Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Die Zahnradbahn der Metall und Farbwerke Oker

  1. #11
    Hauer Avatar von ottofranz
    Registriert seit
    23.12.2015
    Ort
    Bad Harzburg
    Beiträge
    134
    Danke
    136
    264 Danke für 100 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo in die Runde.

    das von Andreas eingestellte Foto wurde mit hoher Wahrscheinlichkeit in der Zeit vor dem
    2. Weltkrieg aufgenommen. Wie ich bereits geschrieben habe, waren einige Fotos bei uns
    im Versandbüro aus dieser Zeit noch vorhanden. Es zeigte auch die Loks im Werksgelände
    mit regelspurigen O-Wagen der Reichsbahn, alle waren in den 30'iger Jahren aufgenommen
    worden.

    Lt. Quelle "Eisenbahnen im Harz Die Privat-u. Werksbahnen" wurde Anfang der 50'iger der
    Betrieb eingestellt. Anschliessend wurde das Werk im Strassenrollerdienst der Bundesbahn
    vom Bhf. Oker aus bedient. Übrigens auch die Natronag Papierfabrik und Genthe Glashütten-
    werk sowie in den Anfangsjahren auch das Junior-Werk.

    Grüsse
    Ottofranz

  2. Danke von:

    Andreas (22.04.2022),Bergmensch (21.04.2022),Bergmönch (22.04.2022),Maria (22.04.2022)

  3. #12
    Gezäheschlepper Avatar von Bergmensch
    Registriert seit
    07.04.2022
    Ort
    Goslar/Jürgenohl
    Alter
    72
    Beiträge
    21
    Danke
    33
    92 Danke für 18 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Andreas,
    sehr interessant da auf den Bild 3 Züge zu sehen sind. Einmal die Zahnradbahn. Dann auf der zweigleisigen Staatsbahnstrecke einer nach Vienenburg und einer von Vienenburg. Danke fürs zeigen dieses Aufschlußreichen Bildes.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Zahnradbahn Oker ca. 1950 (7).jpg  
    Grüße von ganz oben, der Bergmensch.

  4. Danke von:

    Andreas (26.04.2022),ottofranz (24.04.2022),Strippenzieher (24.04.2022)

  5. #13
    Gedingeschlepper Avatar von oberheizer
    Registriert seit
    25.06.2017
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    72
    Danke
    0
    78 Danke für 40 Beiträge erhalten

    Standard

    Die Zahnradbahn wurde 1919 bau beginn einer Betonbrücke um Farbzinkoxide zu den Metall und Farbwerken zubringen. Man baute die Brücke über die DB Gleise mit einer Steigung von 1:9 die nur mit Zahnstangenantrieb (Abt) bewältigt wurde.1921 war die Strecke fertig. Es gab 2 E-Lok's
    der Maschinenfabrik Esslingen 2 achsige stangegekuppelt mit Mittelführerstand und 51 Kw bei 550V Gleichstrom. Die Bahn verkehrte bin mitte der 1950 J die Betonbrücke wurde 1964 abgerissen

  6. Danke von:

    Andreas (08.05.2022),Maria (25.04.2022)

  7. #14
    Gedingeschlepper Avatar von theimex
    Registriert seit
    27.03.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    69
    Beiträge
    27
    Danke
    1
    153 Danke für 25 Beiträge erhalten

    Standard

    Die Werkbahn zu den Farb- und Metallwerken Grillo wurde zuerst bis an die Eisenbahnlinie Oker - Vienenburg gebaut. Am Ende der Werkbahn wurde das Material umgeladen und mit Pferdekutschen über einen Weg mit Schrankenanlage (Oker-Vienenburg) zum Grillowerk befördert. Der Weg bis zum Werkbahnende ist heute noch zu erkennen und zu begehen.





    Erst später wurde die Brücke über die Staatsbahnstrecke in das Werk gebaut.





    Andreas aus dem Harz

  8. Danke von:

    Andreas (26.04.2022),Bergmensch (24.04.2022),Bergmönch (25.04.2022),Maria (25.04.2022),Maxe 27 (24.04.2022)

  9. #15
    Gedingeschlepper Avatar von Maxe 27
    Registriert seit
    21.04.2014
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    64
    Beiträge
    82
    Danke
    307
    475 Danke für 73 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von oberheizer Beitrag anzeigen
    ... Die Bahn verkehrte bin mitte der 1950 J die Betonbrücke wurde 1964 abgerissen
    Liebe Forumgemeinde,

    erst einmal danke für eure Ausführungen zu diesem Thema. Im Frühjahr 1966 führte die Oker unterhalb der ehemaligen Papierfabrik "NATRONAG" Hochwasser. Dies veranlasste meinen Vater, einige Fotos aus meinem Kinderzimmerfenster in der Mühlenstraße hierzu anzufertigen. Eines dieser Bilder zeigt die bei den Metall- und Farbwerken noch vorhandene Brücke über die Bahngleise. Wann die Rampe letztendlich abgerissen wurde, kann ich leider nicht sagen.



    Im Bildvordergrund befindet sich heute der Dammweg, die dort vorhandenen Wohnhäuser entstanden zwischen 1973 und 1977.

    Herzlichst Maxe 27

  10. Danke von:

    Andreas (26.04.2022),Bergmensch (24.04.2022),Bergmönch (06.05.2022),Günther und Helga (26.04.2022),Maria (25.04.2022),nobby (13.05.2022),ottofranz (24.04.2022),Strippenzieher (25.04.2022)

  11. #16
    Gezäheschlepper Avatar von Bergmensch
    Registriert seit
    07.04.2022
    Ort
    Goslar/Jürgenohl
    Alter
    72
    Beiträge
    21
    Danke
    33
    92 Danke für 18 Beiträge erhalten

    Standard

    Heute mal noch ein Bild der alten Umladechausee bei Oker. Die könnte auch unter Denkmalschutz stehen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Kleine Abendrunde im Felde. 12_5_22 (1).jpg  
    Grüße von ganz oben, der Bergmensch.

  12. Danke von:

    Andreas (12.05.2022),Maria (13.05.2022),Maxe 27 (13.05.2022),nobby (13.05.2022)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.