Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Thema: Die Verschandelung einer Kunstmeile

  1. #11
    Schießhauer Avatar von thronerbe
    Registriert seit
    12.11.2013
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    309
    Danke
    1.067
    427 Danke für 189 Beiträge erhalten

    Standard

    Einen Rückbau wird es nicht geben. Diese Boxen wurden mit 81.450,00 Euro bezuschusst. Das sind 90 Prozent der Gesamtkosten.
    Die Planung war bereits im Dezember 2021 abgeschlossen und die Stadt hat es im Januar 2022 veröffentlicht. Damals hätte die Chance bestanden, etwas an den Plänen zu ändern, jetzt wird da nichts mehr passieren. Die Fördergelder sind weg, dieser Drops ist gelutscht.

    Viele Grüße

    thronerbe
    Ein Vogel, der in einem Käfig geboren wurde, hält Fliegen für eine Krankheit!

  2. Danke von:

    Alfred E. Neumann (19.07.2023),Roger (18.07.2023),Speedy (18.07.2023)

  3. #12
    Gedingeschlepper Avatar von martin18330
    Registriert seit
    21.06.2014
    Ort
    Einbeck
    Alter
    68
    Beiträge
    51
    Danke
    42
    72 Danke für 30 Beiträge erhalten

    Standard

    Es ist wie so häufig: Beschlüsse werden gefasst und die Öffentlichkeit interessiert sich nicht die Bohne dafür. Wenn diese Beschlüsse dann umgesetzt werden und das Dilemma sichtbar wird ist das Geschrei groß, kommt aber leider zu spät.

  4. Danke von:

    Alfred E. Neumann (19.07.2023)

  5. #13
    Gedingeschlepper Avatar von Alfred E. Neumann
    Registriert seit
    16.03.2022
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    64
    Danke
    49
    55 Danke für 32 Beiträge erhalten

    Standard

    Ich habe mir das gestern mal angeguckt. Wirklich verdeckt wurden zwei Bilder, eins davon mit einem verhältnismäßig kleinem Kasten. Im unteren Teil der Straße wurden die Fahradboxen vor die leeren Wände gestellt.
    Ich glaube, daß es ein Kompromiss wäre, wenn wenigstens der kleinere Kasten versetzt oder anderswo aufgestellt wird. Denn den Standort Wohldenberger Straße halte ich weiterhin für gut (Bolzenstr., CvD-Platz und Parkplätze am RG allerdings auch).

  6. #14
    Gedingeschlepper Avatar von gidaso
    Registriert seit
    05.05.2023
    Ort
    Höchstadt/Aisch
    Beiträge
    42
    Danke
    79
    44 Danke für 23 Beiträge erhalten

    Standard

    Ich lebe ja schon lange nicht mehr in Goslar, habe aber immer noch familiäre Kontakte und versuche, auf dem Laufenden zu bleiben.
    Die finanzielle Lage der Stadt kenne ich nicht, kann mir aber kaum vorstellen, dass sie besser ist als in anderen Gemeinden. Daher bin ich erstaunt, dass so viel Geld vorhanden ist für solch exklusive Fahrradabstellplätze (um solche handelt es sich wohl).
    Weiß jemand, ob sie überhaupt genutzt werden?
    Schöne Grüße
    gidaso

  7. #15
    Gedingeschlepper Avatar von Alfred E. Neumann
    Registriert seit
    16.03.2022
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    64
    Danke
    49
    55 Danke für 32 Beiträge erhalten

    Standard

    90% der Kosten werden vom Bund bezuschusst, genauso verhält es sich mit der Abstellanlage am Bahnhof. Heute Vormittag konnte die neue Anlage in der Wohldenberger Straße noch nicht genutzt werden, ist wohl noch nicht freigegeben.

    Ich finde, daß die Stadt das richtig macht. Wenn man schon das meiste vom Bund bekommt, dann soll man das auch mitnehmen. Vielleicht klappt das ja auch mit dem Pfalzquartier, wo weitere Zuschüsse vom Land im Raum stehen.

  8. Danke von:

    thronerbe (19.07.2023)

  9. #16
    Gedingeschlepper Avatar von gidaso
    Registriert seit
    05.05.2023
    Ort
    Höchstadt/Aisch
    Beiträge
    42
    Danke
    79
    44 Danke für 23 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Alfred E. Neumann Beitrag anzeigen
    90% der Kosten werden vom Bund bezuschusst, genauso verhält es sich mit der Abstellanlage am Bahnhof. Heute Vormittag konnte die neue Anlage in der Wohldenberger Straße noch nicht genutzt werden, ist wohl noch nicht freigegeben.

    Ich finde, daß die Stadt das richtig macht. Wenn man schon das meiste vom Bund bekommt, dann soll man das auch mitnehmen. Vielleicht klappt das ja auch mit dem Pfalzquartier, wo weitere Zuschüsse vom Land im Raum stehen.
    Da bin ich anderer Meinung: nur, weil es bezuschusst wird, muss es nicht unbedingt sinnvoll sein.
    Leider erwartet jeder, dass es Zuschüsse gibt für seine Projekte. Aber im Endeffekt zahlen wir alle (jedenfalls die Steuerzahler) diese Förderungen. Nach meinem Geschmack werden Förderungen heute als zu selbstverständlich angesehen, sei es von Unternehmen, sei es von der öffentlichen Hand und der wirkliche Nutzen wird nicht hinterfragt; oft genug geht es mehr um das Prestige als um den Vorteil für die Allgemeinheit.
    Und oft genug waren nach Auslauf der Förderfristen diese Projekte Sorgenkinder, da nicht geförderte (förderfähige) Nachfolgekosten auftraten, Unterhalt, Instandsetzung etc.
    Geändert von gidaso (19.07.2023 um 13:29 Uhr)
    Schöne Grüße
    gidaso

  10. Danke von:

    Alfred E. Neumann (19.07.2023)

  11. #17
    Schießhauer Avatar von thronerbe
    Registriert seit
    12.11.2013
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    309
    Danke
    1.067
    427 Danke für 189 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Alfred E. Neumann Beitrag anzeigen
    90% der Kosten werden vom Bund bezuschusst, genauso verhält es sich mit der Abstellanlage am Bahnhof. Heute Vormittag konnte die neue Anlage in der Wohldenberger Straße noch nicht genutzt werden, ist wohl noch nicht freigegeben.

    Ich finde, daß die Stadt das richtig macht. Wenn man schon das meiste vom Bund bekommt, dann soll man das auch mitnehmen. Vielleicht klappt das ja auch mit dem Pfalzquartier, wo weitere Zuschüsse vom Land im Raum stehen.
    Für mich ist das nicht unbedingt nachvollziehbar. Egal, von wem Fördergelder kommen, am Ende der Nahrungskette steht immer der Steuerzahler. Die Fördergelder sollten dort eingesetzt werden, wo es einen echten Bedarf gibt. Den sehe ich eher bei der Krankenhausfinanzierung, bei Schulen, …. . Diese Fahrradboxen oder jeglicher anderer Luxus, sollte von denen finanziert werden, die ihn in Anspruch nehmen.
    Wenn ich das Schwarzbuch des Bundes Steuerzahler ansehe, frage ich mich, wer für so manche Fehlentscheidung zur Rechenschaft gezogen wird.

    Die Unternehmen fordern günstige Energiepreise, obwohl die hohe Preise schon lange in in die Verkaufspreise eingerechnet sind. Das Land Niedersachsen unterstützt diese Bezuschussung, also Förderung, aktiv, hat aber kein Geld für Krankenhäuser und Schulen. Die Unternehmen werden kaum bei Erfüllung ihrer Forderungen ihre Preise senken. Dafür steigt dann die Abgabenlast der Bürger. Das gleiche gilt für Subventionen jeglicher Art. Es findet eine schamlose Umverteilung von unten nach oben statt.

    Zurück zur Kunstmeile, auch wenn ich viel Widerspruch ernten werde. Diese Bilder tragen weder zu einer höheren Besucherzahl in Goslar bei, noch zu einer höheren Durchgangsfrequenz der Straße. Sie tragen auch nicht zu zu einem besseren Kunstverständnis der Betrachter, soweit es sie gibt, bei. Es ist ausschließlich eine Abkürzung.
    Vielleicht lässt sich sogar ein anderer Standort für die Bilder finden. Ob vereinzelt oder gemeinsam. Das wäre eine Möglichkeit, über die bei der Stadt einmal nachgedacht werden sollte. Die Kosten wären überschaubar, sofern nicht wieder ein externer Stadtplaner zu horrenden Preisen mit eingebunde wird.


    Ausser Frage steht dennoch die Entscheidung für diesen Standort. Geben wir den Entscheidungsträgern doch die Chance, ihre Wahl für diesen Standort begründen. Eigentlich hätte ich erwartet, dass diese Begründung im Planungsverfahren bereits enthalten ist und dem Bürger zugänglich gemacht wurde. Inwieweit das zutrifft kann ich nicht sagen. Vielleicht gibt es ja ein Einsichtsrecht.


    Viele Grüße

    thronerbe
    Geändert von thronerbe (19.07.2023 um 15:08 Uhr)
    Ein Vogel, der in einem Käfig geboren wurde, hält Fliegen für eine Krankheit!

  12. Danke von:

    Alfred E. Neumann (19.07.2023),Hofgeist (20.07.2023),Trichtex (19.07.2023)

  13. #18
    Gedingeschlepper Avatar von Alfred E. Neumann
    Registriert seit
    16.03.2022
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    64
    Danke
    49
    55 Danke für 32 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von gidaso Beitrag anzeigen
    Da bin ich anderer Meinung: nur, weil es bezuschusst wird, muss es nicht unbedingt sinnvoll sein.
    Da gebe ich Dir recht.
    Ich meinte nicht konkret die Bezuschussung der Fahrradboxen, sondern z.B. Zuschüsse zu Straßenbaumaßnahmen oder (sinnvollen) Umbauten.

  14. #19
    Gedingeschlepper Avatar von Alfred E. Neumann
    Registriert seit
    16.03.2022
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    64
    Danke
    49
    55 Danke für 32 Beiträge erhalten

    Standard

    Volle Zustimmung, Thronerbe.

  15. #20
    Schießhauer Avatar von Trichtex
    Registriert seit
    21.02.2016
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    529
    Danke
    519
    1.205 Danke für 467 Beiträge erhalten

    Standard

    Moin!

    Zitat Zitat von thronerbe Beitrag anzeigen
    Diese Bilder tragen weder zu einer höheren Besucherzahl in Goslar bei, noch zu einer höheren Durchgangsfrequenz der Straße. Sie tragen auch nicht zu zu einem besseren Kunstverständnis der Betrachter, soweit es sie gibt, bei.
    Mir ist zu meiner Schande bislang keines dieser Kunstwerke aufgefallen. Wenn mich vor der Empörung über den Standort der Fahrradboxen jemand gefragt hätte, ob es in der Wohldenbergerstraße Kunstwerke gibt, hätte ich mit einem klaren "Weiß ich nicht" antworten müssen.

    Nun bin ich, als bekennender Banause, sicher keine maßgebliche Instanz, was die Wahrnehmung von Kunstwerken angeht, aber wenn Kunst wahrgenommen werden soll, dann wird sie doch an prominenten Orten wie Parkanlagen, Plätzen oder belebteren Straßen präsentiert und nicht in Nebenstraßen. So dürfte beispielsweise der größte Teil der Goslar-Besucher die Botero-Skulpturen am Rosentor oder Kriesters Nagelkopf am Marktplatz kennen - sogar ich.

    Ich werte die Kunstwerke in der Wohldenbergerstraße nicht ab, aber diese Standortwahl tut dies durchaus. Wenn die Fahrradboxen zu einer stärkeren Frequentierung der Wohldenbergerstraße führen, dann vielleicht auch zu einer stärkeren Wahrnehmung der Kunstwerke - wie übrigens auch die aktuelle Standortempörung.

    Und wer weiß, vielleicht werden die Fahrradboxen bald selbst zu "Kunstwerken". Wahrscheinlich wird es nicht allzu lange dauern, bis Sprayer sich daran zu schaffen machen und die Welt wissen lassen, dass der "BTSV" ihr Lieblingsverein ist...

    Viele Grüße

    Gunther
    Geändert von Trichtex (20.07.2023 um 09:48 Uhr)

  16. Danke von:

    Bergmönch (20.07.2023),Stulle (23.07.2023),thronerbe (19.07.2023)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.