Seite 2 von 31 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 306

Thema: Goslarer Geheimgänge und mehr...

  1. #11
    Hauer Avatar von zeitzeugin
    Registriert seit
    16.02.2012
    Ort
    Giesen bei Hildesheim
    Alter
    73
    Beiträge
    164
    Danke
    269
    147 Danke für 62 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Jan,
    das ist ja noch eine interessantere Geschichte!
    Inzwischen habe ich mal nach Celliten und Alexianer gegoogelt. Sie kamen also vermutlich aus Flandern und sind mit den Beguinen "verwandt".

    Wenn sie aus Hildesheim kamen, wird es sicher ein Bernward-Kapelle gewesen sein, in Fraktur geschrieben sehen sich das B und das V zum Verwechseln ähnlich.

    Ich halte mal die Augen auf, vielleicht findet sich noch was dazu.
    Viele Grüße
    Erika

  2. #12
    Schießhauer Avatar von AlterSchirm
    Registriert seit
    22.12.2010
    Ort
    in der Nähe von Goslar
    Beiträge
    395
    Danke
    48
    241 Danke für 91 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von zeitzeugin Beitrag anzeigen
    Inzwischen habe ich mal nach Celliten und Alexianer gegoogelt. Sie kamen also vermutlich aus Flandern und sind mit den Beguinen "verwandt".
    Hallo Erika,

    ja, das ist richtig, wobei sich bei der allgemeinen Rückbesinnung auf die christlichen Tugenden in dieser Zeit an mehreren Stellen ähnliche Laienbruderschaften gebildet haben. Wenn du noch ein bisschen weiterforschst, wirst du feststellen, dass es in fast jedem alten Fürstentum solche Gruppen unter anderen Namen gab. Die Alexianer von heute sind ein Zusammenschluss dieser Laienbruderschaften und wurden erst relativ spät als eigenständiger Orden durch den Papst anerkannt, aber das ist eine andere Geschichte, die mit Goslar wenig zu tun hat.

    Zitat Zitat von zeitzeugin Beitrag anzeigen
    Wenn sie aus Hildesheim kamen, wird es sicher ein Bernward-Kapelle gewesen sein, in Fraktur geschrieben sehen sich das B und das V zum Verwechseln ähnlich..
    Das Dokument in Aachen ist ein handschriftliches Pergament aus einer ungehefteten Sammlung und es ist eindeutig dort ein V geschrieben. Die Verwandlung eines V am Wortanfang in ein B ist aber normal. Im 15. JH wurden die Buchstaben oft parallel je nach Schreiber für die gleichen Worte verwendet und wie schon gesagt auch gleich gesprochen. Das es sich um St. Bernward von Hildesheim handelt, ist genau so eindeutig. Es gibt keinen St. Vernward in der Kirchengeschichte und es gibt auch nur einen St. Bernward.
    Geändert von AlterSchirm (29.03.2012 um 15:25 Uhr)
    Alles Liebe
    Jan

  3. #13
    Hauer Avatar von Sperber
    Registriert seit
    27.01.2012
    Ort
    goslar
    Beiträge
    218
    Danke
    216
    234 Danke für 74 Beiträge erhalten

    Standard II Geheimgänge und mehr...

    Hallo und vielen Dank...!

    Hier gleich neue Fragen...

    1. Wurde der Verbindungsgang, welcher ausserhalb der Stadtmauer in der Nähe Frankenbergerkirche in einem kleinen "Park" (hier wird dato eine Mauer...voraussichtlich die damalige Feldmauer restauriert, da ein Teil zusammengebrochen ist und ein nah stehendes Gebäude dadurch signifikant bedroht wird/wurde ) beginnt, schon mal von jemanden begangen bzw. durchkrochen? Der in Richtung Innenstadt führende Gang beginnt laut Aussagen eines Bekannten als gut aufrecht begehbarer Gang (habe ich bereits sehen können, da der Anfang frei liegt, aber durch ein Gitter verschlossen ist) aber in einen Kriechgang übergeht und voraussichtlich (Zitat von zwei Personen) rechts neben der Kirche (Richtung Stadt betrachtet) austritt... kleiner Wasserlauf unterhalb des Papenturmes. Zudem...kann jemand diesen jemand datieren?
    Aktuell habe ich bereits mit Herrn Griep Kontakt aufgenommen...

    Frage an Uwe...wo genau befinden sich die benannten Eingänge zu St. Benno und wohin führen sie? Ist über die Unterirdische Verbindung (Marktplatz Richtung Rammelsberg) näheres bekannt...wo ist/war der Eingang?
    Geändert von Sperber (10.04.2012 um 20:12 Uhr)

  4. #14
    Schießhauer Avatar von Hanno
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Hannover
    Alter
    59
    Beiträge
    482
    Danke
    1.107
    251 Danke für 124 Beiträge erhalten

    Standard Nachhilfe

    Zitat Zitat von Sperber Beitrag anzeigen
    ... kleiner Wasserlauf unterhalb des Papenturmes.

    ...wo genau befinden sich die benannten Eingänge zu St. Benno bekannt...
    Hallo in die Runde,

    zu den Geheimgängen kann ich leider nichts beitragen, aber es tauchen da bei
    mir zwei Fragen auf :

    1. Wo und was ist der Papenturm ?
    2. Ist St. Benno die Frankenberger Kirche, oder bin ich da völlig falsch ?

    Ich brauche hier wohl ein wenig Nachhilfe in Heimatkunde....
    Bin wohl schon zu lange raus aus Goslar.
    c

    Hannöversche Grüße
    Klaus

  5. #15
    Schießhauer Avatar von Birgit
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    702
    Danke
    68
    35 Danke für 26 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Klaus,

    "St. Benno", der Name findet sich auch im Namen des Kindergartens der Frankenberger Gemeinde wieder!

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	frank.JPG 
Hits:	11 
Größe:	11,3 KB 
ID:	2191

    und auf dieser Seite findest Du éin Bild von den Resten des Papenturmes

    http://www.raymond-faure.com/Goslar/...strasse_A.html

    Nachvollziehen kann ich die Sache mit St. Benno aber auch noch nicht so richtig. Bin gerade ein wenig am forschen....
    Geändert von Birgit (30.03.2012 um 23:58 Uhr)
    Liebe Grüße
    Birgit

  6. #16
    Schießhauer Avatar von uwe unten
    Registriert seit
    17.02.2012
    Ort
    goslar/ohlhof
    Alter
    65
    Beiträge
    625
    Danke
    298
    637 Danke für 215 Beiträge erhalten

    Standard

    hallo
    nein st .benno ist die kath. kirche in jürgenohl. als kinder haben wir in den rohbauten gespielt und haben die gänge im fundament entdeckt und bekrochen. wozu die sind keine ahnung ,wusste selbst ewaldbürig nicht ,als ich ihm das mal erzählte.

    der gang vom marktbrunnen ist eine sage!! wurde aber so im heimatkundeunterricht vermittelt.

    die anderen "gänge habe ich beruflich befahren.

    glück auf uwe

  7. #17
    Schießhauer Avatar von Birgit
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    702
    Danke
    68
    35 Danke für 26 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von uwe unten Beitrag anzeigen
    hallo
    nein st .benno ist die kath. kirche in jürgenohl. als kinder haben wir in den rohbauten gespielt und haben die gänge im fundament entdeckt und bekrochen. wozu die sind keine ahnung ,wusste selbst ewaldbürig nicht ,als ich ihm das mal erzählte.

    der gang vom marktbrunnen ist eine sage!! wurde aber so im heimatkundeunterricht vermittelt.

    die anderen "gänge habe ich beruflich befahren.

    glück auf uwe
    Hallo Uwe,

    der Name St. Benno findet sich aber auch in der Frankenberger Gemeinde wieder. Nämlich im Namen des Kindergartens. Ganz schön verwirrend
    Liebe Grüße
    Birgit

  8. #18
    Schießhauer Avatar von uwe unten
    Registriert seit
    17.02.2012
    Ort
    goslar/ohlhof
    Alter
    65
    Beiträge
    625
    Danke
    298
    637 Danke für 215 Beiträge erhalten

    Standard

    hallo
    ja aber ich mein st benno marienburgerstr. in jürgenohl

    glück auf uwe

  9. #19
    Schießhauer Avatar von Birgit
    Registriert seit
    16.03.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    702
    Danke
    68
    35 Danke für 26 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von uwe unten Beitrag anzeigen
    hallo
    ja aber ich mein st benno marienburgerstr. in jürgenohl

    glück auf uwe
    Ja, ja, das ist mir auch gerade klar geworden.

    Schau mal in Deine PN`s UWE!
    Liebe Grüße
    Birgit

  10. #20
    Gedingeschlepper Avatar von FaXe
    Registriert seit
    16.02.2012
    Ort
    Vienenburg
    Alter
    47
    Beiträge
    54
    Danke
    14
    20 Danke für 14 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Sperber Beitrag anzeigen
    Hallo und vielen Dank...!

    Hier gleich eine neue Fragen...

    1. Wurde der Verbindungsgang, welcher ausserhalb der Stadtmauer in der Nähe Frankenbergerkirche in einem kleinen "Park" (hier wird dato eine Mauer...voraussichtlich die damalige Feldmauer restauriert, da ein Teil zusammengebrochen ist und ein nah stehendes Gebäude dadurch signifikant bedroht wird/wurde ) beginnt, schon mal von jemanden begangen bzw. durchkrochen? Der in Richtung Innenstadt führende Gang beginnt laut Aussagen eines Bekannten als gut aufrecht begehbarer Gang (habe ich bereits sehen können, da der Anfang frei liegt, aber durch ein Gitter verschlossen ist) aber in einen Kriechgang übergeht und voraussichtlich (Zitat von zwei Personen) rechts neben der Kirche (Richtung Stadt betrachtet) austritt... kleiner Wasserlauf unterhalb des Papenturmes. Zudem...kann jemand diesen jemand datieren?
    Der Papenturm war unser Revier, wir sind dort überall rum gekrochen!
    Der Eingang in dem kleinen Park ist nur ein paar Meter begehbar, man kommt
    von dort nicht zum Papenturm. In der Nähe vom Papenturm war früher eine
    Mühle, der Wasserlauf neben dem Papenturm war der Mühlbach! Ich habe
    irgendwo Foto´s und auch schriftliches dazu, wenn es die Zeit zu läßt suche
    ich nachher mal danach! Unterhalb (Richtung Stadt) des Papenturmes
    verschwindet der "Mühlenbach" in der Erde, der Eingang ist mit einem Gitter
    verschlossen! Wir waren dort sozusagen unter Tage, als einmal der Eingang
    offen stand, sind nach zig Metern allerdings wieder umgedreht! Vor ein paar
    Tagen habe ich mich mit alten Goslarern unterhalten, die meinten das dieser
    Wasserlauf Richtung Peterstraße abging und die dortigen Mühlen angetrieben
    hat! Ob es stimmt oder nicht....ich gebe keine Gewähr drauf
    VG Sven


    --------------------------------------------------

    Die einen kennen mich, die anderen können mich

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.