Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 88

Thema: Seniorenheim statt Bolzplatz

  1. #1
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    49
    Beiträge
    2.269
    Danke
    2.042
    2.780 Danke für 841 Beiträge erhalten

    Ausrufezeichen Seniorenheim statt Bolzplatz

    http://www.goslarsche.de/Home/harz/g...id,232850.html

    So langsam reicht es hinne in Goslar! Allein der Gedanke an sowas ist verwerflich.
    Glück Auf!
    Andreas

  2. #2
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    55
    Beiträge
    1.347
    Danke
    1.376
    1.073 Danke für 449 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Andreas, da warst Du mal wieder schneller.

    habe den Artikel auch gerade gelesen.
    Noch ein Altenheinm. Das benötigen wir mit Sicherheit.
    Aber das die Jugend dafür weichen soll, finde ich schon grenzwertig. Obwohl der Investor ja was neues bauen will.
    Und Geld muß ins Stadtsäckel, die halbe Million ist dann auch nicht schlecht.
    Gruß
    Uwe

  3. #3
    Administrator Obersteiger Avatar von Andreas
    Registriert seit
    14.12.2009
    Ort
    Goslar
    Alter
    49
    Beiträge
    2.269
    Danke
    2.042
    2.780 Danke für 841 Beiträge erhalten

    Standard

    Guten Morgen,

    interessant ist die vorgeschobene Argumentation, dass in Jürgenohl 13.000 Menschen leben und eben die ein Altenheim benötigen. Das ist völliger Blödsinn, hier geht es eher darum die vorhandene Infrastruktur und Nahversorgung zu nutzen – und die ist in Jürgenohl wirklich gut. Krankenhaus, Ärzte, Lebensmittel, Apotheken usw., alles ist vorhanden. Das lässt sich gut vermarkten.

    Wer heute in Jürgenohl im sozialen Wohnungsbau lebt, wird sich wohl kaum einem Platz in diesem Seniorenheim leisten können. Es geht wieder einmal darum, wohlhabende Senioren nach Goslar zu locken!
    Glück Auf!
    Andreas

  4. #4
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    55
    Beiträge
    1.347
    Danke
    1.376
    1.073 Danke für 449 Beiträge erhalten

    Standard

    Wobei die Infrastruktur auch schon um einige besser gewesen ist. Wenn wir mal in die Liste schauen, was in der Ecke alles geschlossen hat, Post, Anlauf...
    Gruß
    Uwe

  5. #5
    Hauer Avatar von Heinzelmann
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    Altair
    Beiträge
    213
    Danke
    0
    20 Danke für 17 Beiträge erhalten

    Standard

    Vielleicht sollte man überlegen, die Scater-Bahn auf diesem Gelände in das Projekt zu integrieren. Die Senioren von morgen fahren schliesslich BMX-Rad, Scatebord o.ä.

  6. #6
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    55
    Beiträge
    1.347
    Danke
    1.376
    1.073 Danke für 449 Beiträge erhalten

    Standard

    @Goslarerin und Heinzelmann,

    Euer Wunschgedanke ist eine feine Sache. Zwischen den Generationen kann ich mir auch vorstellen, das es klappt.
    Nur von den Verantwortlichen für das Projekt kann ich mir nicht vorstellen, das in der Hinsicht was in die Planungen aufgenommen wird.
    Gruß
    Uwe

  7. #7
    Schießhauer Avatar von Birgit
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    702
    Danke
    68
    32 Danke für 23 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo ihr Lieben,

    es gibt ein schönes Lied: "Kinder an die Macht!"
    Die Stadt Goslar hat es eh nicht
    mit Kindern und schon gar nicht mit Jugendlichen.
    Auch ich höre noch meine Tochter nach dem Kinobesuch mit Herrn Junk:
    "Endlich mal jemand, der etwas für uns Jugendliche tun will!"
    Glückwunsch!

    ....... und zu den Kindern : Es gab da mal einen Spielplatz, klein aber fein, im Hubertus-
    weg. Die Betonung liegt auf:"Gab".

    Und so wird es wohl auch mit dem Bolzplatz kommen. Beschwerden gab es ja
    von den dortigen Anwohnern früher auch schon, denn Kinder und Jugendliche
    sind "einfach zu laut". Senioren sind da schon ein wenig ruhiger!

    Tragisch, dass auf dem kleinen Spielplatz im Hubertsweg nicht genug Platz war,
    um ein Seniorenheim zu bauen ......... ach ja und Einkaufsmöglichkeiten gibt
    dort es auch nicht genug. Aber ein großes Feld, das wäre noch frei ......

    Eine letze Chance für Goslars Nachwuchs:
    Vll. sollte die Stadt Goslar einfach Eintritt von den Kindern und Jugendlichen
    verlangen, wenn sie Spiel- oder Bolzplätze u.ä. nutzen möchten - damit Geld
    in die Kasse kommt.

    Dann steht vll. in der Zeitung: Seniorenheim weicht neuer Jugendfreizeitanlage!

    Liebe Grüße
    Birgit

  8. #8
    Schießhauer Avatar von Birgit
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    702
    Danke
    68
    32 Danke für 23 Beiträge erhalten

    Standard

    Na dann mal schaun, wie es weiter geht...........

    http://www.goslarsche.de/Home/harz/a...id,234837.html

    Ein "Hoch" auf die Taktiker

    Liebe Grüße
    Birgit
    Geändert von Birgit (25.11.2011 um 10:03 Uhr)

  9. #9
    Hauer Avatar von Golfpunk
    Registriert seit
    19.11.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    55
    Beiträge
    155
    Danke
    2
    128 Danke für 42 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo,

    die Kombination aus Seniorenresidenz u. z.Bsp. Kindertagesstätte halte ich für eine gute Sache, beide Seiten könnten davon profitieren. Wird gerade in meiner Anlage in Bad Harzburg geprüft, wo ich als Haustechniker u. Sicherheitsbeauftragter tätig bin.

    Habe meinem Boss in Bremen übrigens den Zeitungsausschnitt zukommen lassen, damit wir als einer der Marktführer dieser Branche uns beim Investor als Betreiber bewerben, denn wir expandieren momentan stark in Südost-Niedersachsen.
    Der Bedarf ist jedenfalls da nach hochwertigen Altersruhesitzen.
    Selbst in Harzburg, wo schon unzählige Häuser existieren!
    Wir können uns vor Anfragen nach " Wohnen mit Service " kaum retten, unsere Wohnungen sind alle vermietet!
    Kriege daher als Geschenk noch ein Objekt 2012 auf's Grundstück gesetzt, um den Bedarf abzudecken.
    Aber da gebe ich Euch recht: Lieschen Müller mit Ihrer Witwen- u. Waisenrente, ohne Eigenkapital und in einer unteren Pflegestufe kann davon nur träumen. Es sei denn, das Sozialamt übernimmt alles. Was wiederum dann nur den Pflegebereich betrifft.

    Und die Skateranlage?
    Bleibt natürlich und wird integriert. Ich als alter Skater und Snowboarder würde das Training für die Senioren übernehmen....
    Geändert von Golfpunk (01.12.2011 um 22:34 Uhr)

  10. #10
    Schießhauer Avatar von Speedy
    Registriert seit
    03.09.2011
    Ort
    Goslar
    Alter
    55
    Beiträge
    1.347
    Danke
    1.376
    1.073 Danke für 449 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Golfpunk,

    das ist schön zu hören, das so eine Kombination mal ausprobiert wird. Ich persönlich bin da ein weing skeptisch. Wollen wir hoffen, das es funktioniert.
    Du wirst uns ja auf dem Laufenden halten.
    Gruß
    Uwe

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.