Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Auch in Goslar gab es einer verheerenden Kirchenbrand

  1. #1
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    59
    Beiträge
    695
    Danke
    1.034
    782 Danke für 338 Beiträge erhalten

    Blaulicht Auch in Goslar gab es einer verheerenden Kirchenbrand

    Aus aktuellem Anlass,
    alle Welt schaut nach Paris zur Brandkatastrophe Notré Dame. Natürlich ist es begrüßenswert, das gespendet wird, der Schaden dürfte mit Millionen nicht zu beziffern sein, es wird wohl über eine Milliarde € werden. Warum fließen bei einer Sache, das ist Notré Dame nun mal soviel Spendengelder und wenn es um das Leid von Menschen geht ist eher vornehme Zurückhaltung zu beobachten, zumindest was die Höhe an Spendengelder anbelangt.

    Nun zum Goslarer Kirchenbrand, der im Jahre 1844 in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli seinen Lauf nahm. Das Feuer war in der Höhe Bergstraße/Bulkenstraße ausgebrochen, etwa da, wo im Oktober 1979 das Hotel Ritter Ramm zur nächtlichen Stunde lichterloh komplett niederbrannte. Die Feuersbrunst wütete ungemein und erfasste schließlich auch die Marktkirche zu Goslar. Genauso wie bei der Katedrale Notré Dame stürtzte das Dach des Kirchenschiffes ein. Aber dabei blieb es nicht, auch beide Türme der Marktkirche brannten lichterloh. Die Marktkirche glich in dieser Brandnacht einem Hochofen und wurde dabei komplett zerstört. Laut Zeitzeugen (Quelle, Buch 150 Jahre FFW-Goslar), soll die Glocke noch zur 2. Stunde nach Mitternacht geschlagen haben, bevor auch diese verstummte, weil beide Türme im oberen Bereich zusammenbrachen. Leider ist von der Schadenshöhe von diesem Brand im Buch nichts erwähnt, doch der dürfte beträchtlich gewesen sein, denn die Löschtechnik war bei weitem nicht auf dem Stand wie sie heute ist. Selbst wenn heute die Kirche brennen würde, die Feuerwehren hätten ihre Mühe. Das brennende Dach des Kirchenschiffes könnte man mit der Riegelstellung bekämpfen, doch bei den Türmen kommt die Feuerwehr technisch an ihre Grenzen des machbaren. Mit einer Drehleiter die nur 30 Meter hochreicht, kommt man nicht an den oberen brennenden Teil der Türme. An ein Innenangriff ist wegen der enormen Hitze überhaupt nicht zu denken. Sicherlich hat die Marktkirche im Inneren bei weitem nicht die Werte an Inventar, was in Notré Dame vernichtet, bzw. unter hohem und gewagtem Einsatz noch gerettet werden konnte.

    Im vorletzten Jahrhundert gab es noch kein elektrisches Licht, Petroleumlampen erhellten den Wohnraum, in dem sich die Bewohner aufhielten und da waren Unglücke vorprogrammiert, z. durch Unachtsamkeit. so das die Lampe umkippte. Heute könnte jederzeit ein Blitzschlag Häuser- und Kirchendächer in Brand setzen, oder wie vermutet in Paris, das Handwerker durch welchen Umstand auch immer für einen Brandausbruch verantwortlich sind.

    Gruß aus Bad Harzburg
    der märklinist

  2. Danke von:

    Andreas (19.04.2019),boborit (20.04.2019),Hanno (20.04.2019),Harzer06 (21.04.2019),Luzi (18.04.2019),Speedy (25.04.2019),thronerbe (18.04.2019),zeitzeugin (22.04.2019)

  3. #2
    Gezäheschlepper Avatar von Riade
    Registriert seit
    29.03.2019
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    12
    Danke
    24
    24 Danke für 10 Beiträge erhalten

    Standard

    Das war aber nicht der einzige Kirchenbrand in Goslar.

    "In der Nacht vom 26. auf den 27. April 1728 wurde die romanische, nach dem Vorbild des Domes erbaute Stephanikirche zusammen mit der Unterstadt das Opfer einer Brandkatastrophe."
    Zitiert aus Hans-Günther Griep Goslar: Die Kirchenbauten

  4. Danke von:

    Bergmönch (21.04.2019),Hanno (20.04.2019),Harzer06 (21.04.2019),märklinist (19.04.2019),Speedy (25.04.2019),zeitzeugin (22.04.2019)

  5. #3
    Schießhauer Avatar von Bergmönch
    Registriert seit
    18.02.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    56
    Beiträge
    660
    Danke
    1.296
    1.632 Danke für 432 Beiträge erhalten

    Standard Brand der Marktkirche

    Die Marktkirche brannte am 14.07.1844 aus. Wie durch ein Wunder konnten ein großer Teil der Einrichtung (Taufbecken, Kanzel etc.) und auch die Kirchenbliothek gerettet werden. Es gibt sogar ein Bild der Marktkirche nach dem Brand:




    Noch heute kann man das Ausmaß der Beschädigungen am unterschiedlichen Mauerwerk ablesen.

    Beste Grüße

    Bergmönch
    Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll. (Lichtenberg)

  6. Danke von:

    A.C. (23.04.2019),Andreas (25.04.2019),Hanno (24.04.2019),Harzer06 (21.04.2019),Luzi (21.04.2019),Maria (21.04.2019),märklinist (22.04.2019),Riade (22.04.2019),Speedy (25.04.2019),Strippenzieher (22.04.2019),thronerbe (21.04.2019),zeitzeugin (22.04.2019)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.