Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Neuer OB - neues Glück

  1. #11
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    56
    Beiträge
    1.347
    Danke
    1.381
    1.073 Danke für 449 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Heinzelmann Beitrag anzeigen
    I wär scho dafür, das es in GS endlich amoa a gscheiten Leberkäs und a gscheites Bier gäben tät ! Aber er ist ja nur ein Franke
    In Franken wird auch schon vernünftiges Bier gebraut. Und unsere Gose braucht sich doch auch nicht zu verstecken.

  2. #12
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    56
    Beiträge
    1.347
    Danke
    1.381
    1.073 Danke für 449 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Goslarerin Beitrag anzeigen
    gose bier ist lecker und wird ja schon in die ganze welt mitgenommen....
    Ja dafür gibt es die schönen Geschenkpakete. Da haben wir auch schon einige mit in die Welt mitgenommen. Immer wieder ein schönes und beliebtes Mitbringsel.

  3. #13
    Schießhauer Avatar von AlterSchirm
    Registriert seit
    22.12.2010
    Ort
    in der Nähe von Goslar
    Beiträge
    395
    Danke
    48
    235 Danke für 87 Beiträge erhalten

    Standard

    Ich wiederhole hier mal meine Frage aus dem anderen Fred. Was meint ihr denn, wo die Stadt das wenige Geld am besten investiert und wo es am Sinnvollsten (nicht am Leichtesten) ist zu sparen. Was habt ihr für Wünsche und Ideen? Was muss unbedingt sein und auf was sollte man verzichten?
    Alles Liebe
    Jan

  4. #14
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    49
    Beiträge
    2.270
    Danke
    2.060
    2.780 Danke für 841 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo,

    eines Vorweg - ich habe den Bauern nicht gewählt Da fehlt mit einfach jegliche Identifikation mit unserer Kaiserstadt!

    Es gibt in GS unzählige Baustellen ...

    ...Fliegerhorst vermarkten, Wirtschaft stärken und damit Arbeitsplätze schaffen.
    Stadtmauer, Befestigungsanlagen vor dem Verfall retten.
    Umzug Stadtarchiv.
    Aufgeschobene Fahrbahnsanierungen in Angriff nehmen.
    Tourismus fördern (sehr wichtig und das größte Standbein für die Zukunft)
    Jungendarbeit.
    Weniger auf "Seniorenresidenzen" setzen, Goslar ist jetzt schon zu alt!

    Und vieles mehr ...


    Was mich angeht, ich kaufe einen Cabriobus, am besten einen Doppeldecker von den Berliner Verkehrsbetrieben umgebaut. Das Verkehrshindernis Bimmelbahn, das bunt wie’n Pfingstochse vorm Rathaus steht bekommt keine Genehmigung mehr …
    Glück Auf!
    Andreas

  5. #15
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    56
    Beiträge
    1.347
    Danke
    1.381
    1.073 Danke für 449 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo zusammen,

    es muß viel mehr für Kinder und Jugendliche gemacht werden,
    bei der Sanierung der Straßen sollte auch der Untergrund vernünftig erneuert werden,
    das Odeon ist schon länger ein Fall für die Sanierung,
    der Arbeirsplatz vom neuen OB (Rathaus) ist ja wohl auch dran.....

    Zu Andreas seinen Vorschlägen:
    Der Cabriobus ist ne feine Sache,
    die Bimmelbahn stört mich nicht so sehr, ist halt was für Touristen,
    dafür sind die Kutschen etwas besser.

    Gruß
    Uwe

  6. #16
    Schießhauer Avatar von bergland
    Registriert seit
    02.11.2010
    Ort
    ....
    Beiträge
    400
    Danke
    45
    486 Danke für 175 Beiträge erhalten

    Standard

    problem - die stadt ist pleite - große investitionen wirds kaum geben , es seih denn durch angezapfte fördertöpfe von wem auch immer ...
    wenn solche töpfe dann für goslar was übrig haben :
    - dringends die gesamte fußgängerzone neu gestalten , damit meine ich das alte pflaster durch was neues erseztzen , aber bissl besser machen lassen als in der fische ...
    - zusehen das man die alten fachwerkhäuser auf fordermann bekommt , schandflecken ( zB brückenschenke ) kann sich die stadt nicht leisten ...
    - neu arbeitsplätze klingt gut , problem wird dabei sein neue investoren zu finden , in SA.-Anh. gibs halt vermutlich mehr förderung ...
    - wenn die frage kommt " wo soll die stadt sparen ? " - gute frage - spart man hier wird man in wenigen jahren feststellen das man neue baustellen hat - siehe rathaus ... mir stellt sich da die frage warum jetzt so eine teuere sanierung - hat man nie was getan oder es für nicht nötig empfunden - oder war da auch schon kein geld für da ? wenn das der fall ist sieht man wohin sparmaßnahmen am falschen ende führen ...
    - fliegerhorst ist keine baustelle der stadt sondern dafür ist das bundesvermögensamt zuständig , das einzige was die stadt tun kann ist - kontakte zu dieser behörde mit investoren herstellen , fakt ist : bleiben die gebäude langfristig ungenutzt drohen am ende sehr teure sanierungen wie in der ehemaligen bgs unterkunft am rammelsberg ...
    - fahrbahnsanierung ist auch wieder ein fall für sich : flickwerk ist billiger - taugt nichts - dafür ist aber ein wenig geld da .... neu machen - kostet richtig - kein geld für da , es seih denn aus den oben zitierten fördertöpfen ...

    ehrlich gesagt ich möchte im moment kein OB dieser stadt sein , es ist im grunde genommen " schuldenverwaltung " - die die das verursacht haben sind aller wahrscheinlichkeit im ruhestand mit guten pensionen - die stadt ist im grunde handlungsunfähig ...

    vll würden mehr veranstaltungen in der stadt mal was bringen , die standgebühren müßten dann allerdings bissl niedriger sein und die innenstadt möge man in dem fall auch zu einen wohn - / industriegebite machen - ich finds immer noch nonsens und bei der meinung bleibe ich das manche veranstaltungen genau dann abends abgewürgt werden wenns am schönsten für alle wird ... vorschläge zu dem thema hab ich an anderen stelle ja zu genüge gemacht

  7. #17
    Schießhauer Avatar von Anke
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    42
    Beiträge
    514
    Danke
    285
    288 Danke für 117 Beiträge erhalten

    Standard

    So... was neues :

    http://www.goslarsche.de/Home/harz/g...id,221775.html

    Sorry, aber kann der nicht mal Haltung annehmen.. Wie steht der denn da ? nenee
    Arme verschränkt ist schon mal ne Abwehrhaltung...


    Also.. zuhören... Und
    dann wärs mal schön, wenn auch was passiert....

  8. #18
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    56
    Beiträge
    1.347
    Danke
    1.381
    1.073 Danke für 449 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo zusammen,

    wenn der neue OB was auf die Beine stellt, ist mir die Körperhaltung dann vollkommen egal.
    Auch wenn es erst mal nach einer Abwehrhaltung aussieht, sollte Ihm doch eine Chance gegeben werden.

    Gruß
    Uwe

  9. #19
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    56
    Beiträge
    1.347
    Danke
    1.381
    1.073 Danke für 449 Beiträge erhalten

    Standard

    Merkel dankt CSU für Goslars neuen OB,

    so hieß am 09.10.2011 der Bericht in der GZ.
    Jetzt gibt es schon reichlich Kommentare dazu. Da sieht man mal wieder, das die Zankerei gleich nach der Wahl von neuem losgeht.

    http://www.goslarsche.de/Home/harz/g...id,225721.html
    Gruß
    Uwe

  10. #20
    Schießhauer Avatar von AlterSchirm
    Registriert seit
    22.12.2010
    Ort
    in der Nähe von Goslar
    Beiträge
    395
    Danke
    48
    235 Danke für 87 Beiträge erhalten

    Standard

    Die Zankerei ist das, was mich zur Zeit am meisten in der Politik aufregt und letztlich vor einigen Jahren dazu geführt hat, dass ich aus der Partei, in der ich Mitglied war,wieder ausgetreten bin.
    Gerade in der aktuellen Situation sollten sich die "Vertreter des Volkes" zusammensetzen und Punabhängig von der Farbe der Kravatte nach möglichst effektiven Lösungen suchen. Nach Lösungen die die Chance haben unsere Probleme tatsächlich lösen zu können.
    Mich ärgert es kollosal, dass alles, was die mit der "anderen Farbe" machen, allein aus diesem Grund abgelehnt wird. Man darf ja gerne anderer Meinung sein, aber erst nachdem man sich die Argumente angehört hat und wenn man, ehrlich gegenüber sich selbst, feststellt, dass man eine besser funktionierende Lösung wüsste.
    Statt gemeinsam vernünftige Lösungen zu suchen, sucht man nach Dingen, den Anderen irgendwie runter zu machen, ganz gleich, ob es auch nur im Entferntesten was mit der Sache zu tun hat.
    Da wird einer beim Abschreiben erwischt und alle rennen zum Lehrer und rufen: "Herr Lehrer, ich weiß was!" Wollen die uns wirklich weiß machen, dass z.B. ein gewisser Siggi G. aus Sudmerberg noch nie abgeschrieben hat? Stellt sich blos die Frage, ob er dazu zu dumm ist oder einfach bisher nicht erwischt wurde...
    Alles Liebe
    Jan

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.