Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 43 von 43

Thema: W. Schacht & Co. Berufs- u. Straßenkleidung

  1. #41
    Gedingeschlepper Avatar von Hobo
    Registriert seit
    15.04.2017
    Ort
    Wolfenbüttel
    Alter
    65
    Beiträge
    66
    Danke
    232
    59 Danke für 37 Beiträge erhalten

    Standard

    Mitte der 90er Jahre gab es das Café Rammelsber Kaffetopf Ecke Bergstr./Forststr. Dieses Café gehörte Evelyn Oppermaan.
    Conny Richter war im Service. Die damaligen Inhaber der Firma Schacht verbrachten ihre Mittagspause bei Evelyn. Wir haben uns dort oft unterhalten.
    In dieser Zeit habe ich mich häufig in arabischen Ländern aufgehalten. Kein Hemd, keine Hose das/die ich in diesen Aufenthalten durchgeschwitzt habe das/die nicht von Schacht kam.

    @marco073
    Für mich bleibt die Firma Schacht mit dem alten Standort verbunden. Etwas dunkel und muffig. Persönlich immer kurz vorm Abflug.

  2. #42
    Schießhauer Avatar von Hanno
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Hannover
    Alter
    58
    Beiträge
    476
    Danke
    1.055
    238 Danke für 117 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Marco,

    ich denke für Goslarer Firmengeschichte sind wir hier immer offen im Gehörgang ...
    D.h. gern mehr
    c

    Hannöversche Grüße
    Klaus

  3. Danke von:

    Bergmönch (11.07.2017)

  4. #43
    Wasserknecht Avatar von mhildeb
    Registriert seit
    28.02.2014
    Ort
    Tartu, Estland
    Alter
    49
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Thanked 2 Times in 1 Post

    Standard

    Hallo Marco!
    Auf dieses Forum und diesen Thread bin ich durch Zufall gestoßen und ich würde gerne etwas zum Thema "Berufsbekleidung Hildebrandt" beitragen, da es sich bei Ernst und Johanna Hildebrandt, die das Geschäft in der Marktstr. 41 von Mitte der 60er Jahre bis ca. 1989/90 (Ich erinnere mich leider nicht mehr genau.) betrieben, um meine Großeltern handelt.
    In dem Geschäft habe ich als Kind und Jugendlicher viel Zeit verbracht. Hinter dem Ladentresen habe ich in der Grundschule meine Hausaufgaben gemacht; danach haben wir in der Marktstr. und vor allem im Münzgarten gespielt. Zahnarzt Friebel war direkt über unserem Geschäft. Da war ich selbst Patient (beim junior) und ich konnte unten jeden Tag auch das Summen der Bohrer hören. Meine Großeltern haben das Geschäft Ende der 80er / Anfanger der 90er aus Altersgründen aufgegeben. Auch war es immer schwieriger, mit dem Verkauf von Berufsbekleidung über die Runden zu kommen. Einen Nachfolger gab es auch nicht.
    Mein Großvater Ernst war tatsächlich - wie es hier im Thread erwähnt wurde - auch Marktbeschicker. Fast jeden Tag war er auf einem der Wochenmärkte in der Umgebung (WF; BS; Schöppenstedt; Lengede; Vienenburg; usw.) und verkaufte neben Bekleidung auch Küchenutensilien. Als Teenager bin ich samstags fast immer mit nach WF gefahren, und in den Ferien war ich auch auf den anderen Märkten dabei.
    Ich habe noch einige Fotos, die ich beilege:
    Foto 01: Marktstr. 41 mit benachbarten Gebäuden: zu sehen sind Berufsbekleidung Hildebrandt; Optiker Kadelbach; die Toreinfahrt von Reifen Link (mit dem coolen Reifen als Logo) und links daneben teilweise das Schuhgeschäft Ternes. Ca. 1970er Jahre
    Foto 02: Berufsbekleidung Hildebrandt: Schaufenster. Ca. 1970er Jahre
    Foto 03: siehe Foto 02
    Foto 04: Marktstr. 41 nach aufwändigen Restaurationsarbeiten in den 80er Jahren. Die Fassade wurde gründlich renoviert und farbig gestaltet. Neben dem Erbauungsjahr "um 1510" hat sich auch Emmanuel Friebel mit seinen Initialen verewigen lassen (E.F.). Worauf sich die Jahreszahl 1958 bezieht, weiß ich nicht. Vielleicht hat er das Haus in diesem Jahr erworben? Dann noch der lateinische Spruch "Mens sana in corpore sano" - "Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper", der gut zum Zahnarzt passte.
    Foto 05: 13.03.1987: Im Geschäft hatte sich nachts ein Brand entwickelt, der auf eine defekte Nachtspeicherheizung zurückzuführen war und der zum Glück früh morgens von einem Passanten entdeckt wurde. Der Schaden war auf den Ladenraum beschränkt. Im Foto Johanna Hildebrandt mit ?
    Foto 06: 11.04.1987: Wiedereröffnung nach Renovierungsarbeiten. Im Ladenfenster Johanna Hildebrandt, davor Ernst Hildebrandt. Man beachte, dass das Fensterschild nun auch Trachten erwähnte, mit denen meine Großeltern die zurückgehenden Verkaufzahlen der Berufsbekleidung ausgleichen wollten.
    Ich hoffe, mit diesen Angaben und den (leider nicht so scharfen) Fotos den "Mythos" Berufsbekleidung Hildebrandt nun in die reale Welt gebracht zu haben.
    Viele Grüße!
    Marcus Hildebrandt
    Foto 01: https://photos.app.goo.gl/tyfrthN9tZjwfzgu7
    Foto 02: https://photos.app.goo.gl/9Ts7W6JqzZXLxkG89
    Foto 03: https://photos.app.goo.gl/BrkQV1YFZwi1PTbA8
    Foto 04: https://photos.app.goo.gl/K8zkJGxfjcz1rB667
    Foto 05: https://photos.app.goo.gl/UBdbhLwwvzgJxqq98
    Foto 06: https://photos.app.goo.gl/mguFVpphL4Jnw1SM9
    Geändert von mhildeb (17.06.2018 um 11:30 Uhr)

  5. Danke von:

    marco073 (14.04.2019),Maria (17.06.2018)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.