Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 63

Thema: Odeon, eine Ära endet

  1. #11
    Gedingeschlepper Errungenschaften:
    Veteran1000 Experience Points
    Avatar von kphth
    Registriert seit
    09.03.2012
    Ort
    GS
    Beiträge
    48
    Danke
    37
    18 Danke für 9 Beiträge erhalten

    Standard

    Hier der Artikel aus der GZ vom 21.12.


    Zukunftsinvestitionsprogramm des Bundes verspricht Fördersummen bis zu vier Millionen Euro; die Stadt beantragte Fördermittel für den „Kulturmarktplatz“, nicht aber fürs Odeon-Theater.

    Am Dienstag stehen nicht nur die Haushaltsberatungen auf der Tagesordnung des Rates, sondern auch die Aufgabe des Odeon-Theaters – erwartet wird der finale Todesstoß. Wurde wirklich alles versucht, um ihn zu verhindern? Daran sind jetzt neue Zweifel aufgekommen.

    Warum eigentlich wurde das Förderprogramm, mit dem jetzt das Projekt „Kulturmarktplatz Goslar“ in der ehemaligen Hauptschule Kaiserpfalz umgesetzt werden soll, nicht für das Odeon-Theater in Anspruch genommen? Eine Frage, Anfang des Monats von der „Linken“ gestellt, die zunächst ohne Antwort blieb und hinter verschlossenen Türen verhandelt wurde.

    Er sei „fast aus allen Wolken gefallen“, sagte Ratsherr Rüdiger Wohltmann auf Nachfrage der GZ, als er in dem Projektaufruf gelesen habe, dass auch kulturelle Einrichtungen gefördert werden könnten, und zwar mit bis zu vier Millionen Euro. Die Tatsache, dass hier offenbar niemand ans Odeon gedacht habe, zeigt ihm, dass dies schlicht „nicht gewollt“ gewesen sei. Die Verwaltung begründete ihr Nichthandeln laut Wohltmann mit dem Hinweis auf „geringe Erfolgsaussichten“. Für die Linken, die gegen die endgültige Schließungsvorlage stimmen werden, ist das ein Unding: „Wir haben die Verwaltung gebeten, Förderprogramme zu finden.“ So ein Programm sei doch „ein Himmelsgeschenk“, so Wohltmann: „Wenn man das nicht fürs Odeon nutzt, sondern die Kaiserpfalzschule vorzieht, dann sieht man, wo die Prioritäten liegen.“
    Kurzfristige Sache

    Zum Hintergrund: Laut Verwaltungsvorlage hatte das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Mittel in einer Gesamthöhe von 140 Millionen Euro bereit gestellt, aus denen größere Projekte mit stadtentwicklungspolitischen Impulsen für die Gemeinde oder Stadt gefördert werden sollten, mit denen in der Regel „Aufgaben und Probleme von erheblicher finanzieller Dimension gelöst werden“. Die Beteiligung der Stadt mit dem Projekt „Kulturmarktplatz“ am Förderprogramm war vom Ersten Stadtrat Burkhard Siebert auf der ratsoffenen, aber nicht öffentlichen Info-Veranstaltung zur Nachnutzung der Hauptschule Kaiserpfalz angekündigt worden. Die Crux: Der Förderantrag musste bis zum 13. November gestellt werden, eine knappe Kiste, weswegen der Rat erst durch Mitteilung zur heutigen Sitzung offiziell informiert wird; fürs Odeon ist auch in diesem Förderszenario der Zug inzwischen längst abgefahren.

    Für den wahrscheinlichen Fall, dass kein Wunder mehr geschehe (Wohltmann), hat die Linke einen neuen Vorschlag für die Suche nach Theater-Alternativen parat, die aufgrund des noch existierenden Beratungsbedarfs nicht verhandelt werden. Die an sich charmante Idee eines Theaters am Rammelsberg hat ihren Haken laut Petra Stolzenburg in den Kapazitätsgrenzen; mit 300 bis maximal 350 Plätzen könne ein Theater kaum wirtschaftlich geführt werden.
    Neubau der Schulaula

    Wohltmanns Idee („manchmal muss man erst mit der Nase drauf gestoßen werden“) bezieht sich auf die Goldene Aue: Sollte das Schulzentrum tatsächlich neu gebaut werden müssen, worauf alles hindeute, könnte die Stadt sich mit dem Landkreis an einen Tisch setzen und die 1,5 Millionen Euro, die bislang für den Rammelsberg im Gespräch sind, in die Schule einbringen – für den Bau einer theatertauglichen Aula nach dem Vorbild in Salzgitter-Bad: ansteigende Reihen, 900 Plätze, doppelte Nutzung – tagsüber von der Schule, abends für zahlreiche Veranstaltungen.

  2. Danke von:

    Bergmönch (25.12.2015),Speedy (23.12.2015),thronerbe (23.12.2015)

  3. #12
    Schießhauer Errungenschaften:
    VeteranCreated Album pictures5000 ErfahrungspunkteTagger Second Class
    Avatar von Professorexabyte
    Registriert seit
    31.03.2012
    Ort
    Marburg (Lahn)
    Alter
    30
    Beiträge
    286
    Danke
    13
    159 Danke für 93 Beiträge erhalten

    Standard

    Naja... Steht doch mal bei genauerer Betrachtung wieder mehr als deutlich in den Karten, dass die Stadtverwaltung aber auch wirklich garnichts hinbekommt....

    Mal etwas Offtopic.

    Ich kenne den desolaten Bau-Zustand des Schulzentrums. Aber muss es denn wirklich gleich ein Neubau sein? Dort sind doch meines Wissens nur die Rolläden und Fenster kaputt. Mir war nicht mal bekannt, dass da überhaupt ein Neubau im Gespräch war.

  4. #13
    Gedingeschlepper Errungenschaften:
    Veteran1000 Experience Points
    Avatar von Lilo Wandert
    Registriert seit
    17.02.2012
    Ort
    Ohlhof
    Beiträge
    29
    Danke
    8
    19 Danke für 12 Beiträge erhalten

    Standard

    Na Klasse---gibt`s endlich Platz für ne Moschee....

    WIR SCHAFFEN DAS!!!
    Geändert von Lilo Wandert (23.12.2015 um 22:17 Uhr)
    Grüssle

    Lilo

  5. Danke von:

    Andreas (24.12.2015)

  6. #14
    Schießhauer Errungenschaften:
    SozialVeteranCreated Album picturesOverdriveTagger First ClassDeine erste IG50000 Erfahrungspunkte
    Auszeichnungen:
    Discussion Ender
    Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    54
    Beiträge
    1.253
    Danke
    1.073
    888 Danke für 389 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Lilo Wandert Beitrag anzeigen
    Na Klasse---gibt`s endlich Platz für ne Moschee....

    WIR SCHAFFEN DAS!!!
    Höre ich da Sarkasmuß?
    Gruß
    Uwe

  7. #15
    Gedingeschlepper Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Erfahrungspunkte
    Avatar von Unbe Kannt
    Registriert seit
    07.09.2014
    Ort
    GS
    Beiträge
    55
    Danke
    15
    51 Danke für 29 Beiträge erhalten

    Standard

    Für Sarkasmus ist das zu platt. Man könnte aber xenophoben Unsinn daraus lesen.

    Frohe Weihnachten!

  8. Danke von:

    kphth (26.12.2015),thronerbe (08.02.2017)

  9. #16
    Gedingeschlepper Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Erfahrungspunkte
    Avatar von Unbe Kannt
    Registriert seit
    07.09.2014
    Ort
    GS
    Beiträge
    55
    Danke
    15
    51 Danke für 29 Beiträge erhalten

    Standard

    Zum Thema Odeon empfehle ich, die heutige Ausgabe der Goslarschen Zeitung zu lesen. In der gestrigen Ratssitzung haben sich Rat und Bürgermeister auch zu den Behauptungen, die in dieser Diskussion stehen, geäußert. Wir können zwar munter weiter spekulieren, aber wenn man es wirklich wissen will, dann bleibt einem doch auch die Möglichkeit, mal einen Ratsherr oder eine Ratsfrau anzuschreiben, die mit der Materie wirklich vertraut ist, oder?

  10. Danke von:

    Goslärsche (25.12.2015),Speedy (24.12.2015),thronerbe (24.12.2015)

  11. #17
    Schießhauer Errungenschaften:
    VeteranCreated Album pictures5000 ErfahrungspunkteTagger Second Class
    Avatar von Professorexabyte
    Registriert seit
    31.03.2012
    Ort
    Marburg (Lahn)
    Alter
    30
    Beiträge
    286
    Danke
    13
    159 Danke für 93 Beiträge erhalten

    Standard

    Schande über mein Haupt. Da war ich die 3 Feiertage in Goslar, und habe die Zeitung bei meinen Großeltern auf der Esseckenbank nicht gesehen.
    Was stand denn drinnen? Hier in MR bin ich ja wieder von Nachrichten abgeschnitten.

  12. #18
    Gedingeschlepper Errungenschaften:
    1 Jahr registriert1000 Erfahrungspunkte
    Avatar von Unbe Kannt
    Registriert seit
    07.09.2014
    Ort
    GS
    Beiträge
    55
    Danke
    15
    51 Danke für 29 Beiträge erhalten

    Standard

    Ich habe die Zeitungsausgabe nicht aufgehoben und kann nur das wiedergeben, an das ich mich erinnere:

    OB Junk hat sinngemäß "mit der Faust auf den Tisch gehauen" und vieles, was über die gescheiterten Rettungsversuche für das Odeon behauptet wurde, als falsch bezeichnet. Einiges soll versucht worden sein, was sich aber nicht durchsetzen ließ.

    Genauer kann ich das nicht wiedergeben und will mich nicht an der Spökenkiekerei beteiligen. Aber eins stimmt: Wir reden über Behauptungen, von denen wohl keiner weiß, ob sie denn so stimmen. Der OB und der Rat dagegen verfügen über Unterlagen, Bewertungen und Sitzungsprotokolle.

    Tragisch finde ich es auch, wenn jetzt unser Theater schließt. Aber wer war denn in den letzten Jahren dort? Und wenn ja, wie oft? Warum kam nur ein so jämmerlicher Spendenbetrag zur Rettung zusammen? Wer kennt sich mit den Brandschutzvorschriften aus, die offenbar zum großen Teil zu den Problemen beigetragen haben? Ich nicht! Und deshalb traue ich mir da kein Urteil zu.

  13. Danke von:

    Maria (29.12.2015),thronerbe (29.12.2015)

  14. #19
    Hauer Errungenschaften:
    1000 ErfahrungspunkteVeteran
    Avatar von thronerbe
    Registriert seit
    12.11.2013
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    196
    Danke
    661
    215 Danke für 104 Beiträge erhalten

    Standard

    Ich sehe das auch so. Es wird interpretiert, verdächtigt, spekuliert und geraten. Es ist allerdings eine sehr menschliche Eigenschaft. Das allerdings wissen auch der OB und die Ratsmitglieder. Würde man die Information als Bringeschuld sehen, könnte dem Einhalt geboten werden. Anstehende Ratsbeschlüsse und Verwaltungsentscheidungen gehören frühzeitig und umfassend in die Öffentlichkeit. Also schon der Planungsphase. Das ist in Zeiten des inets kein Problem. Es ist aber auch die Aufgabe einer Tageszeitung hier zu insistieren. Das macht die Arbeit im Rat und der Verwaltung nicht einfacher aber glaubwürdiger.
    Gleiches gilt für die Zeitung.

    Viele Grüsse

    thronerbe

  15. #20
    Schießhauer Errungenschaften:
    VeteranCreated Album pictures5000 ErfahrungspunkteTagger Second Class
    Avatar von Professorexabyte
    Registriert seit
    31.03.2012
    Ort
    Marburg (Lahn)
    Alter
    30
    Beiträge
    286
    Danke
    13
    159 Danke für 93 Beiträge erhalten

    Standard

    Auch auf die Gefahr hin, gleich wieder was auf den Deckel zu bekommen.

    Aber die Frage die gerade gestellt worden ist lautete: "Wer war denn in den letzten Jahren dort?"
    Genau da wäre es doch evtl ein Anfang (sollte das Odeon also doch noch irgendwie weiterbestehen, ob in den Räumlichkeiten oder wo anders) Die Zeit in der keine Theater-Aufführungen sind, evtl die gerade benutzte Räumlichkeit als Kino für Klassiker zu verwenden. Also wenn ich von Klassikern rede, dann meine ich Filme, die sonst nirgends wieder auf einer Leinwand auftauchen würden. So Filme mit Heinz Rühmann und co. Denn das Cineplex spielt ja nur aktuelle Filme.
    Ich kann mir vorstellen, dass es evtl. etwas zusätzlich Geld in die Kassen spielen dürfte, und das Image dürfte damit auch weiter aufpoliert werden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.