Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: Eisenbahn in Goslar in den 60ziger Jahren

  1. #1
    Gezäheschlepper Avatar von theimex
    Registriert seit
    27.03.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    67
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    139 Danke für 22 Beiträge erhalten

    Foto Eisenbahn in Goslar in den 60ziger Jahren

    16 Bilder zeigen den Eisenbahnalltag in Goslar und Oker. Viel Spass beim betrachten der Bilder

    http://www.drehscheibe-online.de/for...php?17,8005040

    Ein Abdate mit neuen Bildern 1958 runter scrollen

    http://www.drehscheibe-online.de/for...66#msg-8005266

    Ich sehe gerade mit "Schrecken", daß ich unter dem Abdate 1958 einen falschen Link eingesetzt hatte. Ist nun geändert.
    Geändert von theimex (27.12.2016 um 11:18 Uhr)

  2. Danke von:

    Andreas (04.01.2017),bergland (24.11.2016),Bergmönch (24.11.2016),Dörs (23.11.2016),Liebe_Goslar (27.12.2016),Maria (24.11.2016),märklinist (24.11.2016),Maxe 27 (25.11.2016),Speedy (24.11.2016),Strippenzieher (24.11.2016),thronerbe (23.11.2016),Toni Pepperoni (23.11.2016),zeitzeuge (28.12.2016)

  3. #2
    Schießhauer Avatar von Toni Pepperoni
    Registriert seit
    02.04.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    377
    Danke
    579
    912 Danke für 262 Beiträge erhalten

    Standard

    Danke für die Bilder. Kannst Du sagen wo sich der Posten 36 befunden hat ?

    Gruß Toni

  4. #3
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    49
    Beiträge
    2.273
    Danke
    2.085
    2.806 Danke für 845 Beiträge erhalten

    Standard

    Wow,

    danke für den Link. Weiß jemand was auf dem vorletzen Bild für ein Gebäude hinter dem Odeon ist?
    Glück Auf!
    Andreas

  5. #4
    Schießhauer Avatar von Maria
    Registriert seit
    05.02.2013
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    273
    Danke
    1.345
    767 Danke für 221 Beiträge erhalten

    Standard

    Der Posten 36 war am Ende der Hohnschenallee. Man ging vom Bismark kommend auf der linken Seite der Bahn über die Straße, die zur Bismarkbrücke führte, weiter gerade aus hinter den Häusern Bismarkstraße entlang, bis der Weg Gleisniveau hatte. Dort befand sich der Bahnübergang mit Posten 36. Auf der anderen Seite beginnt die Allee, die an der Okerstraße endet. Heute führt ein Fußweg auf der rechten Seite der Bahn bis zum Beginn der alten Allee.
    Welches Bild meinst du Andreas?
    Maria

  6. Danke von:

    märklinist (24.11.2016),Toni Pepperoni (24.11.2016)

  7. #5
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    49
    Beiträge
    2.273
    Danke
    2.085
    2.806 Danke für 845 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Maria Beitrag anzeigen
    Welches Bild meinst du Andreas?

    Hallo Maria,

    ich meines dieses Bild hier ...

    Glück Auf!
    Andreas

  8. Danke von:

    märklinist (12.01.2017),zeitzeuge (27.11.2016)

  9. #6
    Schießhauer Avatar von Hanno
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Hannover
    Alter
    58
    Beiträge
    476
    Danke
    1.066
    241 Danke für 118 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Andreas Beitrag anzeigen
    Hallo Maria,

    ich meines dieses Bild hier ...
    ...
    Hallo Andreas,
    könnte das noch zum Sägewerk gehören?
    Das Bild stammt ja laut Autor von 1958.
    Der Harzkauf wurde ja erst viel später gebaut...

    vgl.:
    http://www.goslarer-geschichten.de/f...ernehmen/page9
    c

    Hannöversche Grüße
    Klaus

  10. #7
    Schießhauer Avatar von Harzer06
    Registriert seit
    09.07.2012
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    321
    Danke
    336
    483 Danke für 188 Beiträge erhalten

    Standard

    Nach der Perspektive zu urteilen, befindet sich das Gebäude direkt am Odeon und könnte eigentlich nur das ehemalige Bahnhofshotel sein. Wann ist das denn abgerissen worden? Vielleicht erst Jahre nach der Schließung?
    Bei genauerem Hinsehen ist auch noch eine Umgrenzungsmauer mit repräsentativer Pforte (kleine Lampenmasten) zu erkennen. Das Türmchen sieht jedenfalls sehr wilhelminisch aus.

  11. Danke von:

    thronerbe (24.11.2016)

  12. #8
    Schießhauer Avatar von Bergmönch
    Registriert seit
    18.02.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    57
    Beiträge
    665
    Danke
    1.314
    1.654 Danke für 436 Beiträge erhalten

    Standard

    Ja, das ist definitiv das Ecktürmchen des alten Bahnhofshotels. Der Abriss des Hotels erfolgte im November 1963. Übrig blieb nur der Kaisersaal, heute (noch) Odeon.

    Beste Grüße

    Bergmönch
    Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll. (Lichtenberg)

  13. Danke von:

    Andreas (25.11.2016)

  14. #9
    Gezäheschlepper Avatar von theimex
    Registriert seit
    27.03.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    67
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    139 Danke für 22 Beiträge erhalten

    Standard

    Das ist das Bahnhofshotel.
    Nachzusehen bei Friedhelm Geyer, Goslar damals, 1839 - 1939, Seite 68

  15. Danke von:

    Andreas (25.11.2016)

  16. #10
    Schießhauer Avatar von Maria
    Registriert seit
    05.02.2013
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    273
    Danke
    1.345
    767 Danke für 221 Beiträge erhalten

    Standard

    Man sieht noch sehr schön die Bäume des Kaffeegartens. Die Araltankstelle ist auch noch in Betrieb. Und wie gepflegt die Hecke im Vordergrund ist.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	AK-Goslar-Bahnhofshotel-u-Kaisersaal.jpg 
Hits:	243 
Größe:	105,8 KB 
ID:	16027 Auf diesem erheblich älteren Bild ist der Turm des Hotels gut sichtbar, der Garten hat noch keine Bäume, aber dafür eine Ümzäunung wie ein Laubengang.
    Maria
    Geändert von Maria (24.11.2016 um 20:57 Uhr)

  17. Danke von:

    Andreas (25.11.2016),Bergmönch (27.12.2016),Hanno (25.11.2016),märklinist (25.11.2016),Maxe 27 (25.11.2016),Toni Pepperoni (02.01.2017),zeitzeuge (27.11.2016)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.