Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Verschwundene Geschäfte

  1. #1
    Hauer Errungenschaften:
    1000 Erfahrungspunkte1 Jahr registriertCreated Album pictures
    Avatar von Trichtex
    Registriert seit
    21.02.2016
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    154
    Danke
    138
    218 Danke für 100 Beiträge erhalten

    Standard Verschwundene Geschäfte

    Moin!

    In Langelsheim gab es einst viele Fachgeschäfte, die mit dem Siegeszug der Supermärkte allmählich verschwanden. Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang an:

    Hund (Milch, Käse, Ringstr.)
    Wittland (Fischhalle, Freiheitsplatz)
    Veipert (Schreibwaren, Ringstr.)
    Wiebach (Milch, Käse, Konsumstr.)
    Schwiegershausen (Spielwaren, Bahnhofstr.)
    Bothe (Zigarren, Freiheitsplatz)
    Kanthak (Fleischerei, Freiheitsstr.)
    Mennecke (Bäckerei, Freiheitsstr. Ecke Bahnhofstr., heute Siemer - gebacken wird da nicht mehr)
    Garthoff (Obst, Gemüse, Freiheitsplatz)
    Garthoff (Obst, Gemüse, Möncheholzring)
    Borsutzky (Bäckerei, Flachsrottenstr.)
    Rennenberg (Schreibwaren, Harzstr.)
    Macke (Fahrräder, Fernsehtechnik, Oberer Schmiedekamp)
    Ein Schreibwarengeschäft in der Konsumstraße, dessen Name mir gerade nicht einfällt
    Eine weitere Fleischerei (Name? Oberer Schmiedekamp)
    Mehrere Kioske und Tante-Emma-Läden
    Faulborn (Lebensmittel, Steinweg)
    I. G. Brauer, inh. Steinke (Kolonialwaren, Harzstr.)
    Westphal (Schuhhaus, Freiheitsplatz)
    Lange (Schallplatten, Freiheitsplatz - heute Ausstellungsraum von Lange)
    Warnecke (Bäckerei, Meisterstr.)
    Nieding (Drogerie, Bahnhofstr., später Freiheitsplatz)
    Buder (Supermarkt, Ringstr.)
    Supermarkt (Name? Möncheholzring)

    Da gab's natürlich noch mehr. Wer kennt weitere ehemalige Langelsheimer Geschäfte?

    Munter bleiben... TRICHTEX
    Geändert von Trichtex (23.03.2016 um 19:54 Uhr)

  2. Danke von:

    Speedy (24.03.2016)

  3. #2
    Hauer Errungenschaften:
    Veteran5000 Erfahrungspunkte
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    13.10.2011
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    170
    Danke
    80
    165 Danke für 71 Beiträge erhalten

    Standard

    Das Schreibwarengeschäft Konsumstr hieß Blume, Hermann Blume
    Der Schlachter im Oberen Schmiedekamp hieß Stiglitz

  4. Danke von:

    Speedy (24.03.2016),Trichtex (24.03.2016)

  5. #3
    Hauer Errungenschaften:
    1000 Erfahrungspunkte1 Jahr registriertCreated Album pictures
    Avatar von Trichtex
    Registriert seit
    21.02.2016
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    154
    Danke
    138
    218 Danke für 100 Beiträge erhalten

    Standard

    Moin!

    Der Supermarkt am Möncheholzring hieß IFA-Markt
    Dann gab es noch Bäcker Gross in der Ringstraße (wo später die Einbecker Brauherren-Stube drin war)
    Bäckerei Flaig in der Mühlenstraße habe ich auch unterschlagen.
    In dem Komplex, wo damals Zigarren-Bothe und die Fischhalle waren, gab's noch einen Blumenladen (Name?).
    An der Harzstraße gab es einen Tabakwaren-Laden (Name?). Dort ist jetzt das Reisebüro Hofmann.

    Munter bleiben... TRICHTEX

  6. Danke von:

    Speedy (24.03.2016)

  7. #4
    Hauer Errungenschaften:
    Veteran5000 Erfahrungspunkte
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    13.10.2011
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    170
    Danke
    80
    165 Danke für 71 Beiträge erhalten

    Standard

    Tabakladen Harzstr hieß Petri, da war ursprünglich Bäckerei Cassel drin. (Bruder von Bäckerei Cassel/Mennecke Freiheitsplatz)

  8. Danke von:

    Speedy (24.03.2016),Trichtex (24.03.2016)

  9. #5
    Hauer Errungenschaften:
    1000 Erfahrungspunkte1 Jahr registriertCreated Album pictures
    Avatar von Trichtex
    Registriert seit
    21.02.2016
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    154
    Danke
    138
    218 Danke für 100 Beiträge erhalten

    Standard

    Moin!

    Gerade habe ich mit einer Zeitzeugin (meiner Mutter) geplaudert. Sie steuerte bei:

    Foltin (Uhren, Meisterstr.)
    Gudermuth (Uhren, Steimelstr.)
    Lutz (Optiker, Breite Str.)
    Heinecke (Tapeten, Steimelstr.)
    Specht (Fleischerei, Ringstr.)
    Das Blumengeschäft auf dem Freiheitsplatz hieß Schrader
    Der Zigarrenladen auf dem Freiheitsplatz hieß nicht Bothe, sondern Schnepel
    Lehmann (Bäckerei, Lange Str.)
    Schander (Fleischerei, Mühlenstr.)
    Nixdorf (Lebensmittel, Bahnhofstr.)
    Kowalski (Lebensmittel, Meisterstr. Ecke August-Grotehenne-Str.)
    Brunke (Delikatessen, Meisterstr.)
    Neumann (Lebensmittel, Harzstr.)
    Blume in der Konsumstr. reparierte auch Schuhe
    Es gab einen Schuster in der August-Grotehenne-Str.
    Reupke (Kurzwaren, Freiheitsplatz)
    Karrenführer (Gartengeräte, Meisterstr.)
    Es gab einen Konsum (in der Konsumstr.)
    Zenker (Geschirr, Freiheitsplatz)
    Zenker (Zigarren, August-Grotehenne-Str.)

    Munter bleiben... TRICHTEX

  10. Danke von:

    Nils (24.03.2016)

  11. #6
    Hauer Errungenschaften:
    Veteran5000 Erfahrungspunkte
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    13.10.2011
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    170
    Danke
    80
    165 Danke für 71 Beiträge erhalten

    Standard

    Den Zigarren u. Lottoladen auf dem Freiheitsplatz hatte "Herr Balke" gemietet. Ein einbeiniger Kriegsversehrter. Die Bretterbude von Frau Schnepel war genau rechts daneben.

    Bäckerei Müller, Lange Str, gegenüber der alten Apotheke.

    Möbelhaus und Tischlerei Pahl, Meisterstr., heute Kunsthof

    Rubner/Wilkening, Glas und Porzellan, Freiheitsstr. (war bis jetzt noch ein Mittagstisch-Lokal drin.

    Kaufmann Rieke, Lange Str, rechts neben "Zum Löwen"

    Kaufmann Wiese, Flachsrottenstr, gegenüber von Reifen-Fechtelhoff

    Kaufmann Diekmann, Steimelstr. (heute Imbiss)

    Kaufmann Bremer an der Ampelkreuzung Seesener Str.

    Wäscherei Miller , heute "Eiszeit", Harzstr.

    Porzellan u. Haushalt Grund, Harzstr gegenüber Einfahrt zur Stadtverwaltung

    Kaufmann Kopatzki (vorm. Brunke) , Bahnhofstr 1 (heute Wennes "Casablanca")

    Uhrmacher Voges, Mühlenstr, gegenüber von Sportklause

    Gemüse und Kartoffeln Weber, kleiner Laden am Beginn der "Operettengasse"

    Textil Heise, Bahnhofstr

    Schlachter Kurs, Bahnhofstr, danach Eisdiele Antonio Urso, abgerissen, V-Markt

    Lebensmittel Minna Raimer, Ecke Sohl / Heinrich-Siems-Str.

    Kiosk Elger, Park Königsberger Platz

    Elektriker Halwass, Bahnhofstr. gegenüber Wifomauer, kleine Werkstatt im Garten

    Textil Stichnoth, Bahnhofstr

    Mit Gruß

  12. Danke von:

    Trichtex (24.03.2016)

  13. #7
    Hauer Errungenschaften:
    1000 Erfahrungspunkte1 Jahr registriertCreated Album pictures
    Avatar von Trichtex
    Registriert seit
    21.02.2016
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    154
    Danke
    138
    218 Danke für 100 Beiträge erhalten

    Standard

    Moin!

    Kopatzki, genau, nicht Kowalski! Nur eine Sache: Die Sportklause war an der Kastanienallee. Meinst Du die Stadtklause, der gegenüber sich der Uhrmacher befand?

    "Operettengasse" sagt mir nichts - ist das die Jäneckenstraße?

    Wo sich Meisterstraße und Bahnhofstraße treffen, vereinigen sie sich zur Meisterstraße. Das Stückchen von diesem Punkt bis zur Harzstraße ist Meisterstraße.

    Ist schon beeindruckend, was es damals an Geschäften gab. Nach aktuellem Stand 62! Ich hab' die mal in einer Tabelle zusammengefasst, die ich demnächst gern hochlade. Ich erinnere mich noch, dass, obwohl es damals offenbar sechs Fleischereien gab, beim samstäglichen Wocheneinkauf dort am längsten angestanden werden musste. Wie ausgestorben ist die Innenstadt dagegen heute...

    Der Imbiss "Schlemmer-Oase" bei Wilkening ist seit kurzer Zeit auch Geschichte.

    Ich meine, mich an einen Kiosk/Tante-Emma-Laden unten an der Kirchstraße erinnern zu können. War das Bremer?

    In Buders ehemaligem Supermarkt hatten Adlers noch ihren Getränkemarkt.

    Fehlt noch was? Müsste man Kohlen-Ehli an der Innersteallee auch zum Einzelhandel zählen? Schließlich konnt man dort früher Kohle auch lose kaufen.

    Munter bleiben... TRICHTEX
    Geändert von Trichtex (24.03.2016 um 20:23 Uhr)

  14. Danke von:

    Nils (24.03.2016)

  15. #8
    Hauer Errungenschaften:
    Veteran5000 Erfahrungspunkte
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    13.10.2011
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    170
    Danke
    80
    165 Danke für 71 Beiträge erhalten

    Standard

    Irrtum von mir, es ist tatsächlich MEISTERSTR 1 (Wennes "Casablanca") ...und ja, es ist die Stadtklause in der Mühlenstr. Auf der anderen Seite war Uhrenladen/Uhrmachermeister Richard Voges.

    "Operettengasse" ist der kleine Fortsatz zwischen Bahnhofstr und Oberer Schmiedekamp, offiziell gehört das Ende da noch zur Ringstr. "Operettengasse" kam wohl daher, da früher da in einem städtischen Haus viele damals sogenannte "Asoziale" wohnten. Heute würde man sagen : finanz-und bildungsschwache Mitbürger.

    Jedenfalls war da ein winziger Verkaufsladen (eine Art Anbau am Haus). Inhaber Herr Weber. Also Ecke Bahnhofstr / "Operettengasse"

    Der kleine Kioskladen unten in der Kirchstr war "Tante Anni". Genaueres weiß ich nicht mehr.

    Kaufmann Bremer war da drin, wo früher Pizzeria und wechselende Kneipen waren, heute ist es nur noch Wohnung. Zwei, drei Häuser weiter zur Kreuzung vom ehemaligen Schlachter Schander.

    Friseure gab es auch einige.
    Friseur Wellner. Das war in dem abgerissenen Haus, wo dann Elektro Pahl gebaut hat. Eingang von Meisterstr.

    Und in der Ringstr war auch ein Lebensmittelladen. Da, wo jetzt die Fußpflege neues Haus gebaut hat.

    Rechts daneben war auch ein alter Herrenfriseur - Namen weiß ich nicht mehr....

    Gasthaus zur Sonne (Deppe). Vom Eingang aus rechts an der Hausecke war auch ein kleiner Lebensmittelladen. Namen weiß ich nicht mehr...

    Milchladen Kant. Zuerst in einer kleinen Holzbude in der Einfahrt zu Kohlen Lessmann, später noch kurz im Anbau zum Wohnhaus in der Kurzen Str. (Kohlen Lessmann kleine Gasse rein zwischen Gasthaus zur Sonne und Installateur Jahn)

    Friseur Abromeit im Schmiedekamp.

    Sattler Bokemüller, Breite Str. , in dem alten Haus gleich hinter der heutigen Stadt-Apotheke.

    Grüße
    Geändert von Nils (24.03.2016 um 21:06 Uhr)

  16. Danke von:

    Trichtex (24.03.2016)

  17. #9
    Hauer Errungenschaften:
    1000 Erfahrungspunkte1 Jahr registriertCreated Album pictures
    Avatar von Trichtex
    Registriert seit
    21.02.2016
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    154
    Danke
    138
    218 Danke für 100 Beiträge erhalten

    Standard

    Moin!

    Bremer war dann (noch) nicht Seesener Straße, sondern Lange Straße Ecke Mühlenstraße.

    Kant/Lessmann waren an welcher Straße? Ich erinnere mich zwar noch an Lessmann, weiß aber nicht mehr, wo der war.

    Gaststätten sind eigentlich eine eigene Liste wert:

    Junkernbergschänke (Steinweg)
    Schützenhaus (Kalkrösecke)
    Sportklause (Kastanienallee)
    Zur Quelle (Am Damm)
    HilleBille (Bahnhofstraße Ecke im Sohl)
    Im ehemaligen IFA-Markt (Möncheholzring) war mal eine Billardkneipe (Name?)
    Jazz-Cafe Mullebutz (früher einfach "der Schlauch" von Hedwig Müller, später Cafe Carneby, Adlerhorst, Harzstraße)
    Pfeffermühle (Harzstraße)
    Einbecker Brauherren-Stube (Ringstraße)
    Deppe (zur Sonne, Bahnhofstraße, hast Du schon genannt)
    Pizzeria an der Ampel (Lange Straße Ecke Mühlenstraße, Guiseppe irgendwas, der hat später eine Pizzeria in Clausthal eröffnet)
    Die alte Hüttenschänke
    Vitalis (Lange Straße, heute "nur noch" Fitnessstudio)

    Munter bleiben... TRICHTEX

  18. Danke von:

    Nils (25.03.2016)

  19. #10
    Hauer Errungenschaften:
    Veteran5000 Erfahrungspunkte
    Avatar von Nils
    Registriert seit
    13.10.2011
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    170
    Danke
    80
    165 Danke für 71 Beiträge erhalten

    Standard

    Ja, Kaufmann Karl Bremer Ecke Mühlen-Langestr. (Mit Ampelkreuzung Seesener Str meinte ich die "Gegend")

    Die Einbecker Brauherren Stube, Ringstr hieß früher HilleBille (Wirt damals Wickenhagen). Direkt an der Kneipe links Bäcker Gross.

    Die kleine Kneipe Sohl/Bahnhofstr hieß nicht HilleBille...Namen vergessen, Wirte waren Mittendorf, später Karl Kraftczyk &Frau

    "Zur Quelle" war meiner Meinung nach nicht Damm, sondern Oberer Schmiedekamp.

    Eine Kneipe war noch im Hause heute Bäckerei Siemer, ganz früher hieß das "Café Cassel", gehörte zur Bäckerei, dann hieß der Wirt Kirste (Bahnhofstr)

    Schlachtrei Koch im Hause Braunschweiger Hof, Harzstr

    Wie ich schrieb, Kohlen Lessmann war die kurze Einfahrt rein zwischen Gasthaus Sonne und Installateur Jahn. Gehörte wohl zur Bahnhofstr.

    Mir fällt bestimmt noch mehr ein...

    Grüße

    Nachtrag: Du hast natürlich recht. "Zur Quelle" ist unten an der Innerste, Wirt damals Romainschick. Dort war ganz früher übrigens hinten auch das Kino drin.
    Noch bevor das Gebäude gebaut wurde, wo heute der Beat Club drin ist. Besitzer des Kinos hieß Sander.

    Die winzige. etwas verrufene Bierkneipe im Oberen Schmiedekamp hieß wohl "Zur Innerste"
    Geändert von Nils (25.03.2016 um 08:30 Uhr)

  20. Danke von:

    Trichtex (25.03.2016)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.