Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Lok kaputt - schon nach 43 Minuten gings weiter

  1. #1
    Hauer Avatar von sanpatricio
    Registriert seit
    29.01.2021
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    146
    Danke
    92
    262 Danke für 99 Beiträge erhalten

    Standard Lok kaputt - schon nach 43 Minuten gings weiter

    Liebe Mit-Foristen!

    Heute gab es von mir als "Stapelburg" beim Eisenbahn-Forum Drehscheibe Online/Historisches wieder einen Beitrag über die Schmalspurbahn(1000 mm) im Ost-Harz. Am 08. Mai 1991, Mittwoch, als noch die Deutsche Reichsbahn(DR) den Betrieb der Harzquer-, Brocken- und Selketalbahn durchführte, blieb ein Zug von Wernigerode nach Schierke wegen eines Lok-Schadens im Bahnhof Steinerne Renne liegen.

    Für die Alarmierung des aushelfenden Personals, Besetzen der beiden Lokomotiven, für das Losfahren, für das Ankommen in Steinerne Renne(Fahrzeit ca. 20 Minuten), für das notwendige Rangieren dort und für die Weiterfahrt nach Schierke wurden nur 43(!) Minuten benötigt!

    Das war damals eine Super-Leistung der Reichsbahner! Vielleicht ein Welt-Rekord?
    Wenn bei der Deutschen Bahn AG(DB) heute ein Zug liegenbleibt, dauert es meistens Stunden, bis es weitergeht bzw. die Reisenden mit Bussen abgeholt werden.

    Mit freundlichen Grüßen
    sanpatricio

    Link: https://www.drehscheibe-online.de/fo...p?017,10231317
    Geändert von sanpatricio (16.10.2022 um 20:49 Uhr)

  2. Danke von:

    Maxe 27 (18.10.2022)

  3. #2
    Gedingeschlepper Avatar von Bergmensch
    Registriert seit
    07.04.2022
    Ort
    Goslar/Jürgenohl
    Alter
    73
    Beiträge
    36
    Danke
    51
    185 Danke für 32 Beiträge erhalten

    Standard

    Das war ja früher das Butter-und Brotgeschäft der Eisenbahnen, Verkehr durch zu führen.
    Heute dagegen wird im Nahverkehr nur noch das Billigste Angebot für die Besteller des Nahverkehrs und das Teuerste Angebot für die Kunden abgearbeitet.
    Im Fernverkehr ist es ähnlich. Soviel Kunden durch Tarifwirrwar zu verunsichern das sich bald nur noch reiche eine Zugfahrt leisten können.
    Im Güterverkehr hat man sich fast ganz aus der Fläche zurück gezogen und will nur noch Fernkorridore bedienen.
    Mich wundert es nur noch das es überhaupt noch eine Eisenbahn gibt.
    Grüße von ganz oben, der Bergmensch.

  4. Danke von:

    sanpatricio (18.10.2022)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.