Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 55 von 55

Thema: Zukunft Harz...wie geht es weiter...eine Ideensammlung!

  1. #51
    Hauer Avatar von Sperber
    Registriert seit
    27.01.2012
    Ort
    goslar
    Beiträge
    218
    Danke
    216
    225 Danke für 70 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo...

    dieses Thema erreicht sowohl, bezüglich seiner Popularität als auch dem Niveau interessante Ausmaße und das Gesammelte sollte, wie auch Monika es beschrieb, im weiteren Verlauf an die richtigen Stellen weiter gegeben werden! Die Arbeit an dieser Stelle zeigt schon jetzt, viele Rescourcen und Potenziale des Landkreises auf, welche natürlich auch in Arbeitskreisen (oft gut bezahlter, aber nicht notwendigerweise einheimischer oder wissender Mitarbeiter) entstehen, wie zum Beispiel der Goslarer marketing GmbH, aber in der Qualität mindestens ein beachtenswertes Level erreicht!

    Hier bieten sich grundsätzlich schnell drei mögliche Optionen, diese interessanten Ergebnisse weiter zu geben:
    -der erwähnten Goslarer marketing GmbH
    -dem OB direkt in einem Gespräch
    -oder alternativ auch medienwirksam über die Seite: www.Goslar.de, Oberbürgermeister im Dialog. Dies hätte den Vorteil, dass jene Seite genau wie diese...aber zudem vom OB und vielen Bürgern verfolgt und kommentiert wird und somit eine breite Masse erreicht!

    Dabei sollte abgestimmt werden...wenn wir schon bei dem Thema "Demokratie" sind/waren...!

    Trotzdem sollte auch weiter ein fiktiver Bereich in der Sammlung nicht fehlen, welcher sich möglicherweise mit innovativen Ideenkonzepten beschäftigt...die Gedanken sind frei! Um die Proffesionalität dabei zu waren, bitte keine zerfetzenden Dialoge...einfach nur sammeln!


    Goslar birgt einiges...!

    P.S: Schöne Kategorisierung von Palstek!
    Geändert von Sperber (12.11.2012 um 18:08 Uhr)
    Goslar birgt einiges...

    Grüße

    Sperber

  2. #52
    Schießhauer Avatar von Systemcoach
    Registriert seit
    17.02.2012
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    252
    Danke
    163
    216 Danke für 74 Beiträge erhalten

    Standard

    <<Wenn man nun arbeitslos und dazu eine Kaempfernatur waere, koennte man da nicht versuchen, eine Position zu erhalten, die Einfluss und damit Erfolg auf dem Gebiet guter Ideen haette?>>

    Liebe Monika, ich würde Dich gern in diesem Traum begleiten. Dummerweise habe ich gerade das Besetzen eines Arbeitsplatzes in einem Goslarer Unternehmen begleitet. Es ist schon sehr ernüchternd, wenn auf einen Arbeitsplatz ohne akademische Anspüche keine Bewerbungen eingehen. Dieser Fall vermittelte mir den Eindruck, dass unser Sozialsystem ernsthafter Arbeit vorgezogen wird. Ich fürchte, Kämpfernaturen sínd in dem Klientel wohl echte Raritäten.

    I<<ch befuerchte nur, das ich hier etwas naiv bin. Aber manche gute Sache hat schon mal mit Traeumereien angefangen. Wir koennten ja hoffen, dass jemand an der Quelle, Ideen aus diesem Forum mitnimmt!!!!>>

    Diese Forum ist öffentlich einsehbar und seine Träumereien nehmen inzwischen sehr realistische Formen an. Es ist zwar typisch, dass für eine Idee sehr schnell 999 Leute mit "ja, aber... " zu finden sind, die Veränderungen fürchten. Nur so wie bisher, kann und darf es nicht kritiklos weitergehen. Würde Jemand unsere Ideen übernehmen, ist das für uns ein voller Erfolg.
    Glück Auf!
    Ekkehard

    Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg. (Henry Ford 1863 - 1947)

  3. Danke von:

    Monika Adler (10.01.2013)

  4. #53
    Schießhauer Avatar von Goslärsche
    Registriert seit
    17.12.2011
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    377
    Danke
    182
    308 Danke für 134 Beiträge erhalten

    Standard

    ... nicht nur die Situation im Harz ist noch auf dem Verschlechterungswege begriffen. Der Harzraum ist nur ein winzig kleiner Teil Europas, der großen Welt. Und was der Zeitgeist derzeit für eine Entwicklung nimmt, erleben wir alle, wir alle entwickeln den Weg! Im Großen, wie im Kleinen. Sicher ist, wir werden wieder zum "Ja, warum nicht..." kommen (müssen). Doch das dauert noch... wir sind auf dem Weg zur Wegkreuzung; wann wir sie erreichen werden, liegt an uns.

    Gruß Goslärsche

    PS: ich bin ein Opfer eines "Ja, aber..." - Chefs....

  5. #54
    Schießhauer Avatar von Monika Adler
    Registriert seit
    22.03.2012
    Ort
    Salmon Arm BC Canada
    Beiträge
    504
    Danke
    119
    101 Danke für 63 Beiträge erhalten

    Standard

    Palstek, ich erinnere mich ,dass es in Goslar einen Harzclub gab, der meines Wissens eben Harzer Brauchtum pflegte. Auch sah ich in der Deutchen Welle, die es bei uns und in der ganzen Welt gibt, Brauchtum aus zb dem Erzgebirge, was als besonderer Reiz galt und nicht altbacken und sproede. Weshalb soll das aber im Harz nicht so sein? Ist vielleicht ein Desinteresse der Anwohner daran Schuld? Wenn ich mich nicht selbst fuer meinen Brauchtum begeistere, kann ich das auch nicht von Fremden erwarten.Herzenswaerme , Stolz auf sein Brauchtum , bei aller Aufgeschlossenheit fuer Neues, muesste es doch schaffen. Die Bayern machen es vor. Sind ueberall auf der welt so tuechtig dabei, dass man es fuer das Deutsche im Allgemeinen haelt! Das gibt mir persoenlich einen schlechten Geschmack im Munde, weil ich eben auch noch anderes kenne. Gruesse, Monika

  6. Danke von:

    Systemcoach (11.01.2013)

  7. #55
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    59
    Beiträge
    699
    Danke
    1.040
    790 Danke für 339 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Goslärsche Beitrag anzeigen
    ... der harz wird nicht so schnell im meer versinken ... nur der weg zur küste wird irgendwann einmal kürzer

    ... drum fühle ich mich hier auch recht sicher die kommenden Jahre auf meiner 249 m hoch gelegenen Scholle

    Gruß Goslärsche
    Hallo in die Runde,
    keine Frage, der Harz wird nicht Küstenregion oder gar im Meer versinken, aber Veränderungen wird es dennoch geben. Klimaforscher haben mal davon gesprochen, das im Extremfall Hannover Küstenregion sein könnte, wenn der Meeresspiegel extrem steigt.
    Machen wir uns selber keine Gedanken, wir werden es mit Sicherheit nicht mehr erleben. Im übrigen die letzte schwere Sturmflut an der Nordseeküste hatte es im Januar 1976 gegeben, das sind 37 Jahre her.

    Seitdem ist trotz Kyrill und anderen Unwegbarkeiten in dieser Zeit nichts passiert.

    In diesem Sinne Grüße
    aus BS
    märklinist

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.