Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Friedrich I. Barbarossa ein Goslarer?

  1. #1
    Hauer Avatar von boborit
    Registriert seit
    18.11.2012
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    180
    Danke
    348
    541 Danke für 143 Beiträge erhalten

    Standard Friedrich I. Barbarossa ein Goslarer?

    Liebe Gemeinde,
    ich habe da mal ein Anliegen. Ich befasse mich gerade mit den Kreuzzügen. Dabei kommt man unweigerlich an Friedrich I. Barbarossa* um 1122; † 10. Juni 1190 vorbei, der als Kaiser des Heiligen Römischen Reiches (HRR). mit seinem Heer 1189 zum 3. Kreuzzug aufbrach.
    Dieser war insgesamt sehr erfolgs- und glücklos und endete mit dem vorzeitigen Tode des Kaisers.
    Wenn euch das Thema mehr interessiert gebe ich hier gerne weitere Daten und Fakten preis. Was mich jetzt Interessiert, in welchem Verhältnis stand "Barbarossa" zu Goslar? Seine Hauptpfalz war ja wohl in Hagenau im Elsass (zumindest brach er von dort aus auf ins heilige Land).
    Nun bin ich gespannt was ihr zu berichten habt!

    Viele Grüße - Michael
    Geändert von boborit (14.07.2017 um 11:57 Uhr)

  2. Danke von:

    Speedy (16.01.2016)

  3. #2
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    55
    Beiträge
    1.347
    Danke
    1.375
    1.073 Danke für 449 Beiträge erhalten

    Standard

    Informationen sind immer gut.

    War es nicht so, das die früheren Kaiser im auf Reisen waren um bei Volk präsent zu sein und gleich die Steuern zu kassieren?
    Die Pfalz war dann zu der Zeit als der Kaiser da ar bewohnt, ansonsten nicht.
    Die Städte (auch Goslar) mussten in der Zeit des Aufenthaltes den ganzen Troß (der nicht klein war) des Kaisres versorgen.

    Ob das zur Zeit von Barbarossa war kann ich nicht sagen.
    Das weiß bestimmt der Mönch oder der Schirm.
    Gruß
    Uwe

  4. Danke von:

    Bergmönch (21.01.2016),boborit (16.01.2016)

  5. #3
    Hauer Avatar von boborit
    Registriert seit
    18.11.2012
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    180
    Danke
    348
    541 Danke für 143 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Uwe,
    ja, das war sicher unter Barbarossa genauso. Im speziellen würde ich gern wissen ob es Niedergeschriebenes gibt, das derartiges erwähnt. Vielleicht mit Namen und Jahreszahlen. Immerhin steht er ja dort vor der Kaiserpfalz - der Barbarossa.
    Grüße - Michael
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	kaiserpfalz.jpg 
Hits:	95 
Größe:	1,21 MB 
ID:	15304  
    Geändert von boborit (16.01.2016 um 16:42 Uhr)

  6. Danke von:

    Speedy (16.01.2016)

  7. #4
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    55
    Beiträge
    1.347
    Danke
    1.375
    1.073 Danke für 449 Beiträge erhalten

    Standard

    Wo was geschrieben steht?
    Du kannst wieder schwere Fragen stellen.

    Ich meine die ganze Sache bei einer Abendfürung gehört zu haben.
    Die Führung startete an der Domvorhalle, ging dann an der Pfalz lang, die Gose am Liebfrauenbergüberquert, am Brusttuch unHeikigen Kreuz vorbei zurück zur Domvorhalle.
    Wer die Führung gemacht hatte weiß ich jetzt nicht mehr, aber die Person wird das wissen ja aus irgendwelchen Büchern haben.
    Gruß
    Uwe

  8. #5
    Hauer Avatar von boborit
    Registriert seit
    18.11.2012
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    180
    Danke
    348
    541 Danke für 143 Beiträge erhalten

    Standard

    Na, wo geschrieben steht, wann der Kaiser und zu welchem Anlass er in Goslar verweilte, z.B.

    Michael

  9. #6
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    55
    Beiträge
    1.347
    Danke
    1.375
    1.073 Danke für 449 Beiträge erhalten

    Standard

    Jetzt habe ich es doch gefunden.

    Die Führung war mit "Mönch Wilfried" „Ganz schön gruselig – Das Mittelalter wird lebendig!”
    Hier im Fleyer der Stadt: http://www.goslar.de/images/tourismu...ungen_2015.pdf

    Villeicht hast du Glück und kannst mit dem Mönch Wilfried Kontakt aufnehemen und was in Erfahrung bringen.
    Gruß
    Uwe

  10. Danke von:

    boborit (16.01.2016),thronerbe (29.01.2016)

  11. #7
    Schießhauer Avatar von bergland
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    ....
    Beiträge
    400
    Danke
    45
    486 Danke für 175 Beiträge erhalten

    Standard

    in der Goslarer Pfalz wurden laut "Goslar - die Chronik " von Hans Günther Griep ... unter Barbarossa Amtszeit ein Heerzug gegen Böhmen 1126 , Polen 1157 und zum Dritten Kreuzzug 1188 beschlossen , auch war Goslar ein Zankapfel zwischen Barbarossa und Heinrich den Löwen ( Italienfeldzug und die Verletzung der Lehnspflicht 1171 * 1173 ) ...
    auch gibt es noch ein zwei kleine Sagas in Bezug auf Barbarossa und die Kaisertorstraße , siehe hier : http://www.goslar.de/strassenverzeic...dex.php?id=205

  12. Danke von:

    boborit (17.01.2016),Speedy (17.01.2016)

  13. #8
    Hauer Avatar von boborit
    Registriert seit
    18.11.2012
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    180
    Danke
    348
    541 Danke für 143 Beiträge erhalten

    Standard

    Demnach wurde in Goslar zum Reichstag 1188 getagt (und beschlossen).
    *"Barbarossa berief für den Fastensonntag ( 27.März 1188 ) einen "Hoftag Jesu Christi", (dies allerdings in Mainz). Hier fragte er die Fürsten persönlich "was sie für das Beste hielten, ob er sofort das Kreuz nehmen oder noch warten sollte, da er erst im nächsten Jahr aufbrechen würde".
    Weiter steht geschrieben:
    *"Seit die Kreuzzugspläne Gestalt annahmen, hatte Barbarossa von Dezember 1187 bis Mai 1189 auf einem rastlosen Umritt noch einmal die wichtigsten Teile des Reiches aufgesucht".
    Demnach wohl eben auch Goslar
    * aus: Der Kreuzzug Friedrich Barbarossas (Bericht eines Augenzeugen) - Thorbecke
    Danke und Grüße - Michael

  14. Danke von:

    Speedy (17.01.2016),thronerbe (29.01.2016)

  15. #9
    Schießhauer Avatar von Bergmönch
    Registriert seit
    18.02.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    56
    Beiträge
    662
    Danke
    1.301
    1.633 Danke für 433 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat aus der Chronik von Hans Caspar Brandes:

    "1154: In diesem Jahr verschrieb Kaiser Friedrich einen Reichstag nach Goslar, und citirte dahin Herzog Heinrich von Bayern und Herzog Heinrichen den Löwen ihr Recht zu behaupten, so sie zum Bayerlande hätten wie nun jene sich nicht einstellten, sprach Er Herzog Heinrichen den Löwen das Herzogtum Bayern wieder zu."

    "1179: Dieses Jahr kam Herzog Heinrich der Löwe, bey Kaiser Friedrich in Ungnade, wurde dannenhero erstlich gen Worms, danach gen Magdeburg, 3ten gen Goslar citirt, an welchen Orten er keinen erschienen, also das von den Fürsten das Urteil gefället worden, man müste diese Halsstarrigkeit mit der Acht strafen."

    "1181: Auch in diesem Jahr machte er Goslar zu einer Freystadt, und gab ihr auch große Privilegia über 4 Meilen des Kaisers Forst, und gab ihr den einfachen Adler zum Wapen und nahm weg den Reichs Voigt, und den Richter und ließ der Stadt ihr eigen Regiment ...."

    Kaiser Friedrich I. (Barbarossa) war übrigens kein Goslarer. Kaiser Heinrich IV. hingegen - der, der nach Canossa gegangen ist - ist in der Pfalz geboren.

    Beste Grüße

    Bergmönch
    Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll. (Lichtenberg)

  16. Danke von:

    boborit (21.01.2016),Maria (22.01.2016),Speedy (21.01.2016),thronerbe (29.01.2016)

  17. #10
    Schießhauer Avatar von Bergmönch
    Registriert seit
    18.02.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    56
    Beiträge
    662
    Danke
    1.301
    1.633 Danke für 433 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von bergland Beitrag anzeigen
    ... unter Barbarossa Amtszeit ein Heerzug gegen Böhmen 1126 ,
    Bist Du Dir da sicher? 1126 war Barbarossa 4 Jahre alt ...

    Beste Grüße

    Bergmönch
    Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll. (Lichtenberg)

  18. Danke von:

    heinrichbarbarossa (23.01.2016)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.