Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 58

Thema: Goslarer Originale

  1. #11
    Schießhauer Avatar von Trichtex
    Registriert seit
    21.02.2016
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    532
    Danke
    520
    1.219 Danke für 470 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Galactus Beitrag anzeigen
    Ich kene die Definiton eines "Originals" nicht
    Den entsprechenden Wikipedia-Artikel habe ich im Ursprungsbeitrag verlinkt. Einfach auf das blaue Wort "Original" klicken.

    Zitat Zitat von märklinist Beitrag anzeigen
    Lichtorgel im Selbstbau, Lautsprecher, was Herz so begehrt.
    Daran hat sich bis heute nichts geändert.

    Weis jemand, ob er sein Sortiment auf PC, etc. erweitert hat?
    Nein, hat er nicht. Dieser Markt ist schlicht zu überlaufen. Vereinzelte Teile wie CPU-Lüfter habe ich bei ihm gesehen, aber ein PC-Vollsortimenter ist er nicht geworden.

    Wie alt mag Rüdiger Thometzek jetzt sein, eigentlich müsste er doch so um die 60 sein, eventuell kurz vor der Rente.
    Ich habe vor einem guten halben Jahr eine Kleinigkeit bei ihm gekauft und bin dabei mit ihm (wie immer) ins Plaudern gekommen. Sein Laden brummt nicht mehr so, wie früher. Man bestellt heute halt im Internet. Einen ebay-Shop betreibt er deshalb auch. Wie alt er ist, habe ich ihn nicht gefragt, aber er denkt noch nicht ans Aufhören.

    Allerdings weiß ich nicht, ob er Samstags geöffnet hat.
    Hat er. Vormittags (9.00 - 13.00 Uhr).

    Viele Grüße,

    Gunther
    Geändert von Trichtex (04.07.2017 um 20:50 Uhr)

  2. Danke von:

    märklinist (04.07.2017)

  3. #12
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    63
    Beiträge
    829
    Danke
    1.279
    1.105 Danke für 449 Beiträge erhalten

    Standard

    Ich wusste doch, das mir dieses Thema irgendwie bekannt vor kommt, mal schauen unter Originale+Anekdoten, da istso einiges aufgelistet.

    Gruß aus BS
    der märklinist

  4. Danke von:

    Trichtex (04.07.2017)

  5. #13
    Gedingeschlepper Avatar von Hobo
    Registriert seit
    15.04.2017
    Ort
    Wolfenbüttel
    Alter
    70
    Beiträge
    65
    Danke
    232
    64 Danke für 38 Beiträge erhalten

    Standard

    Lasst uns bei denen bleiben die Orginale waren. Niemand wird sie je ersetzen.

  6. Danke von:

    Trichtex (04.07.2017)

  7. #14
    Schießhauer Avatar von Trichtex
    Registriert seit
    21.02.2016
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    532
    Danke
    520
    1.219 Danke für 470 Beiträge erhalten

    Standard

    Moin!

    Zitat Zitat von märklinist Beitrag anzeigen
    Ich wusste doch, das mir dieses Thema irgendwie bekannt vor kommt, mal schauen unter Originale+Anekdoten, da istso einiges aufgelistet.
    Stimmt! Ich habe in diesem Thema nach 40 Anekdoten-Beiträgen aufgegeben, aber ab Beitrag Beitrag 76 werden einige Originale aufgezählt. Von "unseren" ist nur der Waldschrat dabei. Was tun? Die Liste dieses Themas um die des anderen ergänzen? Dieses Thema mit dem anderen zusammenführen? Alles so lassen?

    Viele Grüße,

    Gunther
    Geändert von Trichtex (04.07.2017 um 20:48 Uhr)

  8. #15
    Gedingeschlepper Avatar von rawe60
    Registriert seit
    02.07.2012
    Ort
    Goslar Jürgenohl
    Alter
    64
    Beiträge
    33
    Danke
    3
    67 Danke für 17 Beiträge erhalten

    Standard

    Genannt werden müssen hier auch Tetchen Bosse, der bei der Stadt Goslar angestellt war und mal bei der Reinigung des Swimmingpools vom Hotel Brusttuch in denselben fiel und dabei beinahe ertrank, sowie Mannetopp, ein weiteres Original, das ich zuletzt Ende der 60er Jahre sah. Weitere Originale waren Hillebille und Ätepanne.
    Geändert von rawe60 (05.07.2017 um 17:43 Uhr)

  9. Danke von:

    Hobo (05.07.2017),Trichtex (06.07.2017)

  10. #16
    Gedingeschlepper Avatar von Hobo
    Registriert seit
    15.04.2017
    Ort
    Wolfenbüttel
    Alter
    70
    Beiträge
    65
    Danke
    232
    64 Danke für 38 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Trichtex Beitrag anzeigen
    Moin!


    Stimmt! Ich habe in diesem Thema nach 40 Anekdoten-Beiträgen aufgegeben, aber ab Beitrag Beitrag 76 werden einige Originale aufgezählt. Von "unseren" ist nur der Waldschrat dabei. Was tun? Die Liste dieses Themas um die des anderen ergänzen? Dieses Thema mit dem anderen zusammenführen? Alles so lassen?

    Viele Grüße,

    Gunther
    Eventuell kannst du die beiden threads innerhalb eines erklärenden posts untereinander verlinken.


    Grüße

    hobo

  11. Danke von:

    Trichtex (06.07.2017)

  12. #17
    Gedingeschlepper Avatar von Galactus
    Registriert seit
    17.07.2015
    Ort
    Richmond, TX - USA
    Alter
    53
    Beiträge
    53
    Danke
    38
    30 Danke für 20 Beiträge erhalten

    Standard

    @rawe60 - von den dreien habe ich noch nie gehört. Kannst du etwas mehr von denen erzählen?

  13. Danke von:

    Trichtex (06.07.2017)

  14. #18
    Gedingeschlepper Avatar von rawe60
    Registriert seit
    02.07.2012
    Ort
    Goslar Jürgenohl
    Alter
    64
    Beiträge
    33
    Danke
    3
    67 Danke für 17 Beiträge erhalten

    Standard

    Tetchen Bosse war ein stadtbekanntes Original und wohnte in Jürgenohl in der Nähe der Lauenburger Straße. Um es gerade herauszusagen war er nicht der Hellsten einer. Er arbeitete bei der Stadt als Stadtreiniger und fuhr oft mit dem Stadtbus zur Arbeit, wo ich ihn mehrfach persönlich erleben durfte. Wie schon erwähnt fiel er beim Reinigen in den Swimmingpool des Hotels Brusttuch, der sich unmittelbar unter dem Dach des Hauses befindet. Er wäre dabei beinahe ertrunken, hätte man ihn nicht sofort herausgezogen, denn er konnte nicht schwimmen. Auch Ätepanne war bei der Stadt als Straßenkehrer beschäftigt. Er trug immer eine Esspfanne bei sich, daher sein Name. Mannetopp arbeitete auf dem Fliegerhorst und ich sah ihn immer, wenn er nach Feierabend die Grauhöfer Landwehr in Richtung Hahndorf ging. Er wohnte im Vorwerk Grauhof, was sich gegenüber der ehemaligen Franzosenkaserne befindet. Viel mehr kann ich zu ihm nicht erzählen. Er war jedoch durch sein Äußeres und durch sein ganzes Auftreten ein Original. Er trug immer eine Aktentasche bei sich. Seit Ende der 60er Jahre habe ich ihn jedoch nicht mehr gesehen, daher kann ich nichts zu seinem weiten Verbleiben sagen. Hillebille ist durch seine Kolumne in der Goslarschen Zeitung bekannt geworden. Hier erzählte er im goslärschen Dialekt kleine Anekdoten und kommentierte aus Sicht des einfachen Goslärschen das aktuelle Tagesgeschehen. Man nannte ihn auch Bulke, nach dem Goslarer Stadtschreier. Vielleich kennst du noch den runden Aufkleber mit der Aufschrift "Sieh' Dich mal um, Bulke geht rum in Goslar". Dort ist Hillebille als Bulke verewigt. Hillebille hieß mit richtigen Namen Ulrich und wohnte in der Breiten Straße. Ihm gehörte der Ulrich'sche Garten. Er ist jedoch auch schon seit einigen Jahren tot. Zu erwähnen wäre hier auch noch Hansi. Hansi war durch einen schweren Schicksalsschlag von Geburt an geistig zurückgeblieben und hatte das Niveau eines Kleinkindes. Er wohnte im Landsberger Weg in Jürgenohl und streifte immer mit seinem voll aufgedrehten Kofferradio durch den Stadtteil und dem nahegelegenen Grauhöfer Holz. Hatte er sich einen erst einmal auserkoren, so wurde man ihn so schnell nicht wieder los. Er stellte pausenlos seine kindlich naiven Fragen und folgte einem auf Schritt und Tritt. Man konnte sich ihm nur durch Flucht in einem Augenblick der Unaufmerksamkeit entziehen. Auch familiär hatte Hansi schwere Schicksalsschläge zu überstehen, von denen er dank seiner geistigen Behinderung jedoch wenig mitbekam. Sein Vater erhängte sich im Wäldchen an der Grauhöfer Landwehr und auch seine Mutter schied Jahre später durch Selbstmord aus dem Leben. Ihn selbst hat man noch viele Jahre, bis glaub‘ ich, Ende der 80er Jahre durch Jürgenohl laufen sehen. Dann ganz plötzlich verschwand er. Sollte er noch leben, so wäre er heute um die Mitte 70. Zwei weitere Originale waren die Tamanis-Brüder. Diese wohnten am Brieger Weg und waren durch ihr Elternhaus geprägt: beide, Vater und Mutter waren Alkoholiker. Sie wurden bei der Polizei immer wieder wegen ihres kriminellen Verhaltens auffällig. Der Ältere der beiden Brüder neigte darüberhinaus zur Gewalt. Einen Höhepunkt erreichte ihr Verhalten, als sie mitten im Winter ein Bienenvolk fliegen liessen, das sich in einem Bienenhaus nördlich des Krankenhauses befand. Natürlich überlebte keine der Bienen den Flug. Schließlich kam es im Jahr 1977 zu einem tragischen Zwischenfall: Die beiden Brüder hatten sich zusammen mit einem Mann namens Pfannenschmidt, einem Krankenpfleger, zu einem Saufgelage auf einer Bank am Weg zwischen Krankenhaus und dem Klostergut Grauhof verabredet. In Folge des fortgeschrittenen Alkoholgenusses kam es zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung, in dessen Verlauf der ältere der Tamanis-Brüder ein Messer zog und auf Pfannenschmidt einstach. Dieser kam dabei zu Tode. Noch wochenlang nach der Tat konnte man die Blutlache am Boden erkennen, in der das Blut in den Waldboden eingesickert war. Auch an einem der Bäume waren noch die Einkerbungen der danebengegangenen Hiebe zu sehen. Man nahm den Täter fest und ein Gericht verurteilte ihn später zu 5 Jahren Gefängnis wegen Totschlags. Kurze Zeit nach seiner Haft starb der ältere Bruder. Was aus dem Jüngeren wurde vermag ich nicht zu sagen. An den Polizisten Pretsch, genannt der "Dorfsheriff", kann ich mich ebenfalls erinnern. Er wohnte in einem der Reihenhäuser in der Hirschberger Straße und liebte es, sich in seiner Polizeiuniform zu zeigen. Sein Revier war ganz Jürgenohl, insbesondere aber der Park zwischen Hirschberger Straße und Breslauer Straße. Da es zu seiner Zeit noch verboten war, den Rasen dort zu betreten, lag er immer auf der Lauer nach Menschen, die es mit dieser Vorschrift nicht ganz so genau nahmen und die er dann belehren und abkassieren konnte. Auch er ist schon lange Jahre tot. Originale waren darüber hinaus auch unsere Lehrer. Diese waren natürlich keine echten Originale, aber die Schüler haben Sie dazu gemacht. Ich hatte noch das Glück auf der Realschule Hoher Weg die folgenden Lehreroriginale zu erleben: Tomtom (Herr Thomaß - der Konrektor), Patchen Röver (der Möchtegernkünstler), Maxe Martin (den Rechenspezialisten), Herr Popp (den Einarmigen), Frau Martsch (die Überdrehte), Herr Saathoff (der Ungeeignete), Herr Kuhne (der Unscheinbare), Herr Koch (der verhinderte Operntenor).
    Geändert von rawe60 (07.07.2017 um 09:55 Uhr)

  15. Danke von:

    Galactus (05.07.2017),Hobo (05.07.2017),Luzi (06.07.2017),Peter2809 (07.06.2020),Speedy (06.07.2017),Strippenzieher (10.07.2017),Toni Pepperoni (05.07.2017),Trichtex (06.07.2017)

  16. #19
    Gedingeschlepper Avatar von Galactus
    Registriert seit
    17.07.2015
    Ort
    Richmond, TX - USA
    Alter
    53
    Beiträge
    53
    Danke
    38
    30 Danke für 20 Beiträge erhalten

    Standard

    Herrliche Geschichten. Mir fallen auch noch einige, sagen wir mal, Unikate ein: Rolf - war wohl geistig behindert und stand überall in der Innenstadt rum und hat Handwerker Autos zugewinkt und "Hanno" gerufen. "Die Zwillinge" - wohnten irgendwo in Jürgenohl und müssen zusammen gearbeitet haben. Sie gingen immer zusammen, meist einer im roten, einer im grünen Polohemd (wenn kälter, beigefarbene Windjacken), hatten beide eine Zigarettenschachtel in der Hemdtasche und machten alles nahezu synchron. Ich habe noch vor Augen wie sie im Gehen gleichzeitig die Zigarettenschachtel aus dem Hemd zauberten und sich beide eine ansteckten. Sensationelle Choreographie! Ich habe nie einen einzeln gesehen.

  17. Danke von:

    Hobo (06.07.2017),Strippenzieher (10.07.2017),Trichtex (06.07.2017)

  18. #20
    Gedingeschlepper Avatar von Hobo
    Registriert seit
    15.04.2017
    Ort
    Wolfenbüttel
    Alter
    70
    Beiträge
    65
    Danke
    232
    64 Danke für 38 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo.
    Deine Beschreibung hat bei mir einiges an Erinnerungen wachgerufen. Ja, die Zwillinge habe ich auch sehr oft gesehen.
    Sie sind dann irgendwann aus dem Stadtbild verschwunden. Vielleicht weiß hier im Forum jemand mehr über beiden.

    Grüße

    hobo

  19. Danke von:

    Trichtex (06.07.2017)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.