Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 21 von 21

Thema: Hotel Hannover -> Hotel Schwarzer Adler -> Volksbank

  1. #21
    Moderator Avatar von Bergmönch
    Registriert seit
    18.02.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    60
    Beiträge
    821
    Danke
    1.787
    2.238 Danke für 596 Beiträge erhalten

    Standard

    Ich hätte da noch einen kleinen Nachtrag zum Thema "Schwarzer Adler":

    Von 1886 bis 1939 firmierte das Hotel als "Hotel Hannover". Zwischen 1906 und 1920 war der Besitzer L. A. Albrecht. Um 1910 ließ dieser für seine Gäste sogar einen hauseigenen Reiseführer drucken:




    Der Inhalt, mit seinen detaillierten Beschreibungen und vielen Werbeanzeigen, bietet eigentlich Stoff für ein eigenes Kapitel im Forum. Hier ein kleiner Auszug:






    Gemessen an den damaligen Wochenlöhnen, waren Kutschfahrten der reine Luxus.




    Das Modehaus Tiedtke wurde später zum Modehaus Rudolph und existierte bis zum Bau der Kaiserpassage.






    Hier habe ich noch einen Beleg aus neuerer Zeit, eine Speisekarte von 1967:






    Diese Postkarte vom hauseigenen "botanischen Garten" wurde 1971 versandt:



    Der Eingang zum Garten erfolgte vom Vititorwall aus.


    Hier noch eine Postkarte, die eine Innenansicht des Restaurants um 1980 zeigt:





    Beste Grüße

    Bergmönch
    Geändert von Bergmönch (16.11.2022 um 08:34 Uhr)
    Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll. (Lichtenberg)

  2. Danke von:

    A.C. (14.11.2022),Andreas (14.11.2022),Hanno (14.11.2022),Maria (15.11.2022),Maxe 27 (14.11.2022),Onkel Hotte (15.11.2022),panjo (15.11.2022),Speedy (14.11.2022),Strippenzieher (18.11.2022),Stulle (15.11.2022),thronerbe (14.11.2022),Toni Pepperoni (15.11.2022),Trichtex (14.11.2022)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.