Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Die Rückkehr Lokbespannter Züge nach Goslar

  1. #1
    Gezäheschlepper Avatar von Bergmensch
    Registriert seit
    07.04.2022
    Ort
    Goslar/Jürgenohl
    Alter
    72
    Beiträge
    23
    Danke
    37
    104 Danke für 20 Beiträge erhalten

    Standard Die Rückkehr Lokbespannter Züge nach Goslar

    Die Rückkehr Lokbespannter Züge nach Goslar hervorgerufen durch die Einführung des 9 € Tickets zum 1.6.22 zumindest aus der Richtung Osten hat nun mehr oder minder holprig statt gefunden.
    Zumindest schaffte es am 1.6. nur ein Umlauf nach Goslar vorzudringen. Am 2.6. sah es besser aus aber alle waren verspätet, obwohl dieAuslastung wohl mau war.
    Hier ein paar Eindrücke vom Osterwiecker Weg bei Abbenrode.













    Grüße von ganz oben, der Bergmensch.

  2. Danke von:

    Andreas (10.06.2022),Maria (11.06.2022),märklinist (03.06.2022),Maxe 27 (03.06.2022),sanpatricio (03.06.2022)

  3. #2
    Schießhauer Avatar von märklinist
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    61
    Beiträge
    768
    Danke
    1.214
    956 Danke für 394 Beiträge erhalten

    Standard

    Hallo in die Runde,

    es ist nicht nur mehr als jämmerlich sondern auch eine Zumutung für Touristen und Kurgäste die mit dem Zug anreisen und dann mit samt ihres Gepäcks in den engen Triebwagen sich wie in einer "Konservendose" fühlen mögen. Eine Schande, hier wird die ganze Harzregion wie ein Dorf von der DB behandelt wo man mit einfachsten Zugeinheiten auch größere Städte am Harz wie Goslar und Bad Harzburg anfährt. Lediglich der RB 10 nach und von Hannover über Goslar nach Bad Harzburg besteht aus 4 Waggoneinheiten. Zudem fallen diese Züge die von Erixx betrieben werden relativ oft aus, oder fahren verspätet, bzw, bleiben auf der Stecke liegen, im übrigen die Toiletten funktionieren sehr oft nicht usw..

    Es ist mehr als nur an der Zeit das ein Lückenschluss mit der Elektriefizierung zwischen Hildesheim, Goslar und Bad Harzburg, bzw. über Vienburg nach Braunschweig geschaffen wird, genauso Richtung Kreiensen. Ebenfalls müsste die Strecke für höhrere Geschwindigkeit ausgebaut werden das wenigstens 160 km/h gefahren werden kann.
    Das Umsteigen dazu mit Gepäck ist für ältere Leute ein Qual vom bequemen IC oder ICE in die engen Triebwagen die dazu noch Stufen im Waggoninneren haben und wo soll man da das Gepäck lassen.

    Als die Bundeswehr noch ihren Standort in Goslar hatte wurde Goslar sogar von eim IC angefahren oder einer Zuggarnitur kommend aus Hoek van Holland. Statt die Anbindungen zu verbessern wurde es mehr als nur schlecht.

    Im übrigen werden die hohen Kraftstoffpreise auch bald dazu führen das die Tickets auch bal deutlich teuerer werden, weil die Triebwagen halt mit Diesel betrieben werden oder das man den Fahrplan ausdünnt um Kosten einzusparen.

    In diesem Sinn
    der märklinist

  4. Danke von:

    Bergmönch (07.06.2022),ottofranz (07.06.2022),sanpatricio (03.06.2022)

  5. #3
    Gezäheschlepper Avatar von Bergmensch
    Registriert seit
    07.04.2022
    Ort
    Goslar/Jürgenohl
    Alter
    72
    Beiträge
    23
    Danke
    37
    104 Danke für 20 Beiträge erhalten

    Standard

    Am 10.06.22 war ich noch mal zum Bahnertreffen nach Wernigerode unterwegs und konnte noch die Bilder machen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken WR Tour Bahnertreffen 10_6_22 (1).jpg   WR Tour Bahnertreffen 10_6_22 (3).jpg   WR Tour Bahnertreffen 10_6_22 (4).jpg  
    Grüße von ganz oben, der Bergmensch.

  6. Danke von:

    Andreas (13.06.2022),Maria (14.06.2022)

  7. #4
    Schießhauer Avatar von Trichtex
    Registriert seit
    21.02.2016
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    427
    Danke
    435
    899 Danke für 383 Beiträge erhalten

    Standard

    Moin!

    Zitat Zitat von märklinist Beitrag anzeigen
    Es ist mehr als nur an der Zeit das ein Lückenschluss mit der Elektriefizierung zwischen Hildesheim, Goslar und Bad Harzburg, bzw. über Vienburg nach Braunschweig geschaffen wird, genauso Richtung Kreiensen.
    Investitionen der Bahn in der Provinz? Unwahrscheinlich. Der ÖPNV funktioniert in Ballungszentren hervorragend, aber hier werden die Züge trotz 9 €-Ticket nicht voll, was natürlich Gründe hat. Es darf als sicher angenommen werden, dass die Bahn die Auslastung gerade in der Zeit des Billigtickets flächendeckend monitoren wird. Strecken, die von den Kunden selbst jetzt nur schwach genutzt werden, sind prima Kandidaten für noch längere Taktungen oder gar Stilllegungen, was das Angebot dort noch unattraktiver macht.

    Viele Grüße

    Gunther

  8. Danke von:

    A.C. (14.06.2022),Andreas (14.06.2022),Bergmönch (14.06.2022)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.