Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Deutscher Verkehrsgerichtstag

  1. #21
    Gedingeschlepper Avatar von Peter2809
    Registriert seit
    23.04.2020
    Ort
    Am Niederrhein
    Alter
    70
    Beiträge
    77
    Danke
    232
    67 Danke für 40 Beiträge erhalten

    Standard

    Zusammengefaßte, ergänzende Aktualisierung für 2020

    Der Deutsche Verkehrsgerichtstag fand vom 29.1. - 31.1.2020 in Goslar statt. Einzelne Veranstaltungen fanden statt im:

    Tagungszentrum Marmorsaal, Großer Saal, Barbarasaal, Turmsaal, Raum Rosentor, Kaiserpfalz aula regis. Die Akademie findet immer in der letzten Januarwoche eines Jahres statt. Die Sorgen wegen fehlender Kapazitäten und Hotelunterkünften waren nicht nötig.


    LG / Peter

  2. #22
    Gedingeschlepper Avatar von Roger
    Registriert seit
    20.10.2018
    Ort
    Goslar
    Alter
    68
    Beiträge
    82
    Danke
    107
    160 Danke für 59 Beiträge erhalten

    Standard

    Moin Peter,

    ... nach den letzten Einträgen zu dem Thema in 2013 stand der VGT in Goslar 2017/2018 immer wieder auf der Kippe. Natürlich hat er auch
    2019 und 2020 in Goslar stattgefunden aber es gab tatsächlich ernsthafte Überlegungen und nachvollziehbare Argumente ihn nach Leipzig zu
    verlegen. Auszug aus der GZ vom 24.01.2018:

    VGT-Präsident Kay Nehm bestätigte erneut, dass der Verein ein verlockendes Angebot aus der sächsischen Messestadt erhalten habe. Eine Umfrage unter den VGT-Mitgliedsverbänden, ob ein Umzug erwünscht ist, habe „kein einheitliches Bild ergeben“. Der Prozess laufe, eine Entscheidung werde erst kommendes Jahr fallen. Dann scheidet auch Nehm aus seinem Amt aus. Er habe sich in Goslar immer wohlgefühlt, allerdings gebe es „Defizite“ – nicht nur in der Stadt, sondern generell im „Tagungsablauf“. Der VGT sei ein „Mitmachkongress“ und daher in besonderem Maße von den Teilnehmern und deren Wünschen abhängig

    Goslar bietet aktuell wirklich nichts repräsantatives mehr an Tagungsmöglichkeiten und Hotels.Die Anreisemöglichkeiten mit der Bahn sind auch unterirdisch.
    Da hätte eigentlich Leipzig mit ICE-Anschluß, Messehallen und hochwertigerer Hotelerie eigentlich die besseren Karten.
    Also die "Kuh" ist noch nicht vom Eis,werden sicherlich noch einige Jahre ins Land gehen bis das "Kaiserpfalzquartier" mit Veanstaltungshalle
    und Hotel in Betrieb gehen.
    Beste Grüße

    Roger


    Not Too Old To Rock´n Roll

  3. Danke von:

    märklinist (27.06.2020),Peter2809 (17.06.2020)

  4. #23
    Gedingeschlepper Avatar von Peter2809
    Registriert seit
    23.04.2020
    Ort
    Am Niederrhein
    Alter
    70
    Beiträge
    77
    Danke
    232
    67 Danke für 40 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Roger Beitrag anzeigen
    Moin Peter,

    ... nach den letzten Einträgen zu dem Thema in 2013 stand der VGT in Goslar 2017/2018 immer wieder auf der Kippe. Natürlich hat er auch
    2019 und 2020 in Goslar stattgefunden aber es gab tatsächlich ernsthafte Überlegungen und nachvollziehbare Argumente ihn nach Leipzig zu
    verlegen. Auszug aus der GZ vom 24.01.2018:

    VGT-Präsident Kay Nehm bestätigte erneut, dass der Verein ein verlockendes Angebot aus der sächsischen Messestadt erhalten habe. Eine Umfrage unter den VGT-Mitgliedsverbänden, ob ein Umzug erwünscht ist, habe „kein einheitliches Bild ergeben“. Der Prozess laufe, eine Entscheidung werde erst kommendes Jahr fallen. Dann scheidet auch Nehm aus seinem Amt aus. Er habe sich in Goslar immer wohlgefühlt, allerdings gebe es „Defizite“ – nicht nur in der Stadt, sondern generell im „Tagungsablauf“. Der VGT sei ein „Mitmachkongress“ und daher in besonderem Maße von den Teilnehmern und deren Wünschen abhängig

    Goslar bietet aktuell wirklich nichts repräsantatives mehr an Tagungsmöglichkeiten und Hotels.Die Anreisemöglichkeiten mit der Bahn sind auch unterirdisch.
    Da hätte eigentlich Leipzig mit ICE-Anschluß, Messehallen und hochwertigerer Hotelerie eigentlich die besseren Karten.
    Also die "Kuh" ist noch nicht vom Eis,werden sicherlich noch einige Jahre ins Land gehen bis das "Kaiserpfalzquartier" mit Veanstaltungshalle
    und Hotel in Betrieb gehen.
    Hallo Roger,

    dein Bericht gefällt mir,

    "Goslar" hat immerhin 8 Jahre "überlebt", trotz der Unkenrufe: zuwenige Tagungsstätten und Hotels. Um irgendwelche Projekte zu forcieren, "droht" man gerne mit einem Umzug in eine andere Stadt, wie in diesem Fall mit "Leipzig". Ich selbst habe verschiedentlich an
    Akademien - Du nennst es Mitmachkongress - teilgenommen. Dort lief immer alles in kleinen Gruppen ab.

    Hier bei Goslarer Geschichten wurde doch schon über "zuviele" neue Hotels in Goslar geklagt und mit dem fehlenden ICE-Haltepunkt in Goslar, für 1 Kongress - ich weiss nicht.

    LG / Peter

  5. Danke von:

    Roger (18.06.2020)

  6. #24
    Gedingeschlepper Avatar von Peter2809
    Registriert seit
    23.04.2020
    Ort
    Am Niederrhein
    Alter
    70
    Beiträge
    77
    Danke
    232
    67 Danke für 40 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Roger,

    vielleicht ganz interessant für dich: Der Architektenwettbewerb für das "Kaiserpfalzquartier" ( ehemalige Kaserne ... ) ist abgeschlossen und der Sieger steht fest.

    Goslar bekommt dort: 1 Stadthalle für 500 Personen, 1 Vier-Sterne Hotel mit 120 Zimmern, 1 Tiefgarage für mindestens 340 PKW's und
    einen schön gestalteten Forumplatz - das Weltkulturerbe wird nicht angekratzt, ECE kommt auch nicht.

    LG / Peter

  7. #25
    Gedingeschlepper Avatar von Roger
    Registriert seit
    20.10.2018
    Ort
    Goslar
    Alter
    68
    Beiträge
    82
    Danke
    107
    160 Danke für 59 Beiträge erhalten

    Standard

    Moin Peter,
    ... danke für die Info das ist soweit alles bekannt. Wir haben uns im vergangenen Jahr die Architektenentwürfe ansehen können.
    Da gab es eine Informationsausstellung im Goslarer Museum.

    Zu dem Thema VGT bleibt nur noch zu sagen der hat schon länger als 8 Jahre in Goslar überlebt. Den gibt es in 2021 zum 59. mal hier.
    Sicherlich ist ein fehlender ICE Bahnhof nicht zwingend für eine weitere Austragung, aber der damalige VGT-Präsident äußerte sich ja in der Form,
    es gebe "Defizite" nicht nur in der Stadt, sondern generell im "Tagungsablauf".

    Übrigens hat sich dann wohl auch die niedersächsische Landesregierung eingemischt die die Veranstaltung hier in Goslar halten wollte.
    Mal schauen was "Corona" bis zum nächsten Termin noch von solchen Tagungen überläßt.
    Beste Grüße

    Roger


    Not Too Old To Rock´n Roll

  8. Danke von:

    Peter2809 (22.06.2020)

  9. #26
    Gedingeschlepper Avatar von Peter2809
    Registriert seit
    23.04.2020
    Ort
    Am Niederrhein
    Alter
    70
    Beiträge
    77
    Danke
    232
    67 Danke für 40 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Roger,

    danke für deine Infos!

    Der Verein hat lt. eigener Aussage nur wenige hundert Mitglieder, Teilnahmegebühr 60€, vermutlich eigene Anreise und
    Abreise, Hotelübernachtung ( Hotels wurden über Goslar Marketing für Goslar und näheres Umfeld gebucht ). Über die Veranstaltungskosten ist mir nichts bekannt. Konkret wurden ja seitens der Leitung keine Defizite für den Wechselwunsch genannt.

    Leipzig MESSE n e u ( im Norden ) ist meines Erachtens für diese Veranstaltung überdimensioniert.
    Die Veranstaltung soll ruhig weiterhin in Goslar bleiben.

    P.S.: Meine 8 Jahre bezogen sich auf das Jahr 2013, kleines Mißverständnis. Danke auch für's KARSTADT Erinnerungsbild.

    Damit sollte das Thema "durch" sein.

    LG / Peter

  10. #27
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    59
    Beiträge
    726
    Danke
    1.097
    871 Danke für 362 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo in die Runde,

    ein sehr guter Kumpel von mir arbeitet seit 20 Jahren in einem Betrieb in Hessen, die Tagungen und sowie Messen aller Art mit Material ausstatten, wozu Büroeinrichtung, PC, Clipcharts und vieles mehr gehört. Die Firma hat weltweit Filialen und derzeit liegt auch dort coronabedingt das Geschäft am Boden. Bis Jahresende haben die keinerlei Aufträge, das sieht so aus, das sich das ziehen könnte bis ein Impfstoff gefunden wird. Sollte in Europa eine 2. Infektionswelle ausbleiben könnte sich die Auftragslage ein wenig verbessern. Tagungen da wird man wohl zurückhaltend sein und wenn alles mit den bisher gültigen Coronaregeln, also 50 Prozentläuft, dass bedeutet die Hälfte an Tagungsgästen, die Hälfte an Übernachtungen usw.. Nun kommt die Kostenfrage, da dürfte Goslar aber die Nase vorn haben, dafür aber keine Spitzenhotels. Gerade in der Krise wird auch der Kostenfaktor bei der Ausrichtung des Verkehrsgerichtstages eine Rolle spielen. Sicherlich die Anreise mit der Bahn ist gelinde gesagt wirklich eine Zumutung. Erwähnenswert, die Erixxtriebzüge sind neuerer Bauart, aber halt bieten die wenig Komfort und die schnellsten sind die auch nicht, zudem ist die Trasse für Schnellfahrten nicht ausgelegt.

    Ich denke der Wendepunkt könnte kommen wenn man gegen Corona ein Impfstoff hat, da könnte Goslar der Verlierer werden, bezogen auf den Verkehrsgerichtstag. Generell günstiger sind Videokonferenzen, da hat man ja "Morgenluft geschnuppert" während des Lockdowns. Dies wäre die 3. Variante und zugleich die kostengünstigste, man braucht nicht reisen, man braucht keine Übernachtsdomizile usw. ein richtiges rundum Sparpaket.

    In diesem Sinn
    der märklinist

  11. #28
    Gedingeschlepper Avatar von nobby
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    66
    Danke
    259
    62 Danke für 37 Beiträge erhalten

    Standard

    Genau deswegen gibt es diese Tagungen. Wegen der Reisen, wegen der Gemeinschaft, wegen der After-Work Veranstaltungen.

    VG

    nobby

  12. Danke von:

    Harzer06 (27.06.2020)

  13. #29
    Gedingeschlepper Avatar von Roger
    Registriert seit
    20.10.2018
    Ort
    Goslar
    Alter
    68
    Beiträge
    82
    Danke
    107
    160 Danke für 59 Beiträge erhalten

    Standard

    VGT in abegespeckter Version !!!

    ... keine guten Nachrichten, aktuell aus der GZ:

    Goslar. Jetzt bringt die Corona-Krise auch den Terminkalender 2021 durcheinander. Wie der Deutsche Verkehrsgerichtstag (VGT) am Mittwoch bekannt gab, findet wegen der Planungsunsicherheit Goslars größter und wichtigster Kongress bei seiner 59. Auflage nicht wie gewohnt in der letzten Januar-Woche statt. Stattdessen ist ein Mini-Format geplant.

    „Angesichts der Unsicherheit, ob im Januar 2021 Großveranstaltungen wie der Verkehrsgerichtstag überhaupt stattfinden können, sind eine planvolle Vorbereitung und Organisation nicht möglich“, wird VGT-Präsident Prof. Ansgar Staudinger in einer Mitteilung zitiert. Zudem wolle man gesundheitliche Risiken für die rund 2000 Tagungsteilnehmer möglichst ausschließen. Das habe der Vorstand in einer Sondersitzung beschlossen.
    Beste Grüße

    Roger


    Not Too Old To Rock´n Roll

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.