Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Goslar's laute Kirchenglocken

  1. #1
    Hauer Avatar von A.C.
    Registriert seit
    20.04.2015
    Ort
    Goslar
    Alter
    63
    Beiträge
    166
    Danke
    337
    260 Danke für 146 Beiträge erhalten

    Blaulicht Goslar's laute Kirchenglocken

    Einige Goslarer Kirchenglocken sind zu laut!

    Einige Hotelgäste und Anwohner haben sich über das zu laute Kirchengeläut in der Nacht aufgeregt. Angeblich ist das laut Immissionsgesetz auch wirklich so.

    Demnächst werden zu dünne Wände, Diskotheken und Kneipenbesuche, Schützen- und Altstadtfest, Autos auf holprigen Kopfsteinpflaster und-wer-weiß-was-noch ebenfalls angeprangert.

    Abhilfe schafft vielleicht eine mechanische Dämpfung oder so, die man für die Nacht über Zeitschalter aktivieren könnte?

    Wie ist eure Meinung?
    Geändert von A.C. (25.01.2017 um 19:46 Uhr)


    Ciao Achim

  2. Danke von:

    Andreas (25.01.2017),märklinist (26.01.2017)

  3. #2
    Schießhauer Avatar von Bergmönch
    Registriert seit
    18.02.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    57
    Beiträge
    664
    Danke
    1.306
    1.634 Danke für 434 Beiträge erhalten

    Standard

    Der Kommentar in der GZ scheint mir sehr treffend. Man kann die Beschwerden verstehen. Allerdings gehören zu einem gut erhaltenen, denkmalgeschützten Altstadtkern nun mal auch uralte Kirchen, deren historische Glocken noch von antiken Mechaniken gesteuert werden. Auch das Klangbild einer alten Stadt gehört zum einmaligen, schützenswerten Ganzen. Dafür ist unsere Altstadt weitgehend verkehrsberuhigt. Ich beschwere mich ja auch nicht bei der Übernachtung im Zentrum einer Großstadt über 24-stündigen Verkehrslärm. Wer Kirchenglocken in der Nacht nicht ab kann, sollte halt außerhalb der Altstadt nächtigen. Genug Möglichkeiten gibt es ja.

    Ich persönlich bin in Hörweite der Marktkirche aufgewachsen. Ich werde jetzt nachts wach, weil ich die "entschärfte" bronzene Stundenglocke auf einmal nicht mehr höre.

    Zum Immissionsschutz meine ich: Wenn Oldtimer die Abgaswerte reißen dürfen, dann sollte man Turmuhren, die seit Jahrhunderten unverändert schlagen, in Ausnahmefällen auch mal ein paar Dezibel mehr durchgehen lassen.

    Beste Grüße

    Bergmönch
    Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll. (Lichtenberg)

  4. Danke von:

    A.C. (25.01.2017),Andreas (25.01.2017),bergland (25.01.2017),Harzer06 (25.01.2017),Luzi (25.01.2017),Maria (25.01.2017),märklinist (26.01.2017),Strippenzieher (26.01.2017),Toni Pepperoni (25.01.2017)

  5. #3
    Hauer Avatar von thronerbe
    Registriert seit
    12.11.2013
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    234
    Danke
    809
    279 Danke für 133 Beiträge erhalten

    Standard

    Ich denke, es muss zwischen einem sakralem Geläut und einer Turmuhrgeläut unterschieden werden. Turmuhren hatten vor vielen Jahren einen Sinn, der ihnen heute nicht mehr zukommt. Lärm, in welcher Form auch immer, ist ein biologischer Stressfaktor. Es gibt in seinen Auswirkungen keinen Unterschied. Kinderlärm, Glockengeläut oder Presslufthammer - die Auswirkungen auf den menschlichen Organismus sind identisch.
    Da ist eine Nutzenabwegung nicht von der Hand zu weisen.

    Grüße

    thronerbe
    Ein Vogel, der in einem Käfig geboren wurde, hält Fliegen für eine Krankheit!

  6. #4
    Hauer Avatar von Trichtex
    Registriert seit
    21.02.2016
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    235
    Danke
    230
    436 Danke für 200 Beiträge erhalten

    Standard

    Moin!

    Zitat Zitat von A.C. Beitrag anzeigen
    Wer den Bericht in der GZ vom 25.01.2017 nicht gelesen haben sollte, kann es hier tun.
    ...sofern er einen GZ-Tagespass oder ein GZ-Abo hat. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht Deine Absicht ist, für die GZ die Reklametrommel zu rühren, aber kommerzielle Links könnte man durchaus so auffassen...

    Einige Hotelgäste und Anwohner haben sich über das zu laute Kirchengeläut in der Nacht aufgeregt. Angeblich ist das laut Immissionsgesetz auch wirklich so. [...] Wie ist eure Meinung?
    Ohne das selbst in einem der fraglichen Hotels gehört zu haben, kann ich dazu keine fundierte Meinung äußern. In allen Hotels, die ich bislang besuchte, hat mich hörbares Glockengeläut nicht gestört.

    Viele Grüße,

    Gunther

  7. Danke von:

    A.C. (25.01.2017)

  8. #5
    Schießhauer Avatar von Bergmönch
    Registriert seit
    18.02.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    57
    Beiträge
    664
    Danke
    1.306
    1.634 Danke für 434 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von thronerbe Beitrag anzeigen
    ... Es gibt in seinen Auswirkungen keinen Unterschied. Kinderlärm, Glockengeläut oder Presslufthammer - die Auswirkungen auf den menschlichen Organismus sind identisch.
    Da ist eine Nutzenabwegung nicht von der Hand zu weisen. ...
    Kirchenglocken sind von Fachleuten auf einen bestimmten sauberen Ton gestimmt. Kinder und Presslufthämmer wohl eher nicht.

    Beste Grüße

    Bergmönch
    Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll. (Lichtenberg)

  9. Danke von:

    Andreas (26.01.2017),Luzi (25.01.2017),Toni Pepperoni (26.01.2017)

  10. #6
    Hauer Avatar von A.C.
    Registriert seit
    20.04.2015
    Ort
    Goslar
    Alter
    63
    Beiträge
    166
    Danke
    337
    260 Danke für 146 Beiträge erhalten

    Standard

    ...sofern er einen GZ-Tagespass oder ein GZ-Abo hat. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht Deine Absicht ist, für die GZ die Reklametrommel zu rühren, aber kommerzielle Links könnte man durchaus so auffassen...


    Danke Gunther.
    Habe den Link e
    ntfernt. Das war wohl zu sehr mit heißer Nadel gestrickt worden.
    Lag mir fern Werbung für die GZ zu machen.
    Geändert von A.C. (25.01.2017 um 20:10 Uhr)


    Ciao Achim

  11. Danke von:

    Trichtex (26.01.2017)

  12. #7
    Hauer Avatar von Luzi
    Registriert seit
    29.11.2013
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    127
    Danke
    428
    236 Danke für 128 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo in die Runde,

    ich höre tausendmal lieber Kirchglocken, als das Schnulzengedudel im Sommer einiger Nachbarn auf dem Balkon!!

    Wer in Kirchnähe ein Haus gekauft hat, oder einfach nur so in der Nähe wohnt, weiß das vorher! Und die Touris sollen sich anderweitig einquartieren! Ist meine Meinung!
    Plötzlich dieser Aufschrei! Was soll das?
    Ich habe einige Zeit in GÖ direkt neben einer Kirche gewohnt. Das Glockengeläut hat mich nie gestört! Es ist auch nicht gesundheitsschädlich. Geballter Kinderlärm, Presslufthammer & aber schon!

    Gruß, Luzi

  13. Danke von:

    märklinist (26.01.2017)

  14. #8
    Hauer Avatar von thronerbe
    Registriert seit
    12.11.2013
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    234
    Danke
    809
    279 Danke für 133 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Bergmönch Beitrag anzeigen
    Kirchenglocken sind von Fachleuten auf einen bestimmten sauberen Ton gestimmt. Kinder und Presslufthämmer wohl eher nicht.

    Beste Grüße

    Bergmönch
    Das ist sicher richtig - nur wird Lärm in dB gemessen und keinesfalls nach tonalen Kriterien bewertet. Wiil sagen, es ist deinem Körper völlig egal, woher die 100 dB stammen. Der Stress bleibt der gleiche.
    Ich bewerte hier keinesfalls das Uhrengeläut, sondern beschreibe Erkenntnisse aus der Lärmforschung, die u. A. auch in der PTB Braunschweig durchgeführt wurden. Ich hatte das Glück, bei solchen Versuchen eines Schweizer Institutes dabei sein zu dürfen (2009). Messungen, Blutdruck, Puls, Atemfrequenz, in schallisolierten Räumen der PTB hier in BS haben mich schon sehr nachdenklich gemacht. Ich gebe allerdings zu, dass kein Glockengeläut dabei war, sondern der Lärm elektronisch erzeugt wurde.

    Grüße

    thronerbe

    Grüße

    thronerbe
    Ein Vogel, der in einem Käfig geboren wurde, hält Fliegen für eine Krankheit!

  15. #9
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    59
    Beiträge
    705
    Danke
    1.054
    810 Danke für 344 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo in die Runde,
    Kirchengeläut zur nächtlicher Stunde, eher wohl ungewöhnlich, oder meint man da etwa das Schlagen der Kirchturmuhren jeweils viertelstündlich so wie die Marktkirche und zur vollen Stunden gingen jeweils vier Glockenschläge voraus, danach folgen die Schläge der jeweiligen vollen Stunde. Aus Erfahrung kann ich nur bestätigen, man gewöhnt sich daran und irgendwann nimmst man es nicht mehr, auch ich wohne unweit in BS von einer evangelischen Kirche. Sonntäglich ist natürlich mit unter ein frühes Kirchengeläut üblich, auf alle Fälle ist mir ein Kirchengeläut viel lieber, als wenn der Nachbar zur nächtlichen Stunde seine DVD Anlage etwas zu laut einstellt oder Betrunkene draußen randalieren. Wir sind nun mal in der Mehrheit eine christliche Gesellschaft, wo zu auch Kirchen gehören mit entsprechendem Geräuschpegel.
    Im übrigen war es im vorletzten Jahrhundert noch üblich, wenn eine Gefahrenlage bestand, z.B. ein Feuer, oder Hochwasser, dann wurden die Kirchenglocken geläutet um die Bevölkerung zu warnen und dies zu jeder Tageszeit und egal ob Werk, Sonn-, oder Feiertag.
    Wem so etwas störend ist, sollte sich eher ein Wohndomizil in einem kleinen Dorf suchen.
    Und wie laut ein Kirchengeläut wahrgenommen wird, hängt auch damit zusammen, wie stark der Wind weht und aus welcher Windrichtung, auch Wind trägt Schallwellen weiter.
    Wir sollten froh darüber sein, das wir solch Geräusche des Friedens hören, in vielen Ländern der Welt finden die Menschen keine Ruhe, weil Bomben einschlagen oder Panzergefechte toben.

    In diesem Sinn
    der märklinist

  16. Danke von:

    Bergmönch (26.01.2017)

  17. #10
    Gedingeschlepper Avatar von Kyffer
    Registriert seit
    03.05.2013
    Ort
    Nicht mehr Heime...
    Beiträge
    52
    Danke
    22
    69 Danke für 30 Beiträge erhalten

    Standard

    Ich gebe märklinist und bergland Recht. Aber vermutlich möchten die Menschen lieber morgens vom Muezzin wachgesungen werden!
    In meiner Heimat bist du fast verprügelt worden, wenn du zur Mittagszeit den Rasenmäher bewegt hast. Hier in Harzburg interessiert das auch keine Sau. Sehr seltsam schon die regionalen Unterschiede.

    Grüße

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.