Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: REAL,- Märkte an SCP verkauft, auch Goslar betroffen.

  1. #11
    Gedingeschlepper Avatar von nobby
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    64
    Danke
    257
    59 Danke für 35 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Roger
    da die Gewerbesteuer sich nach dem Gewinn berechnet und die Leute die Waren die sie nicht mehr bei real bekommen woanders erwerben, z. B. Kaufland, Edeka, ....., gleicht sich das natürlich aus. Es wird ja nicht weniger konsumiert.

    VG

    nobby

  2. Danke von:

    Roger (30.06.2020)

  3. #12
    Gedingeschlepper Avatar von Roger
    Registriert seit
    20.10.2018
    Ort
    Goslar
    Alter
    68
    Beiträge
    82
    Danke
    107
    160 Danke für 59 Beiträge erhalten

    Standard

    @Trichtex,

    Wobei: Ich meine, irgendwo mal gelesen zu haben, dass das Areal samt Gebäuden Tessner gehört.
    ... da kannst Du durchaus recht haben. Als der Real, ich glaube in 1976 eröffnet wurde, waren im Obergeschoß Möbel.
    Kurze Zeit später baute Möbel Unger gegenüber an der Ecke Vienenburger Straße / Schleecke und der Real bezog das Obergeschoß.
    Die ganze Logistik der Tessner Möbel Gruppe sowie die Verwaltung befindet sich auch gleich nebenan.
    Den Media Markt hat er ja auch gebaut und vermietet.
    Beste Grüße

    Roger


    Not Too Old To Rock´n Roll

  4. Danke von:

    Peter2809 (01.07.2020)

  5. #13
    Gedingeschlepper Avatar von Peter2809
    Registriert seit
    23.04.2020
    Ort
    Am Niederrhein
    Alter
    70
    Beiträge
    75
    Danke
    232
    64 Danke für 39 Beiträge erhalten

    Standard

    Die Eigentümer hatten einfach keinen Bock mehr auf ihre REAL-Märkte, suchten jahrelang nach einem Käufer, der ihnen die Zerschlagung
    dieses Unternehmens abnimmt. Für 300 Mio € machen das jetzt SCP und X+Bricks.

    Die Geschäfte können ja nicht so schlecht gelaufen sein, denn warum übernimmt u.a. alleine Kaufland einen Großteil der Märkte.
    Bei der Gewerbesteuer gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Kürzungsmöglichkeiten, sodaß ich mich frage, ob diese Filialisten überhaupt etwas bezahlen, wahrscheinlich nur die 3,5%.

    Für die Ansiedlung von neuen Unternehmen wird die Wirtschaftsförderung ihr Portemonaie öffnen müssen, denn ohne Fördergelder läuft fast nichts mehr.

    In der Haut vieler REAL Mitarbeiter möchte ich nicht stecken, denn sie wissen ja nicht, ob sie ihren Arbeitsplatz in naher Zukunft verlieren oder ob sie von z.B. KAUFLAND übernommen werden.

    LG / Peter
    Geändert von Peter2809 (01.07.2020 um 10:03 Uhr) Grund: Textausrichtung

  6. Danke von:

    nobby (01.07.2020)

  7. #14
    Gedingeschlepper Avatar von nobby
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    64
    Danke
    257
    59 Danke für 35 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat von Peter2809
    „Die Geschäfte können ja nicht so schlecht gelaufen sein, denn warum übernimmt u.a. alleine Kaufland einen Großteil der Märkte.“


    Die real-Märkte werden meines Wissens nicht von Kaufland „übernommen“. Sie werden zu Kauflandmärkten umgewandelt, also das Konzept von Kaufland übernehmen.
    Das ist ein großer Unterschied. real ist Geschichte.

    VG

    nobby

  8. Danke von:

    Nils (01.07.2020)

  9. #15
    Gedingeschlepper Avatar von Peter2809
    Registriert seit
    23.04.2020
    Ort
    Am Niederrhein
    Alter
    70
    Beiträge
    75
    Danke
    232
    64 Danke für 39 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von nobby Beitrag anzeigen
    Die real-Märkte werden meines Wissens nicht von Kaufland „übernommen“.


    SCP selbst spricht im Handelsblatt von einem Angebot für die Übernahme von 88 Märkten durch KAUFLAND, nicht von allen Märkten, dies ist ein großer Unterschied.
    Außerdem beinhaltet das Paket neben den Märkten auch 80 Immobilien und weitere Unternehmen im In- und Ausland. Ob der Name REAL verschwindet - dies zu behaupten, ist
    doch mehr als voreilig und ob Kaufland draußen auch Kaufland draufschreibt oder den alten Namen beibehält, werden wir sehen.

    LG / Peter
    Geändert von Peter2809 (01.07.2020 um 16:49 Uhr)

  10. #16
    Gedingeschlepper Avatar von nobby
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    64
    Danke
    257
    59 Danke für 35 Beiträge erhalten

    Standard

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Edeka, Kaufland und evt. Rewe den ursprünglichen Namen real beibehalten werden. Das würde den Verbraucher irritieren und würde vom Prinzip her schon gar nicht funktionieren. Sie werden sich sicherlich stark von im Angebot, also Warensortiment von einander unterscheiden. Von daher glaube ich nicht an die Firmierung real.
    Dsa ist alles spekulativ und geht am Thema Goslar auch vorbei. Da ist Ende im Gelände. Lass uns abwarten was passiert.

    VG

    nobby

  11. #17
    Gedingeschlepper Avatar von Peter2809
    Registriert seit
    23.04.2020
    Ort
    Am Niederrhein
    Alter
    70
    Beiträge
    75
    Danke
    232
    64 Danke für 39 Beiträge erhalten

    Standard

    Die ganze Logistik der Tessner Möbel Gruppe sowie die Verwaltung befindet sich auch gleich nebenan.

    Hallo Roger,


    ja genau, tejo.....und gegenüber gehört Möbel Schulenburg auch dazu.


    LG / Peter

  12. #18
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    59
    Beiträge
    725
    Danke
    1.097
    869 Danke für 362 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo in die Runde,
    mal so am Rande notiert, ja, Tessner gehörte das Areal um Real mal, ob der Sachstand noch aktuell ist entzieht sich meiner Kenntnis. Tessner war ja auch mal mit im Boot als es Möbel Unger noch gab und als 1976 real eröffnete gehörte ja Real irgendwie mit dazu zu Unger. Wo Unger war, war auch Real.
    Dramatisch für Gosler sind in erster Lnie die Arbeitsplätze die erneut im Handel und auch in der Industrie verloren gehen, bzw. verloren gegangen sind.
    Seltsames hört man von Kaufhof Galeria Braunschweig am Bohlweg, die Immobilie gehört der Volksbank Braunschweig/Wolfsburg und die Miete, betrug keine 10 € pro m² zuletzt, daran kann es also nicht gelegen haben, so wie es verbreitet wurde, das die Mieten zu hoch gewesen sein und es wurde auch kein Gespräch gesucht von Seiten der Eigentümer Karstadt-Galeria-Kaufhof. Irgendwas "stinkt" da verdammt, das man unter dem Vorwand der zu hohen Mieten die Häuser aufgeben will.

    Man sagt doch, das Konkurenz das Geschäft belebt, also hätte man da bei Real zu Zeiten reagieren müssen um sich von den Mitbewerbern abzuheben. Natürlich ist es für ein Geschäft nicht erbaulich, wenn die Immobilie vor sich hingammelt und z.B. das Parkdeck nur eingeschränkt benutzt werden kann usw. Vom Angebot her was Lebensmittel angeht, war ja Real gut sortiert, sowohl in der "Tiefe als auch in der Breite". Und das man Lebensmittel online kauft, das stimmt zwar, ist aber nur im sehr geringem Umfang aufgezeichnet. Gerade bei Lebensmittel, die möchte man schon anschauen, wie sieht das Gemüse aus, ist bei Wurst und Käse die Mindesthaltbarkeit noch ausreichend usw. . Eigentlich war doch Real mal das Geschäft, denn wer oben in der ersten Etage Unterhaltunselektronik, Haushaltswaren und der gleichen kaufte, der schaute auch im Restaurant vorbei und holte sich noch die Lebensmittel für die Woche unten im Erdgeschoss.

    Mir riecht das seitens der Eigentümer verdammt nach Gewinnmaximierung, die Aktionäre wollen "befriedigt" werden und somit sucht man quasi nach Möglichkeiten um Geschäftsteile abzustoßen und Mitarbeiter zu entlassen. Wenn was nicht läuft muss man hinterfragen woran es liegt und dann abstellen. Wenn der Wille dagewesen wäre, dann hätte man auch bei Zeiten die Immobilie sanieren können, aber das kostet ja Geld und somit lässt man es weiter verfallen, bis eine Sanierung sich nicht mehr rechnet und am Ende das Aus zu verkünden.

    Ähnlich wie bei Karstadt wurden immer wieder neue Fusionen mit anderen Firmen vollzogen und irgendwann brökelt das ganze, weil der "Ballon überdehnt ist". Eine Strategie für viele mit diversen Firmennamen, das kann auf die Dauer nicht funktionieren, man kann ja schlecht Konkurenz in eigenen Firmenbestandteilen machen. Wäre Real, Real, Edeka Edeka, Karstadt gleich Karstadt, dann würden verschieden Konzepte und Ideen aufgebracht, die ein Miteinander unter Mitbewerbern möglich machen, so das jeder was "vom Kuchen hat".

    Goslar kann bisher von Glück sagen, das Saturn nicht auch aufgegeben wird so wie in Bremerhaven denn Saturn gehört auch zur Metrogruppe wie Real.

    Für die allermeisten Beschäftigen dieser Firmen wird wohl Hartz 4 bald zum Alltag gehören, denn der Bezug vom Arbeitslosengeld ist schnell dahin verrinnt und Arbeitsplätze auf denen man ausweichen könnte sind weit und breit nicht vorhanden.

    Daher wird es wohl ein "totgeborenes Kind" werden, das man in Goslar gehobenen Wohnraum schafft. Wer keinen Job hat oder in seinem Job nur kläglich verdient oder wer nur eine kleine und mittlere Rente bezieht, der kann sich solch gehobenen Wohnraum nun mal nicht leisten. Was in Goslar angebracht wäre, sozialen Wohnraum zu schaffen mit entsprechenden Mieten und Wohnräumgrößen für die zahlreichen Hartz 4 Empfänger die in Bälde nach entsprechenden Wohnraum suchen werden.


    In diesem Sinn
    der märklinist

  13. #19
    Gedingeschlepper Avatar von nobby
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    64
    Danke
    257
    59 Danke für 35 Beiträge erhalten

    Standard

    "Goslar kann bisher von Glück sagen, das Saturn nicht auch aufgegeben wird so wie in Bremerhaven denn Saturn gehört auch zur Metrogruppe wie Real."


    Real und Saturn gehören nicht zu selben Metro-Sparte. Die Lebensmittelsparte und die Elektronikketten des Metro-Konzerns gehen schon seit fast Jahren getrennte Wege.

    VG

    nobby

  14. #20
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    56
    Beiträge
    1.363
    Danke
    1.473
    1.128 Danke für 465 Beiträge erhalten

    Standard

    Saturn gibt es in Goslar nicht.
    Du meinst bestimmt den Media Markt.
    Der Gehört allerdings auch dazu.
    Gruß
    Uwe

  15. Danke von:

    nobby (Gestern)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.