Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 34 von 34

Thema: Die Verschandelung einer Kunstmeile

  1. #31
    Gedingeschlepper Avatar von Eule
    Registriert seit
    06.10.2013
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    96
    Danke
    284
    127 Danke für 69 Beiträge erhalten

    Standard

    Leider gibt es in unserer Zeit nur Top oder Flop. Auch hier wird mal wieder das Kind mit dem Bade ausgeschüttet. Bei meiner Fotomotivsuche für "Wo bin ich" habe ich auch die Kunstmeile im Visier gehabt. Meiner Meinung nach könnten zwei dieser Anlagen stehen bleiben:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20240424_160100.jpg 
Hits:	2 
Größe:	274,5 KB 
ID:	20671 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20240424_160032.jpg 
Hits:	2 
Größe:	270,0 KB 
ID:	20672
    Wenn der Rest zum Vienenburger Bahnhof kommt, könnten auf den verbleibenden Fundamenten die üblichen kniehohen Fahrradständer aufgestellt werden. Leer stören sie die Optik nicht. Wenn Räder davor abgestellt werden kann das durchaus reizvolle Fotomotive ergeben, frei nach dem Motto: Gespräche zwischen Lokomotive und Fahrrad

  2. Danke von:

    Alfred E. Neumann (26.04.2024),Andreas (28.04.2024),gidaso (26.04.2024),Roger (06.05.2024),thronerbe (26.04.2024)

  3. #32
    Gedingeschlepper Avatar von Joerg
    Registriert seit
    25.05.2018
    Ort
    Düdelsheim - Hessen
    Alter
    65
    Beiträge
    70
    Danke
    15
    122 Danke für 47 Beiträge erhalten

    Standard

    Was soll das sein? Hat die Stadt Goslar zuviel Geld? War gerade mal im Goslarer Museum, dort mangelt es an funktionierenden Leuchtmitteln und dann so etwas

  4. Danke von:

    Roger (06.05.2024)

  5. #33
    Schießhauer Avatar von Trichtex
    Registriert seit
    21.02.2016
    Ort
    Langelsheim
    Beiträge
    532
    Danke
    520
    1.219 Danke für 470 Beiträge erhalten

    Standard

    Moin!

    Der Vienenburger Bahnhof scheint als neuer Standort der Fahrradboxen schon wieder vom Tisch zu sein, wie heute der GZ zu entnehmen ist. Stattdessen wird es wohl der Parkplatz hinter der Kaiserpassage an der Sommerwohlenstraße. Die benötigte Fläche soll von Tescom angemietet werden. Prima, so hat "Goslars Gönner" Tessner neben der Steigerung der Attraktivität seiner Kaiserpassage auch wirtschaftlich noch was davon, wofür sich Goslars Urte pflichtschuldigst bedankt.

    Viele Grüße

    Gunther

  6. Danke von:

    Roger (06.05.2024),Speedy (13.05.2024),thronerbe (06.05.2024)

  7. #34
    Hauer Avatar von Roger
    Registriert seit
    20.10.2018
    Ort
    Goslar
    Beiträge
    204
    Danke
    272
    392 Danke für 154 Beiträge erhalten

    Standard

    Zitat Zitat von Trichtex Beitrag anzeigen
    Moin!

    Der Vienenburger Bahnhof scheint als neuer Standort der Fahrradboxen schon wieder vom Tisch zu sein, wie heute der GZ zu entnehmen ist. Stattdessen wird es wohl der Parkplatz hinter der Kaiserpassage an der Sommerwohlenstraße. Die benötigte Fläche soll von Tescom angemietet werden. Prima, so hat "Goslars Gönner" Tessner neben der Steigerung der Attraktivität seiner Kaiserpassage auch wirtschaftlich noch was davon, wofür sich Goslars Urte pflichtschuldigst bedankt.

    Viele Grüße

    Gunther
    Monsen,
    ..naja, ein Kundenparkplatz für die Kaiserpassage war das eigentlich nie. Der Parkplatz ist mit einer Schranke versehen.
    Dort parken nur Mitarbeiter und Geschäftsinhaber der Kaiserpassage und evtl. Anlieger. Außerdem gibt noch eine Anlieferungsrampe.
    Wenn man es geschickt anstellt könnte man die Boxen und das andere Zubehör auch so platzieren das die Nutzer nicht
    durch die Schranke müssen.

    Anbei mal der Link vom Statement der Stadt Goslar vom 03.05.2024

    https://www.goslar.de/stadt-und-verw...boxen-gefunden

    "Shit happens"
    Beste Grüße

    Roger


    Not Too Old To Rock´n Roll

  8. Danke von:

    Andreas (10.05.2024),Bergmönch (17.05.2024)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  


Dieses Forum ist komplett werbefrei und wird ausschließlich privat finanziert.

Um auch in Zukunft ohne Werbebanner und nervige Pop-Ups auszukommen,

würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen.