Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Jüdischer Friedhof: Öffnung im August

  1. #1
    Schießhauer Avatar von Toni Pepperoni
    Registriert seit
    02.04.2010
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    434
    Danke
    660
    1.063 Danke für 316 Beiträge erhalten

    Standard Jüdischer Friedhof: Öffnung im August

    Der Termin steht, die Öffnungszeiten noch nicht. Laut Stadtsprecherin Vanessa Nöhr soll der jüdische Friedhof an der Glockengießerstraße der Öffentlichkeit ab 1. August für mehrere Stunden wochentags zugänglich gemacht werden. Bisher wird Zugang zur historischen Grabstätte nur bei Sonderführungen oder nach Absprache mit der Stadt gewährt. Das meist verschlossene Holztor zum Friedhof soll zudem ersetzt werden, allerdings werde es noch dauern, bis das neue transparente Gittertor fertiggestellt ist, so Nöhr. Einen genauen Zeitpunkt konnte sie nicht nennen. So lange wolle man aber nicht mehr mit der Öffnung warten. Am Tor sollen zudem zwei Tafeln angebracht werden, auf denen die Geschichte des Friedhofs dokumentiert wird. Der Friedhof befindet sich im Eigentum des Niedersächsischen Landesverbandes der jüdischen Gemeinden. Dessen Vorsitzender Michael Fürst hatte sich, wie auch Goslars Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk, für die Öffnung ausgesprochen. Der Rat hatte einer entsprechenden Vorlage im Dezember zugestimmt.

    Quelle:GZ

    Gruß Toni

  2. #2
    Schießhauer Avatar von nobby
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    277
    Danke
    726
    295 Danke für 156 Beiträge erhalten

    Standard

    Der Jüdische Friedhof hat täglich, außer Samstags, von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Ich war letzen Montag dort und kann nur sagen, dass sich der Besuch gelohnt hat.

    Männliche Besucher nehmen bitte eine Kopfbedeckung mit.

    Viele Grüße

    nobby
    Geändert von nobby (03.03.2022 um 14:04 Uhr)
    Ich erwarte nichts und bin trotzdem enttäuscht!

  3. Danke von:

    Stulle (04.03.2022)

  4. #3
    Moderator Avatar von Bergmönch
    Registriert seit
    18.02.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    60
    Beiträge
    826
    Danke
    1.808
    2.275 Danke für 602 Beiträge erhalten

    Standard

    Wenn nicht gerade Corona herrscht, werden auch Führungen angeboten. Sehr empfehlenswert!

    Hier habe ich ein paar Fotos hochgeladen: http://www.goslarer-geschichten.de/a...hp?albumid=328

    Beste Grüße

    Bergmönch
    Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll. (Lichtenberg)

  5. Danke von:

    Maria (04.03.2022),nobby (03.03.2022),Stulle (04.03.2022),Toni Pepperoni (04.03.2022)

  6. #4
    Schießhauer Avatar von nobby
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    277
    Danke
    726
    295 Danke für 156 Beiträge erhalten

    Standard

    Ja, ich kann Bergmönchs Aussage zu den Führungen nur bestätigen. Es war für mich persönlich sehr wichtig, vor meinem ersten Besuch erst an einer Führung teilzunehmen und dann anschließend den Friedhof noch einmal alleine zu besuchen.
    Meine Führungen (2) sind leider schon sehr lange her, so dass ich bei meinem letzten Besuch nicht auf das Erzählte zurückgreifen konnte.
    Da es allerdings nicht mein erster Besuch war und nicht mein letzter sein wird, werde ich mich mal über die Termine der Führungen informieren.

    Viele Grüße

    nobby
    Ich erwarte nichts und bin trotzdem enttäuscht!

  7. Danke von:

    Bergmönch (04.03.2022),Toni Pepperoni (04.03.2022)

  8. #5
    Schießhauer Avatar von nobby
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    277
    Danke
    726
    295 Danke für 156 Beiträge erhalten

    Standard

    Mein ganz persönlicher Eindruck ist, dass der jetzige Judenfriedhof in Goslar einer der schönsten ist, die ich gesehen habe. Seine Lage und sein „bescheidener“ Auftritt verbreiten eine Atmosphäre wie ich sie auf Friedhöfen selten gefunden habe. Ich kenne Friedhöfe in aller Welt, egal ob jüdisch, islamisch …. .
    Auch Berlin hat sehr eindrucksvolle jüdische Begräbnisstätten mit vielen bekannten Persönlichkeiten. Das sind für mich allerdings Friedhöfe die „besichtigt“ werden. Der Goslarer jüdische Friedhof lädt dagegen zum Verweilen ein.
    Dort herrscht eine große meditative Atmosphäre wie man sie auf Friedhöfen selten findet, ausser vielleicht noch in Grauhof.
    Ich hoffe, dass dieser Friedhof das bleibt, was er ist, ein Ort der Kontemplation und nicht zur touristischen Attraktion verkommt.
    Ein oder zwei Sitzbänke für ältere Menschen wären ganz nett. Die Idee ist mir eben erst beim Schreiben gekommen. Schauen wir mal.

    Der erste jüdische Friedhof war übrigens zwischen Tappenstraße und Bismarckstraße. Ich glaube, heute ist dort eine Autovermietung.
    Diese Angabe ist ohne Gewähr.

    Viele Grüße

    nobby
    Geändert von nobby (05.03.2022 um 17:27 Uhr)
    Ich erwarte nichts und bin trotzdem enttäuscht!

  9. Danke von:

    Toni Pepperoni (06.03.2022)

  10. #6
    Schießhauer Avatar von Maria
    Registriert seit
    05.02.2013
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    300
    Danke
    1.555
    944 Danke für 247 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Nobby,
    danke für deinen Beitrag. Allerdings war der Friedhof zwischen Bismarkstraße und Tappenstraße niemals jüdisch. Es war der Friedhof für die Katholiken, bis sie einen katholischen Teil auf dem Friedhof Hildesheimerstraße mit eigener Kapelle (abgerissen) bekamen. Der Friedhof an der Bismarkstraße war dort wo heute das Freigelände des Kindergartens ist. Als Kind habe ich auf diesem Friedhof gespielt. Die angrenzenden Schrebergärten bekamen ihr Wasser von dort und hatten deshalb einen Schlüssel für das Verbindungstor. Heute ist nur noch eine kleine Kapellenmuschel und das Grabmal von Heinrich Hottenrott dort zu sehen.
    Maria

  11. Danke von:

    nobby (06.03.2022)

  12. #7
    Schießhauer Avatar von nobby
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    277
    Danke
    726
    295 Danke für 156 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo Maria,

    danke für deine Information.
    Ich habe auf einer Friedhofsführung nach einem evt. Vorgänger des Jüdischen Friedhofs gefragt und die Auskunft bekommen, Juden wären auf einem Friedhof zwischen Tappenstr. Und Bismarckstr. beerdigt worden.
    Vielleicht habe ich diese Auskunft auch falsch interpretiert und Juden wurden dort „auch“ beerdigt, ohne dass es ein ausdrücklich „Jüdischer Friedhof“ gewesen ist.
    Nochmals vielen Dank.

    Viele Grüße

    nobby
    Ich erwarte nichts und bin trotzdem enttäuscht!

  13. #8
    Moderator Avatar von Bergmönch
    Registriert seit
    18.02.2012
    Ort
    Goslar
    Alter
    60
    Beiträge
    826
    Danke
    1.808
    2.275 Danke für 602 Beiträge erhalten

    Standard

    Die genaue Lage des alten jüdischen Friedhofs ist nicht mehr bekannt. Alte Beschreibungen deuten auf den Bereich der heutigen Tappenstr./ Reußstr. hin. Der Friedhof lag sehr wahrscheinlich außerhalb der Stadtmauern und war keinesfalls mit einem christlichen Friedhof kombiniert.

    Über den neuen jüdischen Friedhof hatte ich hier schon einmal ausführlicher berichtet: http://www.goslarer-geschichten.de/s...ll=1#post24820. Der Beitrag stammt aus einer Zeit, als der Friedhof noch nicht allgemein zugänglich war.


    Beste Grüße

    Bergmönch
    Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: es muss anders werden, wenn es gut werden soll. (Lichtenberg)

  14. Danke von:

    nobby (07.03.2022),Stulle (08.03.2022)

  15. #9
    Schießhauer Avatar von nobby
    Registriert seit
    03.10.2015
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    277
    Danke
    726
    295 Danke für 156 Beiträge erhalten

    Standard

    Anbei ein kleine Beschreibung der Jüdischen Bestattungskultur.

    Interessant ist auch die Erklärung der Symbole auf den Grabsteinen.

    http://www.juedische-gemeinde-wn.at/.../Friedhof.aspx

    Viele Grüße

    nobby
    Ich erwarte nichts und bin trotzdem enttäuscht!

  16. Danke von:

    Bergmönch (08.03.2022),Hanno (07.03.2022),panjo (07.03.2022),Stulle (08.03.2022),Toni Pepperoni (08.03.2022)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.