dieses Schmuckstück aufgegeben wurde.
    Viele der Goldschmiede und Juweliere kenne ich gar nicht.
    Update:
    bei meinem Besuch in 11/2011 in Goslar konnte ich herausfinden, dass die allermeisten Juweliere derzeit noch existieren.
    Schau´n wir mal, wann die Liste in dieser Form der Vergangenheit angehören wird....

    Kategorie 1 / gibt es noch
    › Böttcher Uhren-Schmuck (Goslar, Hokenstraße)
    › Wilfried Blume Uhren & Schmuck Inh. Rene Blume ek
    › Peter Pfitzner Gold- und Platinschmiede ek
    › Eigenart - Werkstatt für neuen Schmuck (Goslar, Vogelsang 8.)
    › Juwelier E. Arnold gbr (Goslar, Rosentorstr. 3)
    › Klaus Voigt Goldschmiedemeister (Goslar, Schlüterstr. 5)
    › Schneeweiss+Rosenrot Schmuckdesign (Goslar, Marktstr. 6)
    › Goldschmiede Bollmann (Goslar, Troppauer Str. 7)
    › Juwelier mit Herz (Goslar, Hokenstr. 9-10)

    Kategorie 2 / hat den Geschäftsbetrieb in Goslar eingestellt
    › Christ Juweliere und Uhrmacher seit 1863 GmbH


    Pfitzner existiert noch und Blume auch in Jürgenohl.

    Gruß Thorsten

  2. #2
    Gedingeschlepper Avatar von Eule
    Registriert seit
    06.10.2013
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    94
    Danke
    283
    114 Danke für 62 Beiträge erhalten

    Standard

    "Blume Uhren und Schmuck" hat zum Jahresende 2013 geschlossen (s.#356 verschwundene Unternehmen).
    Dafür fallen mir aber "Metall und Meer" in der Schilderstr. und Herbig in der Hokenstr. ein. Alle anderen existieren wohl noch.

  3. #3
    Gedingeschlepper Avatar von Eule
    Registriert seit
    06.10.2013
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    94
    Danke
    283
    114 Danke für 62 Beiträge erhalten

    Standard

    Beim Stöbern bin ich auf die folgende Seite gekommen: http://www.hochzeitsbecher.de/museum.html
    Das ist leider auch schon ein Stück Vergangenheit.
    Geändert von Eule (27.12.2013 um 18:36 Uhr)

  4. #4
    Moderator Avatar von Bergmönch
    Registriert seit
    18.02.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    58
    Beiträge
    765
    Danke
    1.598
    2.026 Danke für 547 Beiträge erhalten

    Standard

    In der Hokenstraße 11 existierte sehr lange das Uhren- und Goldwarengeschäft Rob. Kühl, Inh. Otto Kühl (heute Lederwaren Harry Wolle). In den 1960er Jahren gab es auch in der Fischemäkerstraße ein kleines Uhren- und Schmuckgeschäft. Die Inhaber hießen, so glaube ich, Welke.

    Der Vorgänger von Arnold in der Rosentorstraße 3 war der Goldschmiedemeister D. Boldt. Er betrieb auch einen Andenkenladen in Hahnenklee. In den 1970er Jahren gab seine Witwe das Geschäft auf und der Goldschmied Horst Krüger aus Baddeckenstedt hatte hier lange Zeit sein Uhren- und Schmuckgeschäft.

    Von vielen unbemerkt haben auch jahrzehntelang 2 Schmuckgroßhändler in Goslar existiert, die mit Ihren Sortimenten Händler in ganz Norddeutschland beliefert haben.

    Beste Grüße

    Bergmönch
    Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll. (Lichtenberg)

  5. #5
    Hauer Avatar von Nils
    Registriert seit
    13.10.2011
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    231
    Danke
    170
    320 Danke für 128 Beiträge erhalten

    Standard

    Liebe Susanne,

    das ist gar nicht so erstaunlich, wie es wirken mag.

    Fast alle der genannten Läden (gerade auch die zwei in der Hokenstr., die ich noch gut kenne) waren hauptsächlich Uhrmacher und das "täglich Brot" kam durch Reparaturen ins Haus.

    Man bedenke, daß in dieser Zeit nur mechanische Uhren tickten und diese viel mehr der Wartung brauchten, als die heutigen Wegwerf-Uhren mit Batterie.

    Natürlich verkaufte (und stach) jeder kleine Uhrmacher auch Ohrringe, gravierte Hochzeitsringe, verkaufte einfache Ringe oder Perlenkettchen.
    Dann ließ er sich aber schon als "Juwelier" führen, oder gar "Goldschmied", wenn Goldringe erweitert wurden oder Perlenketten neu gefädelt wurden.

    Den Laden in der Hokenstr 5 kenne ich noch sehr gut.
    Es war ein veralteter Uhrmacherladen, dem Altersgründe der Inhaber und das Aufkommen der Quarzuhren dann auch das Ende bescherte.

    Jedenfalls relativiert sich die anscheinend hohe Zahl der "Juweliere und Goldschmieden" vor diesem Hintergrund deutlich.

    Gruß, Nils

  6. #6
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    61
    Beiträge
    756
    Danke
    1.186
    931 Danke für 386 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo in die runde,
    existiert eigentlich noch das Juweliergeschäft Dixon am Jakobikirchhof?
    Ich kannte Herrn Dixon persönlich, er war Stammkunde bei mir im dem Geschäft wo ich mal als Fachverkäufer arbeitete. Außer für ringe und Uhren interessierte sich der Herr auch für Modellbahnen.
    Genauso das Juweliergeschäft Briehl in der Bäckerstraße, ich kenne die alte Frau Briehl noch, sie war mal meine Lehrerin. Existiert der Laden noch?
    Es ist ja nun leider so, das viele Inhaber ihre Geschäfte aufgeben aus Altersgründen und keinen Nachfolger finden.

    Gruß
    der märklinist

  7. #7
    Moderator Avatar von Bergmönch
    Registriert seit
    18.02.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    58
    Beiträge
    765
    Danke
    1.598
    2.026 Danke für 547 Beiträge erhalten

    Standard

    Beide Geschäfte gibt es nicht mehr.

    Beste Grüße

    Bergmönch
    Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll. (Lichtenberg)

  8. Danke von:

    märklinist (16.10.2014)

  9. #8
    Gedingeschlepper Avatar von Manne
    Registriert seit
    01.12.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    99
    Danke
    35
    141 Danke für 76 Beiträge erhalten

    Standard

    Dixon hatte damals irgendwelche geschäftlichen Verfehlungen begangen, aber das weiß ich nicht mehr so genau. Deshalb gab er das Geschäft auf.

  10. #9
    Wasserknecht Avatar von MERCEDES38
    Registriert seit
    15.12.2018
    Ort
    72384 Rosenfeld
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    0 Danke für 0 Beiträge erhalten

    Standard

    der Juwelier Hildebrand -Welke in der Fischemäker ist mit noch in übelster Erinnerung aus der Zeit um 1973 .

  11. #10
    Hauer Avatar von Volker
    Registriert seit
    25.01.2014
    Ort
    Hahnenklee
    Alter
    76
    Beiträge
    115
    Danke
    3
    306 Danke für 80 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo!
    Ich will mich nach Durchblättern einiger Beiträge mit einer kleinen Korrektur melden: Sie betrifft den Beitrag vom "Bergmönch" vom 14.02.2014 und bezieht sich auf den Goldschmiedemeister D.Boldt:
    Der Goldschmied in Hahnenklee hieß Heinz Boldt und war der Bruder von D. Boldt in Goslar. Dieser Heinz Boldt betrieb in Hahnenklee eine Goldschmiede, und auf der anderen Straßenseite so eine Art Andenkenladen. Da kaufte ich immer meine Sammlerbriefmarken von meinem bescheidenen Taschengeld.
    Nach dem Tod von Heinz Boldt führte sein jüngerer Sohn Henning den Betrieb weiter, der ist allerdings vor kurzer Zeit auch verstorben. Was aus dem Laden wird, entzieht sich meiner Kenntnis.
    Soweit die kleine Korrektur. V.Steckhan

  12. Danke von:

    Andreas (02.08.2021),Bergmönch (29.07.2021),nobby (29.07.2021)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.