Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Hotel "Alte Munze" - Restaurierung Marktstraße 1

  1. #1
    Schießhauer Errungenschaften:
    VeteranCreated Album picturesTagger Second Class50000 ErfahrungspunkteSozial
    Auszeichnungen:
    Posting Award
    Avatar von Bergmönch
    Registriert seit
    18.02.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    56
    Beiträge
    624
    Danke
    1.193
    1.481 Danke für 403 Beiträge erhalten

    Foto Hotel "Alte Munze" - Restaurierung Marktstraße 1

    Vor einigen Tagen hatte ich die Möglichkeit, eine Führung durch das Hotel „Alte Münze“ und die aktuelle Baustelle Marktstraße 1 (ehem. Stadtbücherei) zu bekommen. Was ich sah hat mich sehr beeindruckt. Nach der Übernahme der ehemaligen Stadtbücherei nebst dahinter befindlicher Kemenate durch das Hotel „Alte Münze“, hat sich dort so einiges getan.

    Nachdem die Besitzer, Familie Prien, zunächst das in die Jahre gekommene Hotel „Alte Münze“ und die Gaststätte „Zum Schwan“ in ein 4-Sterne-Hotel umgewandelt hatten, wurde inzwischen auch das ehemalige Zinnfigurenmuseum (vormals "Haus der Tiere und Exoten") dem Hotel angeschlossen. Entstanden sind sehr individuell gestaltete Hotelzimmer und auch einige Ferienwohnungen. Die Gebäuderestaurierung erfolgte in behutsamer Weise, sodass überall die Geschichte des Komplexes sichtbar geblieben ist. Das Ergebnis ist eine spannende Mischung aus Alt und Neu, in dem traditionelle Baustoffe auf modernes Design und antike Möbel auf zeitgemäßen Komfort treffen.


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1090431.JPG 
Hits:	15 
Größe:	319,4 KB 
ID:	17403


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1090435.JPG 
Hits:	16 
Größe:	300,7 KB 
ID:	17404


    Aktuell erweitert sich das Hotel in das Gebäude der ehemaligen Stadtbücherei und die dazugehörigen Archivräume. Auch die Kemenate von 1517 gehört dazu. Das Foto zeigt die Rückseite der ehemaligen Stadtbücherei. Links befindet sich die Kemenate. Der nicht schutzwürdige Anbau der Bücherei wurde inzwischen abgerissen. Rechts wird statt dessen ein Küchentrakt und Kühlraum gebaut, an den sich links ein zentraler Frühstücksraum anschließen wird. Der Bereich der heutigen Rezeption mit Frühstücksraum in der Münze wird für Tagungen und Familienfeiern hergerichtet werden.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1090441p.JPG 
Hits:	16 
Größe:	276,5 KB 
ID:	17405


    Im Zentralen Saal der ehemaligen Bücherei und den angrenzenden Räumen entsteht der neue Gastronomiebereich.


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1090465.JPG 
Hits:	16 
Größe:	298,9 KB 
ID:	17406


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1090466.JPG 
Hits:	15 
Größe:	330,5 KB 
ID:	17407



    Auch hier wird sehr vorsichtig restauriert. Überall wird die lange Geschichte des Hauses sichtbar bleiben. Bevor das Gebäude zur Bücherei wurde, befand sich hier das städtische Polizeirevier. Die Türen der ehemaligen Arrestzellen, mit Riegeln und Gucklöchern, bleiben selbstverständlich z. B. erhalten:


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1090470.JPG 
Hits:	17 
Größe:	293,4 KB 
ID:	17408


    Wände werden in traditioneller Lehmbauweise restauriert:


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1090473.JPG 
Hits:	13 
Größe:	286,4 KB 
ID:	17409


    Modernes wird vorwiegend in den Bädern zu finden sein:


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1090474.JPG 
Hits:	13 
Größe:	277,1 KB 
ID:	17410


    Der Umbau der Kemenate ist abgeschlossen. Wo früher die gute Stube der Patrizierfamilien von Mechtshusen und Grymmen war, kann man heute stilvoll logieren.


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1090445.JPG 
Hits:	13 
Größe:	315,9 KB 
ID:	17411


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1090455p.JPG 
Hits:	13 
Größe:	292,0 KB 
ID:	17412


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1090458p.JPG 
Hits:	12 
Größe:	414,5 KB 
ID:	17414


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1090461.JPG 
Hits:	12 
Größe:	362,0 KB 
ID:	17413


    Nach Abschluss der Renovierung wird das Hotel über mehr als 40 Zimmer und Ferienwohnungen unterschiedlicher Größe verfügen.

    Die Fotos habe ich mit Einwilligung des Hotels „Alte Münze“ machen können. Auch die Veröffentlichung in diesem Forum wurde mir gestattet.

    Beste Grüße

    Bergmönch


    Weitere Beiträge zum Thema:

    http://www.goslarer-geschichten.de/s...t=alte+M%FCnze

    http://www.goslarer-geschichten.de/s...t=alte+M%FCnze

    http://www.goslarer-geschichten.de/s...t=alte+M%FCnze
    Geändert von Bergmönch (13.06.2018 um 16:41 Uhr)
    Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll. (Lichtenberg)

  2. Danke von:

    Andreas (12.06.2018),bergland (17.10.2018),boborit (15.06.2018),glatzemann (17.06.2018),Hanno (13.06.2018),Harzer06 (13.06.2018),Lorenz (19.10.2018),Maria (13.06.2018),Onkel Hotte (12.06.2018),Speedy (12.06.2018),Strippenzieher (12.06.2018),Toni Pepperoni (13.06.2018),Werni (12.06.2018)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.